Wir stehen zusammen!

MAN - ERCI 3:5 // Sonntag, 16.10.2022

Sieg mit Energieleistung

Was für eine Leistung der Panther! Trotz eines frühen 2:0-Rückstandes bei den Adler Mannheim konnten sich die Ingolstädter am Ende mit 5:3 durchsetzen und beendeten damit nicht nur ihre Serie von drei Niederlagen in Folge, sondern auch von 13 Spielen ohne Sieg in der SAP Arena. Matchwinner waren die Youngsters Enrico Henriquez und Wojciech Stachowiak, die jeweils einen Doppelpack schnürten.

Zwei Schüsse, zwei Tore

Die Panther beherzigten die Vorgabe von Headcoach Mark French, mehr Schüsse auf das gegnerische Tor abzufeuern. Nach zehn Minuten hatten die Adler zweimal auf den Ingolstädter Kasten geschossen, die Blau-Weißen bereits sieben Mal. Der Haken: Beide Mannheimer Abschlüsse saßen. Nach 127 Sekunden segelte der Schuss von Denis Reul an Freund und Feind vorbei in die Maschen. ERC-Schlussmann Kevin Reich war die Sicht versperrt. Nach einem schlimmen Simpson-Fehlpass in der neutralen Zone tauchte Nigel Dawes frei vor Reich auf und ließ dem 26-Jährigen erneut keine Abwehrchance (9.). Die besten Ingolstädter Gelegenheiten verzeichneten Charles Bertrand, Frederik Storm, Wayne Simpson und die vierte Reihe bei einem Gewühl nach einem Schuss von Louis Brune.

ERC kommt ran

Im zweiten Drittel legten die Gäste dann offensiv noch eine Schippe drauf und kamen im Powerplay zum Anschluss. Bertrand legte sehenswert auf Brian Gibbons ab, und der US-Boy bugsierte die Scheibe in den Winkel (24.). Nur vier Minuten später war das Match wieder ausgeglichen, als Wojciech Stachowiak den Ausgleich erzielte. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften über weite Strecken. Aus dem Nichts kamen die Hausherren dann aber zur erneuten Führung. Denis Reul schnürte einen Doppelpack, weil sein Schuss – erneut war Reich die Sicht versperrt – im ERC-Kasten einschlug (37.).

Dreierpack zum Sieg

Die Oberbayern erwischten auch im dritten Drittel den besseren Start und glichen nur 67 Sekunden nach Wiederbeginn durch Enrico Henriquez aus. Im weiteren Verlauf war dem French-Team deutlich anzumerken, dass sie unbedingt die drei Punkte aus der Kurpfalz entführen wollten. Nach dem Ausgleich blieben sie aktiv und waren die bessere und offensiv gefährlichere Mannschaft. Zwei Konter in der 49. Minute blieben noch ungekrönt, und Stachowiak hatte Pech, als sein Schuss erst die Latte "küsste" und dann auch noch gegen den Pfosten klatschte (54.). Drei Zeigerumdrehungen später war er dann aber mit dem Glück im Bunde, als Brückmann den Schuss des Ingolstädter Angreifers abwehrte, die Scheibe aber von Reuls Schlittschuh über die Linie prallte. Für die Entscheidung sorgte Henriquez mit seinem Empty-Net-Tor 65 Sekunden vor dem Ende.

Dienstag nächstes Heimspiel

Bereits am Dienstag ist der ERC wieder in der heimischen SATURN-Arena gefordert. Gegen Aufsteiger Löwen Frankfurt (19:30 Uhr) hoffen die Panther auf eine lautstarke, große und stimmungsvolle Kulisse. Karten sind jederzeit im Online-Ticketshop sowie am Dienstag von 14 bis 18 Uhr an der Abendkasse und am Spieltag ab 17:30 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Rein ins Glück: Maury Edwards mit dem Game-Winner in Überzahl. 
Foto: Citypress

So, 25.02.2024 // MAN - ERCI 1:3

900 mitgereiste Fans bejubeln Auswärtssieg

Pure Ekstase im Gästeblock beim Auswärtssieg der Panther ...

Die Panther wollen auch in Mannheim punkten.
Foto: DEL-Photosharing

So, 25.02.2024 // Profis

Sonderzug-Unterstützung in Mannheim

Die Panther bestreiten heute das letzte Auswärtsspiel in der Hauptrunde und werden nach Mannheim von gut 900 Fans begleitet ...

Dank einer leidenschaftlichen Defensive nimmt der ERC einen Punkt aus München mit.
Foto: City-Press

Fr, 23.02.2024 // RBM - ERCI 2:1 n.V.

