Pack ma's!

Nachwuchs, Frauen // Dienstag, 06.11.2018

Kharboutli nicht zu stoppen

Die Ergebnisse des ERC-Stammvereins vom Wochenende:

U20

Die DNL-Mannschaft hat die Tabellenführung in Division II verteidigt. Petr Bares' Truppe hatte jedoch eine schwere Aufgabe am Wochenende: Punkte aus dem Sauerland mitzunehmen. Nach der kraftzerrenden Anreise nach Iserlohn direkt am Spieltag entwickelte sich am Samstagabend ein wahrer Krimi und ein Duell der Spieler mit der Nummer 18: Der ERC ging dreimal in Front, kassierte jedoch stets den Ausgleich, das 1:1 beispielsweise in der letzten Sekunde des ersten Drittels. Rund sechs Minute vor Ende gegen die Gastgeber durch ihre Nummer 18, Robin Poberitz (an drei von vier Toren beteiligt) in Front. Der ERC hatte jedoch Nerven stark wie Drahtseile, glich erst durch ihre Nummer 18 Samir Kharboutli (an allen ERC-Treffern des Abends beteiligt) aus und traf durch Robert Hechtl in der Verlängerung nach sieben Sekunden zum 5:4-Sieg.
Im zweiten Spiel des Wochenendes gelang den Panthern, diesmal ohne die bekannten "Bus-Beine", einem glatten Erfolg. Michael Pröbstel brachte den ERC im ersten Drittel in Front. Die Partie war dann lange offen. Auch Kharboutlis 2:0 zu Beginn des Schlussdrittels brachte nur kurz Beruhigung, da Iserlohn wenig später den Anschluss herstellte. Hechtl, der bereits mehrfach bei der DEL-Mannschaft des ERC trainiert hat, war aber auch in diesem Spiel wieder der Mann für das späte Tor und sorgte acht Minuten vor Ende für den 3:1-Endstand.

 

U17

Vier Punkte holte die U17-Bundesligatruppe am Wochenende: Dem ESV Kaufbeuren trotze Eduard Uviras Mannschaft auswärts einen Punkt ab. Die Führung durch Hess verteidigte der ERC mit Leidenschaft und Goalie Babulis bis zur 52. Minute. Im Penaltyschießen hatten die Kaufbeurer dann das bessere Ende für sich. Der ERC bleibt aber als Vierter in der Tabelle direkt vor Kaubeuren. Am Sonntag gelang dem ERC, der Bande der Frühaufsteher (Abfahrt 4.30 Uhr), ein 7:1-Sieg beim Nachwuchs des DEL2-Teeams Bietigheim Steelers. Kurios: Mit Feigl, Bachmann, Kolesnikov, Wolf, Melnikow, Schneider und Wegner trugen sieben verschiedene Jungpanther in die Schützenliste ein.


U15

Kantersieg für die Schülermannschaft Markus Hätinens: Die U15 des ERCI gewann beim Nachwuchs der Straubinger Tigers, dem EHC Straubing, mit 11:0. Die Jungpanther hielten durch den Sieg den Abstand zum engsten Verfolger EV Regensburg rangieren auch dank der besten Defensive der Liga weiter auf dem zweiten Rang. Tore: Riedl, Hübner (je 3), Fichtenau, Ullmann, Mantsch, Gysass.

 

U13

Terry Cambpells Mannschaft hatte nach dem Spitzenwochende zuvor diesmal spielfrei. Die ERC-Knaben sind als Tabellenzweiter bereits fix für die Meisterrunde qualifiziert.

 

Frauen-Team mit "Bestem Saisonspiel"

Die Frauen-Mannschaft um Andrea Lanzl holte am Wochenende fünf Punkte aus zwei Heimspielen gegen die Düsseldorfer EG. Am Samstag verschliefen die Pantherinnen den Start und lagen schnell mit 0:2 in Rückstand. Schlussendlich retteten sie sich mit dem 4:4 78 Sekunden vor Ende in die Verlängerung. Dort holten sie durch Kirstin Schmids Treffer den Zusatzpunkt. Besser lief es am Sonntag. Im "bis dato bestem Saisonspiel" (Trainer Sohlmann zum Donaukurier) gewannen die ERC-Frauen mit 5:1. ERC-Tore des Wochenendes: Schmid, Terres, Lanzl, Kretzschmar (alle 2), Falck, E. Byszio.

 

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Neues vom Stammverein-Eishockey

Di, 30.10.2018 // Nachwuchs, Frauen

DNL-Team behauptet Tabellenspitze

Frauen-Team rückt auf zweiten Rang vor ...

Neues vom Stammverein-Eishockey

Di, 23.10.2018 // Nachwuchs, Frauen

Nachwuchs mit Spitzenspielen

Nach- und Vorschau ...

Mit Spaß und Lernwillen dabei: der ERC-Nachwuchs. Foto: ST-Foto.de / Johannes Traub

Fr, 19.10.2018 // Profis, Nachwuchs, Fans

Tolle Aktionen des ERC-Stammvereins

Familientag am Sonntag ...

Neues vom Stammverein-Eishockey

Fr, 19.10.2018 // Nachwuchs, Frauen

U20 bei früherer Eishockey-Macht

Spiele des Stammvereins ...