Saison 2019/2020

Nachwuchs // Donnerstag, 02.04.2020

Erneut "Fünf Sterne" für ERC-Nachwuchsarbeit

Der ERC Ingolstadt ist erneut einer der Clubs, der die Kriterien des gemeinsamen „Fünf Sterne Nachwuchsprogramms“ des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB) erfüllt und dementsprechend mit fünf Sternen die Top-Bewertung erhielt.

„Dass wir wieder zu den besten Standorten in Deutschland gehören macht uns sehr stolz. Unser Stammverein macht eine gute und nachhaltige Nachwuchsarbeit. Die U17 hat in der vergangenen Saison in der Division I den dritten Platz belegt und die U20 hätte um den Aufstieg in die DNL I gespielt, wenn die Spielzeit nicht vorzeitig abgebrochen worden wäre. Ein wichtiger Bestandteil ist auch die Audi Sportakademie, die es uns ermöglicht, Talente nach Ingolstadt zu holen und zu entwickeln“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell.

„Mein Dank geht an alle, die durch ihre großartige Arbeit dazu beigetragen haben, dass wir diese Auszeichnung erneut erhalten haben.  Nur wenn alle Hand in Hand zusammenarbeiten, kann Nachwuchsförderung auf diesem Niveau betrieben werden“, meint Jürgen Mißlbeck, stellvertretender Abteilungsleiter Eishockey beim ERC Ingolstadt e.V.

Nahezu 60 Clubs sind Teil des DEB-Sterneprogramms, das 2015 ins Leben gerufen wurde und als Bestandteil des Grundkonzepts POWERPLAY 26 stetig Fortschritte zeigt. Insgesamt 13 Clubs haben in diesem Jahr die Höchstwertung von fünf Sternen bekommen. Einer mehr als im Vorjahr. Grundlage für die Bewertungen waren über 300 Vereinsbesuche durch den DEB, bei denen sowohl Training und Ausbildung durch qualifizierte Trainer begutachtet und besprochen wurden, aber auch Themen der Spielerbetreuung eine Rolle spielten.

Aus der DEL erhielten neben dem ERC Ingolstadt auch die Eisbären Berlin, Krefeld Pinguine, Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Adler Mannheim, Schwenninger Wild Wings, Augsburger Panther und Düsseldorfer EG die „Fünf Sterne“-Auszeichnung. Hinzu kommen aus der DEL2 die Dresdner Eislöwen, die Bietigheim Steelers und der EV Landshut sowie aus der Oberliga Süd der EV Regensburg.

Ernst Höfner, DEB-Cheftrainer Vereinsbetreuung und Talentbetreuung: „Wir stellen eine deutlich positive Entwicklung fest, was die Ausbildung des Eishockey-Nachwuchses angeht. Zum einen haben die bestehenden Top-Standorte ihr Niveau halten können oder sogar weiter ausgebaut. Auf der anderen Seite ist es uns durch unsere Anreize und die intensive, persönliche Betreuung gelungen, weitere Vereine an das gewünschte Level heranzuführen.“

 

Die „Fünf Sterne Clubs“ im Überblick:

Eisbären Berlin (DEL)

Krefeld Pinguine (DEL)

Iserlohn Roosters (DEL)

Kölner Haie (DEL)

Adler Mannheim (DEL)

Schwenninger Wild Wings (DEL)

Augsburger Panther (DEL)

ERC Ingolstadt (DEL)

Düsseldorfer EG (DEL)

Bietigheim Steelers (DEL2)

Dresdner Eislöwen (DEL2)

EV Landshut (DEL2)

EV Regensburg (OL Süd) 

 

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mit zwei Toren und zwei Vorlagen steht Nicola Eisenschmid nach den ersten beiden Spielen auf Platz drei der Topscorer-Liste.
Foto: Stefan Bösl

Fr, 23.10.2020 // Frauen

"Haben das Potential für den Titel"

Nationalspielerin Nicola Eisenschmid im Interview ...

Die Penny DEL und die DEL2 haben sich auf Anpassungen beim Auf- und Abstieg geeinigt.
Foto: Traub

Fr, 23.10.2020 // Profis

Auf- und Abstiegsregelung wird angepasst

PENNY DEL und DEL2 einigen sich auf Anpassung des Auf- und Abstiegs für Saison 2020/21 und 2021/22 ...

Beim ERC liegt der Fokus auf der Vorbereitung auf die PENNY DEL.
Foto: City-Press

Do, 22.10.2020 // Profis

ERC nimmt nicht am MagentaSport Cup teil

Acht Teams der PENNY DEL bestreiten Turnier ab 11. November ...

Grund zu jubeln hatte die DNL-Mannschaft um ihren besten Torjäger Marvin Feigl.
Foto: Ralf Lüger

Di, 20.10.2020 // Nachwuchs

Erster Sieg in der DNL I

U20 feiert erfolgreiches Wochenende gegen EV Landshut - U17 mit Sieg und Niederlage ...

MagentaSport Cup 2020

Anzeige