Wir stehen zusammen!

RBM - ERCI 3:1 // Sonntag, 23.04.2023

Saisonende als Vizemeister

Die Finalserie ist zu Ende und der ERC Ingolstadt beendet die Saison als Vizemeister. Im fünften Duell der Panther bei Red Bull München lieferten die Blau-Weißen eine starke Leistung ab, waren insgesamt das aktivere Team, nutzten aber über zehn Minuten Überzahl nicht und mussten sich am Ende mit 4:1 geschlagen geben.

Panther sofort drin im Spiel

Im Anschluss an eine ausgeglichene Anfangsphase machten die Panther nach gut fünf Minuten erstmals richtig Druck auf den Kasten der Hausherren und belohnten sich mit dem Führungstor. Ty Ronning traf auf Zuspiel von Daniel Pietta, der damit seinen 500. Assist in der DEL verbuchen konnte, zum 1:0 (7.). Im nächsten Wechsel verhinderte Münchens Schlussmann Mathias Niederberger den Doppelschlag des Stürmers. Die Gäste hatten die Partie nun eigentlich unter Kontrolle, doch nach einer Vier-gegen-Vier-Sequenz kamen die Red Bulls durch Maximilian Kastner aus dem Nichts zum Ausgleich. Das verlieh ihnen merklich Aufwind, aber die Ingolstädter Defensive um Goalie Jonas Stettmer stemmte sich erfolgreich dagegen. Sekunden vor der Pausensirene konnte Frederik Storm in Überzahl völlig frei vor Niederberger den Puck nicht kontrollieren.

Ausgeglichener Mittelabschnitt

Die erste Großchance des Mittelabschnitts gehörte dem ERC. Bei Mirko Höfflins Abschluss gegen den bereits geschlagenen Niederberger war nur noch die Kufe von Jonathan Blum im Weg (23.). Beide Teams verteidigten leidenschaftlich und ließen nicht allzu viele brenzlige Situationen vor dem eigenen Tor zu. Zur Spielmitte überstanden die Panther eine Vier-gegen-Drei Unterzahlsituation schadlos und durften dann selbst fünf der letzten siebeneinhalb Minuten des zweiten Drittels im Powerplay ran. Allerdings fehlte immer ein Quäntchen, um das Gehäuse der Gastgeber in Gefahr zu bringen.

Powerplay macht Unterschied

Weil sich Münchens Darryl Boyle eine vierminütige Strafe eingehandelt hatte, durfte das French-Team auch den Schlussabschnitt in Überzahl beginnen. Weil dann auch noch Maximilian Daubner auf die Strafbank wanderte, konnten die Blau-Weißen sogar 79 Sekunden in doppelter Überzahl ran, doch weder Justin Feser und Frederik Storm, noch Wayne Simpson oder Maury Edwards brachten den Puck im Netz unter. Die große Chance im Powerplay war damit vergeben. Besser machten es acht Minuten vor Schluss die Red Bulls. Andreas Eder jagte die Scheibe im Powerplay eiskalt unter die Latte. Die Ingolstädter versuchten alles, um das Saisonende abzuwenden, doch Filip Varjcka machte mit seinem Empty-Net-Tor alles klar.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Unser Glaube war groß. Wir sind in Führung gegangen und hätten unsere Momente gehabt, um weitere Treffer zu erzielen. Aber die Jungs können erhobenen Hauptes aus dieser Saison gehen. Es gibt sehr viel, auf das wir stolz sein können. Wir haben eine Kultur mit hervorragender Arbeitseinstellung, großem Teamgeist und Selbstlosigkeit entwickelt. Die Jungs haben unsere Identität zu 100 Prozent gelebt.“

Kapitän Fabio Wagner: „Wir haben wieder einen großen Kampf geliefert und hätten das Spiel auch gewinnen können. Leider haben wir die Tore nicht gemacht. Am Ende haben die Special Teams den Unterscheid gemacht. Es tut gerade sehr weh und ist schwer in Worte zu fassen, aber wir können unglaublich stolz auf das sein, was wir geleistet haben. Sportlich sind wir auf einem guten Weg. Das müssen wir in den kommenden Jahren fortsetzen. In der nächsten Saison greifen wir wieder an.“

Saisonabschluss auf dem Rathausplatz

Trotz der aktuell herrschenden Enttäuschung können wir mehr als stolz auf dieses Team und eine historisch erfolgreiche Saison sein. Daher kommen Sie am kommenden Samstagnachmittag, 29. April, alle zum Ingolstädter Rathausplatz, um unsere Mannschaft nochmals zu feiern. Alle Infos dazu folgen in den kommenden Tagen.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Auftakt in den Heimspiel-Viererpack zum Hauptrundenende.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Di, 27.02.2024 // Tickets, Fans

Heute im Stadion

Die Panther bestreiten das erste von vier Heimspielen in elf Tagen ...

