Saison 2019/2020

KEV - ERCI 4:1 // Freitag, 24.01.2020

Panther dominieren und verlieren

Erneuter Rückschlag für die Panther. Bei den Krefeld Pinguinen unterlagen sie erneut mit 1:4. Eine desaströse Chancenverwertung sowie ein sehr stark aufgelegter Pinguine-Goalie Jussi Rynnäs kosteten dem ERC den Sieg. Damit fielen die Blau-Weißen auf Platz sechs zurück, verpassten es einerseits, den Abstand auf Platz sieben zu vergrößern und andererseits wieder näher an Platz vier heranzurücken. Mit 46 Torschüssen reichte es nur zu einem einzigen Treffer.

Es war ein absurdes Spiel, das die 4943 Zuschauer in der Krefelder Yayla-Arena in den ersten beiden Dritteln sahen. Die Panther dominierten die Partie, waren die eindeutig überlegene Mannschaft und gaben in 40 Minuten 36 Torschüsse ab. Die Hausherren nur deren zwölf. Und trotzdem gingen die Pinguine mit einer 2:0-Führung in die zweite Pause.

Von Minute eins an machten die Blau-Weißen Druck auf des von Jussi Rynnäs gehütete KEV-Tor. Sie erspielten sich Chance um Chance, scheiterten aber entweder am Finnen, der für seine Team der Turm in der Schlacht war oder am eigenen Unvermögen. Zudem war auch das Scheibenglück nicht auf Seiten der Oberbayern, denen mehrfach die Scheibe in erstklassigen Abschlusssituationen versprang oder wie bei David Elsners Schuss kurz vor der ersten pause nur an die Latte krachte. In der neunten Minute erzielten die Hausherren bei einer doppelten Überzahl (Schütz und Detsch mussten gleichzeitig in die Kühlbox) die Führung. Ein Schuss von Philip Bruggisser fälschte Vincent Saponari genau in den Winkel ab.

Die Ingolstädter Dominanz wurde im Mittelabschnitt sogar noch größer. Die Rheinländer brachten offensiv kaum mehr etwas zustande, während die Gäste reihenweise Chance ausließen. Ob Wayne Simpson, Brandon Mashinter, Kris Foucault oder Sean Sullivan. Keiner brachte die Scheibe an Rynnäs vorbei. Und so kam, was kommen musste. 107 Sekunden vor der Pausensirene waren die Krefelder beim einzigen gut ausgespielten Angriff der zweiten zwanzig Minuten erneut erfolgreich. Collins ließ Daniel Pietta am langen Pfosten freistehen und der Kapitän traf zum 2:0.

Im Schlussdrittel schienen die Panther dann ihr Pulver bereits verschossen zu haben, weil sie sich deutlich schwerer taten, zu Chancen zu kommen. Die besten vergaben Simpson und Elsner, während auf der Gegenseite die Latte gegen Laurin braun und der Pfosten gegen Chad Costello die Entscheidung verhinderte. Diese fiel dann, als Doug Shedden Pielmeier für einen sechsten Feldspieler vom Eis nahm. DEL-Topscorer Costello machte mit dem 3:0 den Deckel drauf. Die Treffer von Brett Olson und Saponari erneut ins leere Ingolstädter Tor hatten nur noch statistischen Wert.

Stimme zum Spiel

ERC-Stürmer Tim Wohlgemuth: „Wir haben nach dem zweiten Drittel gesagt, das einzige was uns fehlt, ist, dass wir die Tore machen. Krefeld hat eine brutale Reihe, die heute wieder Tore gemacht hat. Das haben wir leider nicht geschafft. Diese Punkte, die wir liegen lassen, tun extrem weh. Aber wir müssen nach vorne schauen, weil es am Sonntag schon wieder weitergeht.“

 

Dann treten die Panther nämlich zum Derby in Nürnberg an (14 Uhr) und werden dabei von 650 Fans begleitet, die im München-Nürnberg-Express der DB Regio Bayern anreisen werden.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Kurz vor seinem Rückflug nach Nordamerika bekam Maury Edwards die Trophäe für den Verteidiger des Jahres. 
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Sa, 28.03.2020 // Profis

Edwards ist Verteidiger des Jahres

Der 33-jährige Kanadier war in den vergangenen beiden Jahren jeweils punktbester Verteidiger der DEL ...

Kaum zu halten: Stürmer Wojciech Stachowiak wird seine Schnelligkeit auch weiterhin im Panther-Trikot zeigen. Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Fr, 27.03.2020 // Profis

Stachowiak bleibt beim ERC

Die Panther verlängern den Vertrag mit dem 20-jährigen Stürmer ...

