Wir stehen zusammen!

ERCI - SWW 4:1 // Sonntag, 25.09.2022

Dominanter Heimsieg

Der ERC Ingolstadt hat sich im zweiten Heimspiel der Saison den zweiten Sieg erspielt. Mit einer beeindruckenden Leistung ließen sie die Schwenninger Wild WIngs beim 4:1-Sieg nur selten gefährlich werden. Philipp Krauß war zudem mit seinem ersten DEL-Tor erfolgreich. In der Tabelle rangieren die Blau-Weißen nun auf Platz drei.

Panther spielbestimmend

Nach dem unfreiwillig spielfreien Freitag in Folge der Absage des Auswärtsspiels in Bietigheim, fanden die Panther gut in die Partie und gaben von Anfang an den Ton an. Gleich den ersten Wechsel schlossen sie mit einem Schuss von Maury Edwards ab, den Wild Wings-Keeper Joacim Eriksson entschärfte. Weitere Chanen erspielten sie sich durch Marko Friedrich und Justin Feser. Am nähesten dran am Führungstreffer war Mirko Höfflin. Der Stürmer visierte im Powerplay aber nur die Unterkante der Latte an (10.). Auf der Gegenseite musste ERC-Goalie Michael Garteig nur selten ernsthaft eingreifen. Drei Minuten vor der Pause konnte die SATURN-Arena dann doch erstmals jubeln. Philipp Krauß drückte einen Abpraller zum 1:0 über die Linie. Das erste DEL-Tor des 21-jährigen Neuzugangs.

Wild Wings nur in Überzahl gefährlich

Druckvoll starteten die Hausherren auch in den Mittelabschnitt und hatten durch Feser zwei gute Abschlüsse. Erneut mit dem Glück im Bunde waren die Schwenninger, als Frederik Storm die Scheibe mit der Rückhand an die Unterkante der Latte setzte (22.). So richtig auszeichnen konnte sich Garteig dann im ersten Powerplay der Gäste, als er zweimal gegen Miks Indrasis parierte. Storm scheiterte – wieder bei Gleichzahl auf dem Eis - nach einem grandiosen Spielzug am Außenpfosten. Mehr Glück hatte der Däne im Powerplay. Die Scheibe fiel ihm im Slot vor die Kelle und diese Gelegenheit ließ er sich nicht entgehen – 2:0 Ingolstadt (32.). Eine Zeigerumdrehung später hätte Wojciech Stachowiak bei seinem Alleingang um ein Haar erhöht, konnte Eriksson aber nicht überwinden. In der 36. Minute war dann auch Garteig erstmals geschlagen. Zuvor rettet er zweimal herausragend, aber gegen den Direktschuss von Tyson Spink war er machtlos. Sobald es aber mit Gleichzahl zur Sache ging, war der ERC das dominante Team und schlug daraus gut zwei Minuten vor der Pause Profit. Mark Friedrich vollendete eine sehenswerte Kombination zum 3:1.

Zwei-Tore-Führung souverän nach Hause gebracht

Fünf Minuten nach Wiederbeginn hätte Höfflin beinahe für die Vorentscheidung gesorgt, aber ihn ereilte zum zweiten Mal an diesem Abend Eisen-Pech. Sein Schuss donnerte nur gegen den Pfosten. Die Blau-Weißen blieben weiterhin am Drücker. Zehn Minuten vor Ende hatte Eriksson zweimal Glück, als die Scheibe knapp an seinem Kasten vorbeistrich. Einmal rettete er bravourös mit einem langen Schläger gegen den heranstürmenden Storm. Endgültig den Deckel drauf machte Feser mit seinem Empty-Net-Tor 80 Sekunden vor der Schlusssirene.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Wir haben einen gute Start erwischt. Wir wollten unsere Beine bewegen und läuferisch gut agieren. Das ist uns gelungen. Im zweiten Drittel haben wir etwas Momentum verloren, aber das 3:1 kurz vor der Pause war wichtig. Im Schlussabschnitt haben wir die Zwei-Tore-Führung dann sehr gut gemanaged."

Bereits am kommenden Freitag steigt das erste Derby der Saison. Ab 19:30 Uhr sind die Straubing Tigers in der SATURN-Arena zu Gast. Karten sind bereits im Online-Ticketshop sowie im Fairplay Hockey Shop erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Intensives Duell. Der ERC trifft am Dienstag auf Bremerhaven.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Mo, 26.02.2024 // Profis

Heimvorteil nutzen

Die letzten vier Spiele der Hauptrunde bestreiten die Panther alle in der SATURN-Arena ...

