Wir sehen uns!

FISH - ERCI 0:1 // Freitag, 19.11.2021

Sieg mit Shutout

Der ERC Ingolstadt feiert einen gelungenen Re-Start nach der Länderspielpause. Bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven setzten sich die Panther mit einer disziplinierten und konzentrierten Vorstellung mit 1:0 durch. Justin Feser erzielte fünf Minuten vor Schluss den goldenen Treffer, während Torhüter Kevin Reich den ersten ERC-Shutout der Saison feiern konnte. Durch den Sieg zogen die Blau-Weißen in der Tabelle an Bremerhaven vorbei und belegen nun Rang sechs.

Ausgeglichener Auftakt

Beide Teams benötigten allerdings einige Minuten, um nach der Pause wieder auf Touren zu kommen. Der ERC war merklich darum bemüht, die Checks zu Ende zu fahren und mit Physis ins Spiel zu kommen. Nach einer Schrecksekunde in der 7. Minute als Ziga Jeglic per Bauerntrick um ein Haar die Bremerhavener Führung erzielt hätte, aber im letzten Moment von Ben Marshall am Torerfolg gehindert wurde, fanden die Panther schrittweise besser ins Spiel. Nach den ersten beiden Torannäherungen des auffälligen Mirko Höfflin, hatte Chris Bourque die Führung auf dem Schläger. Bei einem Zwei-auf-Eins-Konter scheiterte er nach Zuspiel von Wayne Simpson an der Schulter von Pinguins-Goalie Brandon Maxwell (12.). Vier Minuten tauchte Simpson nach toller Einzelleistung plötzlich frei vor Maxwell auf, doch der Schlussmann machte sich ganz lang und verhinderte mit der Kufe den Einschlag im Netz.

ERC im Mittelabschnitt das stärkere Team

Die Gäste legten im Mittelabschnitt zwei Schippen drauf und setzten sich immer wieder in der Zone der Hausherren fest. Defensive agierten die Oberbayern weitgehend konzentriert und souverän. Die Nordseestädter tauchten nur selten gefährlich vor Reich auf. Elf Torschüsse hatten die Schanzer nach vierzig Minuten nur zugelassen. Ganz anders die Blau-Weißen, die in der 28. Minute die nächste große Gelegenheit vergaben. Höfflin war frei durch, aber wieder hieß der Sieger Maxwell. Und auch im ersten Powerplay konnten Bourque, Höfflin und Justin Feser den Bremerhavener Keeper nicht überwinden (33.). Die Panther-Führung wäre mittlerweile verdient gewesen.

Feser mit dem goldenen Treffer

Im Schlussdrittel kamen die Hausherren, auch aufgrund ihres ersten Powerplays der Partie, schwungvoller aus der Kabine. Gerade als die Gäste das Unterzahlspiel überstanden hatten, musste Reich gegen Dominik Uher retten (44.). Zwei Minuten später hatte der 26-Jährige Glück, als Ross Mauermann die Latte traf. Die Bremerhavener waren im dritten Drittel die gefährlichere Mannschaft und hatten ein Chancenplus. Doch dann schlugen die Schanzer eiskalt zu. Brandon DeFazio klaute Mike Moore die Scheibe, Justin Feser übernahm und jagte das Spielgerät in seinem 200. DEL-Spiel staubtrocken in den Winkel (55.). Diese knappe 1:0-Führung brachten die konzentriert agierenden Panther letztlich über die Runden.

Stimme zum Spiel

Kevin Reich: „Das war defensiv das wahrscheinlich beste Spiel von uns in der bisherigen Saison. Wir sind viel Schlittschuh gelaufen und sind nach den ersten Minuten immer besser ins Spiel gekommen. An diese Leistung müssen wir am Sonntag anknüpfen.“

Am Sonntag steht für die Panther das erste Heimspiel nach der Länderspielpause an. Ab 14 Uhr gastieren die Nürnberg Ice Tigers zum bayerisch-fränkischen Derby in der SATURN-Arena. Die heute beschlossenen neuen Regelungen gelten am Sonntag noch nicht. Alle detaillierten Infos zum Stadionbesuch am Sonntag finden Sie HIER.