Unter anderem gibt es das original getragene Heimtrikot von Jochen Reimer zu ersteigern.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Do, 26.03.2020 // Profis, Merchandise, Fans

Gameworn-Trikots des ERC zur Auktion

Die ersten zehn Gameworn-Trikots der Panther stehen ab sofort im Ebay-Shop zur Auktion ...

Informationen zur Rückerstattung von bereits bezahlten Ticketpreisen.

Sa, 21.03.2020 // Profis, Tickets, Fans

Infos zur Rückerstattung der bezahlten Online-Tickets

Rückerstattung über Eventim ...

DEL, 40. Spieltag

KEV ERCI

Tore

1:0  Philip Bruggisser (9.) PP2

2:0  Daniel Pietta (39.) EQ

3:0  Chad Costello (59.) EQ

3:1  Brett Olson (60.) EQ

4:1  Vincent Saponari (60.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Iwert

HSR: Marc / Rohatsch

HSR: Marian

LM: Jürgens, Kai

LM: Laudan, Julian

Strafminuten

Krefeld: 8 min.

Ingolstadt: 6 min.

Anzeige

Tore - Krefeld Pinguine vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
8:35
Philip Bruggisser
Grant Besse
Daniel Pietta
PP2
2 : 0
38:11
Daniel Pietta
Vincent Saponari
Chad Costello
EQ
3 : 0
58:24
Chad Costello
Daniel Pietta
EQ
3 : 1
59:20
Brett Olson
David Elsner
Sean Sullivan
EQ
4 : 1
59:34
Vincent Saponari
Jacob Lagacè
Torsten Ankert
EQ

Strafzeiten - Krefeld Pinguine vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
4:24
Laurin Braun
Stockschlag
04:24
06:24
2 min
7:47
Simon Schütz
Beinstellen
07:47
08:35
2 min
7:47
Hans Detsch
Stockschlag
07:47
09:47
2 min
9:21
Jacob Lagacè
Beinstellen
09:21
11:21
2 min
23:01
Chad Costello
Spielverzögerung
23:01
25:01
2 min
31:33
Mike Schmitz
Beinstellen
31:33
33:33
2 min
32:59
Mirko Höfflin
Halten
32:59
34:59

Spielerstatistik

KEV
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Arturs Kruminsch
0
0
Fabio Wagner
0
0
Philipp Kuhnekath
0
0
Colton Jobke
0
0
Travis Ewanyk
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Laurin Braun
0
0
Mike Collins
0
0
Chad Costello
0
0
Dustin Friesen
0
0
Jeremy Welsh
0
0
Brett Olson
0
0
Jacob Lagacè
0
0
Brett Findlay
0
0
Patrick Klein
0
0
Wayne Simpson
0
0
Jussi Rynnäs
0
0
Matt Bailey
0
0
Oskar Östlund
0
0
Maury Edwards
0
0
Philip Riefers
0
0
Jochen Reimer
0
0
Vincent Saponari
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Garrett Noonan
0
0
Sean Sullivan
0
0
Torsten Ankert
0
0
Darin Olver
0
0
Tom Eric Bappert
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Daniel Pietta
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Martin Schymainski
0
0
David Elsner
0
0
Philip Bruggisser
0
0
Kris Foucault
0
0
Grant Besse
0
0
Hans Detsch
0
0
Mike Schmitz
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0

Krefeld Pinguine

Spieler
SOG
+/-
Arturs Kruminsch
0
0
Philipp Kuhnekath
0
0
Travis Ewanyk
0
0
Laurin Braun
0
0
Chad Costello
0
0
Jeremy Welsh
0
0
Jacob Lagacè
0
0
Patrick Klein
0
0
Jussi Rynnäs
0
0
Oskar Östlund
0
0
Philip Riefers
0
0
Vincent Saponari
0
0
Garrett Noonan
0
0
Torsten Ankert
0
0
Tom Eric Bappert
0
0
Daniel Pietta
0
0
Martin Schymainski
0
0
Philip Bruggisser
0
0
Grant Besse
0
0
Mike Schmitz
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Brett Olson
0
0
Brett Findlay
0
0
Wayne Simpson
0
0
Matt Bailey
0
0
Maury Edwards
0
0
Jochen Reimer
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sean Sullivan
0
0
Darin Olver
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Brandon Mashinter
0
0
David Elsner
0
0
Kris Foucault
0
0
Hans Detsch
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0