Pack ma's!

Profis // Mittwoch, 06.02.2019

"Ich habe sein Potential gesehen"

Interview mit dem heutigen Geburtstagskind Tim Regan, Co-Trainer und Assistent des Sportdirektors zur sportlichen Lage des ERC, zu Persönlichem und zum neuen Bundestrainer:

 

Timmy, deine erste Saison beim ERC geht in den Endspurt. Dein Zwischenfazit?

Es war sehr erfahrungsreich bis jetzt, mit vielen Ups and Downs. Aber wir sind immerzurückgekommen und jetzt wieder heiß im Rennen um Platz 6.

Für dich persönlich: Du bist Co-Trainer und Assistent von Sportdirektor Larry Mitchell. Wie meisterst du diese Herausforderung?

Es ist alles eine Nummer größer als beim SC Riessersee, wo ich ja auch Manager war. Ich habe viel gelernt, vor allem von Larry und Doug (Shedden, Cheftrainer; die Redaktion), aber auch im Management, wo ich eng mit den Kollegen aus der Geschäftsstelle zusammenarbeite. Es ist eine super Erfahrung und vor allem, es macht sehr viel Spaß.

Apropos Spaß - viele nennen dich ja ‚Feelgood Manager' bei uns im Büro, weil du immer gut drauf und für einen Spaß zu haben bist. Wie ist deine Rolle in der Kabine?

Das kommt drauf an. Gerade nach Niederlagen oder in schlechten Phasen kann man natürlich nicht nur lustig sein. Doug ist als Trainer eine Autoritätsperson, der streng ist, aber trotzdem immer auch die persönlichen Gespräche sucht. Da unterstütze ich und passe mich natürlich der jeweiligen Lage an.

Du warst die letzten Jahre in verschiedenen Rollen in Riessersee, hast dort deine Frau, deine drei Kinder. Wie kommst du klar mit der räumlichen Trennung?

Zum Glück habe ich eine Traumfrau, die trotz des großen Aufwands mit drei Kindern meine Entscheidung für Ingolstadt und die Doppelfunktion unterstützt hat und mir stets den Rücken frei hält.

Von der Familie zum Freundeskreis: Toni Söderholm ist jetzt Bundestrainer. Gestern feierte er sein Debüt hinter der Bande. Freust du dich für ihn?

Absolut. Als er mein Assistenztrainer in Garmisch war, habe ich sein Potenzial gesehen. In der Zeit unserer Zusammenarbeit hat er einen Riesenschritt nach vorne gemacht. Ich finde seine Nominierung absolut richtig, das ist eine Bereicherung für das deutsche Eishockey.

Abschließend zu uns - der Endspurt steht an:

Natürlich geht es um das große Ziel ‚Top 6'. Wir denken aber jetzt nur in kleinen Etappen. Wie wir diese meistern. Es geht um die Details, und darum, stets Willen und Kampfgeist zu zeigen.

 

Dieses Interview erschien in leicht veränderter Form zuerst im Stadionheft "ERC Express". Das spieltagsbezogene, ständig aktuelle Magazin erhalten Sie zu jedem Heimspiel kostenlos an den Eingängen der Saturn-Arena; so auch zum kommenden Heimspiel am 15. Februar gegen Spitzenreiter Adler Mannheim. Tickets für diese und alle weiteren Partien in der Saturn-Arena erhalten Sie im Online-Ticket-Shop.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Unter anderem steigt heute eine neue Ausgabe des Saturn-Card-Volltreffers. Bezwingt der Kandidat die Torwand?
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Fr, 15.02.2019 // Profis, Tickets, Fans

Heute im Stadion

Aktionen rund ums Spiel ...

Läuft bei Pat Cannone!
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Di, 22.01.2019 // Profis

Kurz gemeldet vom 22.01.

Scoring, Scouting, Liste ...

Benedikt Kohl nach seinem Tor gegen die Kölner Haie. Foto: Strisch / st-foto

Di, 22.01.2019 // Profis

"Das lächelnde Gesicht"

Benedikt Kohl im Interview ...

Pflichttermin für alle Sportfans in der Region Ingolstadt: Heute, 16.30 Uhr, Saturn-Arena.
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

So, 20.01.2019 // Profis, Kidsclub, Tickets, Merchandise, Fans

Heute im Stadion

Rund ums Spiel ...

Anzeige