Unsere Stadt. Unsere Farben.

ERCI - KEC 0:1 // Sonntag, 04.03.2018

Mit Heimrecht gegen Mannheim

Der ERC Ingolstadt schließt die Hauptrunde 2017/18 als Tabellenvierter ab. Trotz einer 0:1-Niederlage gegen Köln haben die Panther damit das Heimrecht im Viertelfinale sicher. John Laliberte & Co. treffen ab 14. März auf die Adler Mannheim.

Erstes Drittel
Köln kam, angetrieben von der letzten Chance auf den sechsten Platz, mit Biss aus der Kabine. In den ersten fünf Minuten kamen die Haie darum auch zu den besseren Chancen. Etwa, als Alexandre Bolduc einen Hanowski-Querpass ungenützt ließ (4.).
In der anschließend ausgeglichenen Partie hatten die Haie in der 17. Minute ihre beste Chance des ersten Drittels: Ryan Jones lief auf Nico Krämmer in den Slot tropfen – der aber kam nicht an ERC-Goalie Jochen Reimer vorbei. Gleich drauf wurde Tim Stapleton auf die Reise geschickt, er wiederum vergab per Rückhand gegen Gustaf Wesslau. Der Haie-Torwart rettete seine Mannschaft in einem folgenden Unterzahlspiel mit mehreren guten Saves das 0:0. Härte war da bereits im Spiel.

Zweites Drittel
Im zweiten Abschnitt dominierten die Torhüter: Wesslau hielt seine Kölner vor allem in doppelter Überzahl der Panther zu Drittelbeginn im Spiel. Stapleton, Mike Collins & Co. fanden keinen Weg an ihm vorbei. Ebenso später Kael Mouillierat bei einem Alleingang (32.). In anderen Fällen verpasste Ingolstadt aus eigenen Stücken: Thomas Greilinger und David Elsner vergaben aus der Halbdistanz freistehend.
Nach der Spielhälfte war dann zunehmend ERC-Goalie Reimer gefordert. Erst half ihm Pascal Zerressen, der drüberschoss (36.) und bei Philip Gogullas Versuch die Latte (37.). Dann, zu anderen Saves, fischte er Alexander Sulzer Powerplay-Fernschuss per Spagat-Save spektakulär herunter (39.). „Beide Teams hatten heute sehr starke Torhüter“, befand ERC-Coach Doug Shedden.

Drittes Drittel
Nach der Schlusssirene feierten die Kölner zwei ihrer Spieler: Torwart Wesslau, der auch im dritten Drittel alle ERC-Versuche vereitelte, und Sebastian Uvira.
Die Haie erkundigten sich in den Schlussminuten fortwährend bei ihrem Pressesprecher neben der Spielerbank nach den aktuellen Ständen in den anderen Stadien. Tatsächlich schwächelten die vorne liegenden Teams aus Wolfsburg, Mannheim und Bremerhaven. „Es wurde interessant. Was jetzt nun?“, sagte Kölns Trainer Draisaitl. Den Torwart ziehen oder nicht? „Ich habe mich in einer Minute viermal umentschieden.“ Er zog dann doch den Goalie und 64 Sekunden vor Ende schoss Uvira Köln ins Viertelfinale.
Die Niederlage änderte für den ERC rein gar nichts. Die Panther schließen die Hauptrunde als guter Vierter ab und haben im Viertelfinale Heimrecht. Gegner ist Mannheim, das sich im Penaltyschießen in Augsburg noch den Zusatzpunkt und damit den fünften Rang holte. Die erste Partie findet am Mittwoch, 14. März, um 19.30 Uhr in der Saturn Arena statt. Der Ticketverkauf für die ERC-Heimspiele hat im Ladenverkauf bereits begonnen.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mannheim holte das fünfte Spiel und damit die Serie. Foto: Oliver Strisch / st-foto

Fr, 23.03.2018 // ERCI - MAN 3:4

Mit 3:4-Krimi in die Sommerpause

Panther unterliegen in Spiel 5 ...

Morgen steigt Spiel 5. Die Panther brauchen einen Sieg - die SWI wollen mit einer Aktion die Halle zum Beben bringen. Foto: Traub / st-foto

Do, 22.03.2018 // Profis

Do or die - Panther in Spiel 5

ERC empfängt die Adler Mannheim und bekommen SWI-Unterstützung ...