Rein ins Glück: Maury Edwards mit dem Game-Winner in Überzahl. 
Foto: Citypress

So, 25.02.2024 // MAN - ERCI 1:3

900 mitgereiste Fans bejubeln Auswärtssieg

Pure Ekstase im Gästeblock beim Auswärtssieg der Panther ...

Dank einer leidenschaftlichen Defensive nimmt der ERC einen Punkt aus München mit.
Foto: City-Press

Fr, 23.02.2024 // RBM - ERCI 2:1 n.V.

ERC holt Punkt beim Meister

Die Panther halten lange eine knappe Führung, werden von zwei Münchener Kontern aber eiskalt erwischt ...

Gemeinsam in die Saison 2024/25. Ab dem 27. Februar ist die neue Dauerkarte erhältlich.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Do, 22.02.2024 // Tickets, Fans

Details & FAQ's zur Dauerkarte 24/25

Alles rund um die neue Dauerkarte, die ab 27. Februar erhältlich ist ...

DEL, 4. Spieltag

ERCI SWW

Tore

1:0  Philipp Krauß (17.) EQ

2:0  Frederik Storm (32.) PP1

2:1  Tyson Spink (36.) PP1

3:1  Marko Friedrich (38.) EQ

4:1  Justin Feser (59.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Sean MacFarlane / Marc Iwert

LM: David Tschirner

LM: Andreas Hofer

Strafminuten

Ingolstadt: 6 min.

Schwenningen: 10 min.

MagentaSport 2023/24

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings

Tore - ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
16:32
Philipp Krauß
Enrico Henriquez Morales
Wojciech Stachowiak
EQ
2 : 0
32:00
Frederik Storm
Tye McGinn
Wayne Simpson
PP1
2 : 1
35:28
Tyson Spink
Ville Lajunen
Miks Indrasis
PP1
3 : 1
37:44
Marko Friedrich
Justin Feser
Fabio Wagner
EQ
4 : 1
58:40
Justin Feser
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
8:53
Will Weber
Haken
08:53
10:53
2 min
22:32
Mirko Höfflin
Haken
22:32
24:32
2 min
30:25
Will Weber
Spielverzögerung
30:25
32:00
2 min
33:58
Fabio Wagner
0
33:58
35:58
2 min
40:24
Phil Hungerecker
Bandencheck
40:24
42:24
2 min
44:28
Leon Hüttl
Unsportliches Verhalten
44:28
46:28
2 min
44:28
Sebastian Uvira
Haken
44:28
46:28
2 min
59:14
John Ramage
Halten
59:14
61:14

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
SWW
Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Ville Lajunen
0
0
Colton Jobke
0
0
Kai Zernikel
0
0
Philipp Krauß
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Frederik Storm
0
0
Steve Majher
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
Tye McGinn
0
0
Johannes Huss
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Alex Trivellato
0
0
Emil Quaas
0
0
John Ramage
0
0
Wayne Simpson
0
0
Joacim Eriksson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Manuel Alberg
0
0
Maury Edwards
0
0
Boaz Bassen
0
0
Leon Hüttl
0
0
Florian Elias
0
0
Charles Bertrand
0
0
Miks Indrasis
0
0
Michael Garteig
0
0
Daniel Pfaffengut
0
0
Kevin Reich
0
0
Will Weber
0
0
Brian Gibbons
0
0
Mitch Wahl
0
0
Ben Marshall
0
0
Tylor Spink
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Marius Möchel
0
0
Marko Friedrich
0
0
Sebastian Uvira
0
0
Justin Feser
0
0
Phil Hungerecker
0
0
Jerome Flaake
0
0
Tyson Spink
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Kevin Reich
0
0
Brian Gibbons
0
0
Ben Marshall
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Marko Friedrich
0
0
Justin Feser
0
0
Jerome Flaake
0
0

Schwenninger Wild Wings

Spieler
SOG
+/-
Ville Lajunen
0
0
Kai Zernikel
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Steve Majher
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
Johannes Huss
0
0
Alex Trivellato
0
0
John Ramage
0
0
Joacim Eriksson
0
0
Manuel Alberg
0
0
Boaz Bassen
0
0
Florian Elias
0
0
Miks Indrasis
0
0
Daniel Pfaffengut
0
0
Will Weber
0
0
Mitch Wahl
0
0
Tylor Spink
0
0
Marius Möchel
0
0
Sebastian Uvira
0
0
Phil Hungerecker
0
0
Tyson Spink
0
0