Intensives Duell. Der ERC trifft am Dienstag auf Bremerhaven.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Mo, 26.02.2024 // Profis

Heimvorteil nutzen

Die letzten vier Spiele der Hauptrunde bestreiten die Panther alle in der SATURN-Arena ...

Rein ins Glück: Maury Edwards mit dem Game-Winner in Überzahl. 
Foto: Citypress

So, 25.02.2024 // MAN - ERCI 1:3

900 mitgereiste Fans bejubeln Auswärtssieg

Pure Ekstase im Gästeblock beim Auswärtssieg der Panther ...

Die Panther wollen auch in Mannheim punkten.
Foto: DEL-Photosharing

So, 25.02.2024 // Profis

Sonderzug-Unterstützung in Mannheim

Die Panther bestreiten heute das letzte Auswärtsspiel in der Hauptrunde und werden nach Mannheim von gut 900 Fans begleitet ...

Playoff Finale 5

RBM ERCI

Tore

0:1  Ty Ronning (7.) EQ

1:1  Maximilian Kastner (13.) EQ

2:1  Andreas Eder (52.) PP1

3:1  Filip Varejcka (59.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Marian Rohatsch / Andre Schrader

LM: Andreas Hofer

LM: Marius Wolzmüller

Strafminuten

München: 16 min.

Ingolstadt: 10 min.

MagentaSport 2023/24

Anzeige

Tore - Red Bull München vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
6:12
Ty Ronning
Daniel Pietta
EQ
1 : 1
12:42
Maximilian Kastner
Benjamin Smith
Christopher Desousa
EQ
2 : 1
51:53
Andreas Eder
Benjamin Street
Patrick Hager
PP1
3 : 1
58:25
Filip Varejcka
EQ

Strafzeiten - Red Bull München vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
10:22
Maximilian Kastner
Beinstellen
10:22
12:22
2 min
10:22
Stefan Matteau
Übertriebene Härte
10:22
12:22
2 min
18:58
Jonathon Blum
Beinstellen
18:58
20:58
2 min
27:20
Christopher Desousa
Übertriebene Härte
27:20
29:20
2 min
27:20
Philipp Krauß
Übertriebene Härte
27:20
29:20
2 min
27:49
Frederik Storm
Beinstellen
27:49
29:49
2 min
32:23
Konrad Abeltshauser
Stockschlag
32:23
34:23
2 min
36:54
Konrad Abeltshauser
Beinstellen
36:54
38:54
2 min
38:47
Daryl Boyle
Hoher Stock
38:47
40:47
2 min
41:28
Maximilian Daubner
Spielverzögerung
41:28
43:28
2 min
51:00
Charles Bertrand
Zu viele Spieler auf dem Eis
51:00
51:53
2 min
54:23
Maury Edwards
Stock-Check
54:23
56:23
2 min
54:32
Yasin Ehliz
0
54:32
56:32

Spielerstatistik

RBM
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Daryl Boyle
0
0
Jonas Stettmer
0
0
Austin Ortega
0
0
Fabio Wagner
0
0
Benjamin Street
0
0
Colton Jobke
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Philipp Krauß
0
0
Benjamin Smith
0
0
Frederik Storm
0
0
Konrad Abeltshauser
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Justin Schütz
0
0
Tye McGinn
0
0
Andreas Eder
0
0
Stefan Matteau
0
0
Jonathon Blum
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Danny aus den Birken
0
0
Emil Quaas
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Wayne Simpson
0
0
Maksymilian Szuber
0
0
Mathew Bodie
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Maury Edwards
0
0
Patrick Hager
0
0
Leon Hüttl
0
0
Emil Johansson
0
0
Ty Ronning
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Charles Bertrand
0
0
Maximilian Daubner
0
0
Kevin Reich
0
0
Christopher Desousa
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Trevor Parkes
0
0
Marko Friedrich
0
0
Filip Varejcka
0
0
Justin Feser
0
0
Maximilian Kastner
0
0
Daniel Pietta
0
0

Red Bull München

Spieler
SOG
+/-
Daryl Boyle
0
0
Austin Ortega
0
0
Benjamin Street
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Benjamin Smith
0
0
Konrad Abeltshauser
0
0
Justin Schütz
0
0
Andreas Eder
0
0
Jonathon Blum
0
0
Danny aus den Birken
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Maksymilian Szuber
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Patrick Hager
0
0
Emil Johansson
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Maximilian Daubner
0
0
Christopher Desousa
0
0
Trevor Parkes
0
0
Filip Varejcka
0
0
Maximilian Kastner
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Stefan Matteau
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Ty Ronning
0
0
Charles Bertrand
0
0
Kevin Reich
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Marko Friedrich
0
0
Justin Feser
0
0
Daniel Pietta
0
0