Endlich Eishockey!

Profis // Dienstag, 22.01.2019

Kurz gemeldet vom 22.01.

Aktuelle Kurzmeldungen vom Tage:

Scoring-Streak
Pat Cannone hat in den vergangenen sechs Spielen stets mindestens einmal gescort. Zwei Tore und fünf Assists stehen für ihn zuletzt zu Buche. Trainer Doug Shedden sagt: „Er hat seine Spielweise an die größere Eisfläche angepasst. In den vergangenen zehn, fünfzehn Spielen war er einer unserer besten Spieler." Eine Geschichte zu Cannone lesen sich auch in der neuen Ausgabe der Eishockey News (ab heute am Kiosk).

Scouting
Sportdirektor Larry Mitchell ist vor allem an Wochenenden oft auf Sichtung in In- und Ausland unterwegs, von Profiliga bis Nachwuchsklasse. In dieser Woche bietet ihm die DEL2 auch die Gelegenheit, am heutigen Dienstag zu scouten: Mitchell und sein Assistent Tim Regan beobachten am Abend die Partie des Kooperationspartners ESV Kaufbeuren gegen DEL2-Meister Bietigheim Steelers (19.30 Uhr). Beide Teams gehören zur DEL2-Spitzengruppe.

Runde Nummern
Joachim Ramoser bestritt am Freitag sein 100. DEL-Spiel. Maury Edwards absolviert beim Derby in Augsburg sein 200. DEL-Spiel. Der Offensivverteidiger schoss in der DEL bislang 36 Tore und bereitete 73 weitere vor. Die aktuelle ist seine bis dato beste Spielzeit.

Listenplatz
Apropos Edwards: Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) sucht derzeit wieder nach den Besten der Liga. Zwei Panther haben es auf die Vorschlagsliste zum Aushängeschild ihrer Position geschafft: Verteidiger Edwards und Angreifer Mike Collins. Theoretisch ist jeder Spieler der DEL wählbar, jedoch kamen in den Vorjahren die Sieger stets von der Vorschlagsliste. Gewählt werden zudem (ohne Vorschläge) der Spieler des Jahres und der Trainer des Jahres. Die Sieger der laufenden Wahl werden traditionell zu Playoffstart auf der DEL-Gala gekürt.

Februar-Angebot
Mit dem nächsten Heimspiel am 01.02. gegen die Krefeld Pinguine startet ein besonderes Angebot: das Februar-Ticket. „Das ist eine Art Mini-Dauerkarte, die vier Spiele umfasst und besonders günstig ist", betont Ticketmanager Nicholas Rausch. Sie erleben die Partien gegen Krefeld (01.02.), Mannheim (15.02.), Schwenningen (19.02.) und Berlin (22.02.) etwa im Stehplatzbereich für nur 60 Euro! Das Februar-Ticket ist im Fairplay Hockey Shop (Mo-Fr 12-18 Uhr und Sa 9-13 Uhr) sowie im Online-Ticket-Shop unter www.tinyurl.com/erc-karten erhältlich.

Saturn Moments
Ein Preis, den jeder Eishockeyfan interessieren dürfte: Die Saturn Moments, bekannt von Backstage-Erlebnissen mit Herbert Grönemeyer und Samy Deluxe, bieten einen Tag beim ERC an. Weitere Infos und Bewerbung bis zum 3. Februar auf der Webseite der Saturn Moments.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Am 10. Februar findet der zweite virtuelle Fanstammtisch statt.

Mo, 25.01.2021 // Profis, Fans

Virtueller Fanstammtisch am 10. Februar

Zu "Halbzeit" der Hauptrunde in der Gruppe Süd steigt der Fanstammtisch ...

ERC-Coach Doug Shedden spricht im Interview über den Stand der Vorbereitungen.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Di, 15.12.2020 // Profis

"Sonntag wird ein großer Tag für uns"

Doug Shedden spricht im Interview über sein Fazit nach den Testspielen sowie den Fokus in der letzten Trainingswoche vor dem Start ...

Brett Olson und Mike Collins laufen künftig nicht mehr für den ERC auf.
Fotos: Johannes Traub/JT-Presse.de

Mi, 02.12.2020 // Profis

Olson und Collins kehren nicht zum ERC zurück

Die beiden US-Amerikaner werden in der kommenden Saison nicht mehr im ERC-Trikot auflaufen ...

Familie Bodie kommt am Montag in Ingolstadt an.
Foto: Privat

Do, 12.11.2020 // Profis

Bodie macht den Auftakt

30-jähriger Verteidiger ist der erste Neuzugang seit der Entscheidung für eine Saison-Teilnahme ...

Banner MagentaSport

Anzeige