Tickets gibt es online oder am Samstag zwischen 10 und 13 Uhr im Fairplay Hockey Shop.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Emotionales Derby!
Colton Jobke und die Panther empfangen am Sonntag die Straubing Tigers.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Profis

Nach Ausrutscher zurückschlagen

Panther empfangen am Sonntag (14 Uhr) Straubing zum Derby. Schnelltests an der Arena zwischen 7:30 und 14 Uhr möglich ...

Am Eingang Innenraum steht eine weitere Teststation zur Verfügung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Tickets, Fans

Freier Ticketverkauf & erhöhte Testkapazitäten

Tickets für Derby gegen Straubing ab 14 Uhr im freien Verkauf. Weiter erhöhte Testkapazität an der SATURN-Arena ...

Frederik Storms Overtime-Tor sicherte den ERC-Sieg im ersten Saisonduell.
Foto: Johannes Traub

Do, 25.11.2021 // Profis

Den Lauf fortsetzen

Panther wollen in Düsseldorf den nächsten Sieg einfahren ...

Zuschauerbeschränkungen gelten ab sofort wieder in der SATURN-Arena.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Mi, 24.11.2021 // Profis, Tickets, Fans

2Gplus in der SATURN-Arena

Regelungen für die kommenden vier Heimspiele und Vorgehensweise beim Ticketing stehen fest ...

DEL, 22. Spieltag

FISH ERCI

Tore

0:1  Justin Feser (55.) EQ

Schiedsrichter

HSR: /

Strafminuten

Bremerhaven: 4 min.

Ingolstadt: 2 min.

Anzeige

Tore - Fischtown Pinguins Bremerhaven vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
54:48
Justin Feser
Ben Marshall
EQ

Strafzeiten - Fischtown Pinguins Bremerhaven vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
31:19
Stanislav Dietz
Halten
31:19
33:19
2 min
41:42
Brandon DeFazio
Behinderung
41:42
43:42
2 min
57:22
Dominik Uher
Beinstellen
57:22
59:22

Spielerstatistik

FISH
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Kinder Nino
0
0
Jonas Stettmer
0
0
Urbas Jan
0
0
Simon Gnyp
0
0
Ross Mauermann
0
0
Fabio Wagner
0
0
Stowasser Simon
0
0
Frederik Storm
0
0
Vladimir Eminger
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Dominik Uher
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Brandon Maxwell
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Vikingstad Markus
0
0
Emil Quaas
0
0
Lutz Tim
0
0
Wayne Simpson
0
0
Niklas Andersen
0
0
Mathew Bodie
0
0
Patch Alber
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Mike Moore
0
0
Leon Hüttl
0
0
Maximillian Franzreb
0
0
Samuel Soramies
0
0
Alex Friesen
0
0
Kevin Reich
0
0
Peter Trska
0
0
Ben Marshall
0
0
Christian Weijse
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Stanislav Dietz
0
0
David Warsofsky
0
0
Phillip Bruggisser
0
0
Davis Koch
0
0
Miha Verlic
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Jerome Flaake
0
0

Fischtown Pinguins Bremerhaven

Spieler
SOG
+/-
Kinder Nino
0
0
Urbas Jan
0
0
Ross Mauermann
0
0
Stowasser Simon
0
0
Vladimir Eminger
0
0
Dominik Uher
0
0
Brandon Maxwell
0
0
Vikingstad Markus
0
0
Lutz Tim
0
0
Niklas Andersen
0
0
Patch Alber
0
0
Mike Moore
0
0
Maximillian Franzreb
0
0
Alex Friesen
0
0
Peter Trska
0
0
Christian Weijse
0
0
Stanislav Dietz
0
0
Phillip Bruggisser
0
0
Miha Verlic
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Leon Hüttl
0
0
Samuel Soramies
0
0
Kevin Reich
0
0
Ben Marshall
0
0
Enrico Henriquez
0
0
David Warsofsky
0
0
Davis Koch
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Jerome Flaake
0
0