ERC holt Punkt beim Meister

Die Panther halten lange eine knappe Führung, werden von zwei Münchener Kontern aber eiskalt erwischt ...

Können die Panther auch das vierte Saisonduell mit der DEG gewinnen? 
Foto: Johannes traub/JT-Presse.de

Mi, 14.02.2024 // Profis

Auf in den Endspurt um die Playoffs

Den Auftakt in das Hauptrunden-Finish macht morgen das Heimspiel gegen Düsseldorf ...

DEL, 11. Spieltag

MAN ERCI

Tore

1:0  Denis Reul (3.) EQ

2:0  Nigel Dawes (9.) EQ

2:1  Brian Gibbons (24.) PP1

2:2  Wojciech Stachowiak (28.) EQ

3:2  Denis Reul (37.) EQ

3:3  Enrico Henriquez Morales (42.) EQ

3:4  Wojciech Stachowiak (57.) EQ

3:5  Enrico Henriquez Morales (59.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Roman Gofman / Lasse Kopitz

LM: Patrick Laguzov

LM: Dominik Kontny

Strafminuten

Mannheim: 6 min.

Ingolstadt: 4 min.

AOK Gewinnspiel 1. Quartal 2024

Anzeige

Tore - Adler Mannheim vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
2:17
Denis Reul
Taro Jentzsch
Markus Eisenschmid
EQ
2 : 0
8:58
Nigel Dawes
Borna Rendulic
EQ
2 : 1
23:31
Brian Gibbons
Charles Bertrand
Tye McGinn
PP1
2 : 2
27:38
Wojciech Stachowiak
Charles Bertrand
EQ
3 : 2
36:56
Denis Reul
Taro Jentzsch
Markus Eisenschmid
EQ
3 : 3
41:07
Enrico Henriquez Morales
Wojciech Stachowiak
EQ
3 : 4
56:56
Wojciech Stachowiak
EQ
3 : 5
58:55
Enrico Henriquez Morales
Frederik Storm
EQ

Strafzeiten - Adler Mannheim vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
22:38
Borna Rendulic
Beinstellen
22:38
23:31
2 min
29:55
Jordan Szwarz
Bandencheck
29:55
31:55
2 min
30:24
Wayne Simpson
Hoher Stock
30:24
32:24
2 min
38:57
Frederik Storm
Stockschlag
38:57
40:57
2 min
54:00
Sinan Akdag
Knie-Check
54:00
56:00

Spielerstatistik

MAN
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Korbinian Holzer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Sinan Akdag
0
0
Colton Jobke
0
0
Nigel Dawes
0
0
Philipp Krauß
0
0
Taro Jentzsch
0
0
Frederik Storm
0
0
Stefan Loibl
0
0
Tye McGinn
0
0
Jordan Szwarz
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Markus Eisenschmid
0
0
Emil Quaas
0
0
Luca Tosto
0
0
Wayne Simpson
0
0
Nico Krämmer
0
0
Mathew Bodie
0
0
Matthias Plachta
0
0
Maury Edwards
0
0
Denis Reul
0
0
Leon Hüttl
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Charles Bertrand
0
0
Thomas Larkin
0
0
Michael Garteig
0
0
Matt Donovan
0
0
Kevin Reich
0
0
Fabrizio Pilu
0
0
Brian Gibbons
0
0
Borna Rendulic
0
0
Ben Marshall
0
0
Florian Mnich
0
0
Louis Brune
0
0
Arkadiusz Dziambor
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Felix Brückmann
0
0
Marko Friedrich
0
0
Mark Katic
0
0
Daniel Pietta
0
0
Simon Thiel
0
0
Jerome Flaake
0
0

Adler Mannheim

Spieler
SOG
+/-
Korbinian Holzer
0
0
Sinan Akdag
0
0
Nigel Dawes
0
0
Taro Jentzsch
0
0
Stefan Loibl
0
0
Jordan Szwarz
0
0
Markus Eisenschmid
0
0
Luca Tosto
0
0
Nico Krämmer
0
0
Matthias Plachta
0
0
Denis Reul
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Thomas Larkin
0
0
Matt Donovan
0
0
Fabrizio Pilu
0
0
Borna Rendulic
0
0
Florian Mnich
0
0
Arkadiusz Dziambor
0
0
Felix Brückmann
0
0
Mark Katic
0
0
Simon Thiel
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Tye McGinn
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Kevin Reich
0
0
Brian Gibbons
0
0
Ben Marshall
0
0
Louis Brune
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Marko Friedrich
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0