Der ERC bot über lange Strecken eine hervorragende Leistung, ging dann aber leer aus. Foto: ST-Foto.de / Johannes Traub

Di, 20.03.2018 // MAN - ERCI 5:3

Bittere Niederlage in Spiel 4

Mannheim dreht Partie ...

Nach zwei Overtime-Krimis geht es am Dienstag in Mannheim weiter.

Mo, 19.03.2018 // Profis, Tickets

Dienstag: Spiel 4

Playoffs gegen die Adler Mannheim ...

DEL, 52. Spieltag

ERCI KEC

Tore

0:1  Sebastian Uvira (59.) SH1

Schiedsrichter

HSR: Christoffer Hurtik / Marian Rohatsch

LM: Maksim Cepik

LM: Jonas Merten

Strafminuten

Ingolstadt: 8 min.

Köln: 10 min.

conti

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Kölner Haie

Tore - ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
58:56
Sebastian Uvira
Felix Schütz
Justin Shugg
SH1

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
8:00
Matt Pelech
Beinstellen
08:00
10:00
2 min
17:53
Christian Ehrhoff
Haken
17:53
19:53
2 min
19:47
Alexandre Bolduc
Übertriebene Härte
19:47
21:47
2 min
20:26
Corey Potter
Haken
20:26
22:26
2 min
36:37
Dustin Friesen
Stockschlag
36:37
38:37
2 min
43:03
Blair Jones
Stockschlag
43:03
45:03
2 min
48:12
Christian Ehrhoff
Beinstellen
48:12
50:12
2 min
48:41
John Laliberte
Halten
48:41
50:41
2 min
57:36
Darin Olver
Haken
57:36
58:56

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
KEC
Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Corey Potter
0
0
Fabio Wagner
0
0
Dominik Tiffels
0
0
Ville Koistinen
0
0
Christian Ehrhoff
0
0
Benedikt Schopper
0
0
T.J. Mulock
0
0
Mike Collins
0
0
Kai Hospelt
0
0
Dustin Friesen
0
0
Nico Krämmer
0
0
John Laliberte
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Brett Olson
0
0
Ryan Jones
0
0
Petr Taticek
0
0
Gustaf Wesslau
0
0
Tim Stapleton
0
0
Daniar Dshunossow
0
0
Greg Mauldin
0
0
Justin Peters
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Blair Jones
0
0
Matt Pelech
0
0
Bill Thomas
0
0
Jochen Reimer
0
0
Justin Shugg
0
0
Sean Sullivan
0
0
Alexandre Bolduc
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Alexander Sulzer
0
0
Darin Olver
0
0
Felix Schütz
0
0
Joachim Ramoser
0
0
Jean-Francois Boucher
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Benjamin Hanowski
0
0
David Elsner
0
0
Philip Gogulla
0
0
Laurin Braun
0
0
Moritz Müller
0
0
Sebastian Uvira
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Fabio Wagner
0
0
Ville Koistinen
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
John Laliberte
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Tim Stapleton
0
0
Greg Mauldin
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Matt Pelech
0
0
Jochen Reimer
0
0
Sean Sullivan
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Darin Olver
0
0
Joachim Ramoser
0
0
Timo Pielmeier
0
0
David Elsner
0
0
Laurin Braun
0
0

Kölner Haie

Spieler
SOG
+/-
Corey Potter
0
0
Dominik Tiffels
0
0
Christian Ehrhoff
0
0
T.J. Mulock
0
0
Kai Hospelt
0
0
Nico Krämmer
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Ryan Jones
0
0
Gustaf Wesslau
0
0
Daniar Dshunossow
0
0
Justin Peters
0
0
Blair Jones
0
0
Bill Thomas
0
0
Justin Shugg
0
0
Alexandre Bolduc
0
0
Alexander Sulzer
0
0
Felix Schütz
0
0
Jean-Francois Boucher
0
0
Benjamin Hanowski
0
0
Philip Gogulla
0
0
Moritz Müller
0
0
Sebastian Uvira
0
0