Saison 22/23!

ERCI - MAN 2:5 // Freitag, 18.11.2022

Niederlage fällt zu hoch aus

Der ERC Ingolstadt hat das Spitzenspiel gegen den direkten Tabellennachbarn Adler Mannheim zuhause mit 5:2 verloren. In einem spannenden und intensiven Spiel fiel das Ergebnis am Ende deutlich zu hoch aus. Durch den Erfolg ziehen die Mannheimer in der Tabelle am ERC vorbei, der nun auf Platz drei liegt.

Mannheim mit den besseren Chancen

Die Gäste, die mit 40 Prozent auswärts das beste Powerplay der Liga haben, durften sich nach gut 100 Sekunden bereits erstmals in Überzahl versuchen. Thomas Larkin verbuchte die beste Gelegenheit, scheiterte aber an ERC-Schlussmann Kevin Reich (4.). Die Panther, die neben Brian Gibbons und Justin Feser auch auf Ben Marshall und Mat Bodie verzichten mussten, kamen durch Fabio Wagner zum ersten gefährlichen Abschluss (5.). In den ersten zehn Minuten waren die Mannheimer allerdings das Team mit den größeren Spielanteilen und mehr Zeit in der offensiven Zone. Reich musste gegen Matthias Plachta (14.) und Nico Krämmer (16.) parieren, auf der Gegenseite stoppte Adler-Goalie Felix Brückmann die Versuche von Wojciech Stachowiak (13.) und Marko Friedrich (17.). Im zweiten Powerplay der Kurpfälzer zappelte die Scheibe im Netz. Larkin setzte das Spielgerät im Powerplay genau in den Knick (18.).

Ausgleich durch Storm

In einem ausgeglichenen Mittelabschnitt konnten die Hausherren die Angriffe des Tabellendritten einbremsen, auch wenn der erste Abschluss wenige Sekunden nach Wiederbeginn durch Markus Eisenschmid erneut den Adlern gehörte. Die besten Gelegenheiten des ERC machte Brückmann bei einem Konter über Daniel Pietta und Tye McGinn mit dem Schoner zunichte (28.) und gegen Wayne Simpsons Versuch war der Nationaltorhüter ebenfalls hellwach (30.). Ansonsten verteidigten beide Teams konsequent und ließen keine Großchancen zu. In ihrer ersten Überzahl des Spiels brachen die Blau-Weißen den Bann aber. Frederik Storm überwand Brückmann 27 Sekunden vor der Pause mit einem überlegten Schuss über den Schoner.

Späte Entscheidung

Mit einem Doppelschlag schienen die Adler die Weichen früh im dritten Drittel auf Sieg zu stellen. Zunächst traf Matt Donovan im Powerplay per Sonntagsschuss (43.), zwei Minuten später brachten die Panther den Puck nicht aus der Gefahrenzone. Beim anschließenden Gestocher reagierte Mark Katic am schnellsten und bugsierte die Scheibe über die Linie. Die Oberbayern ließen sich aber nicht abschütteln und kamen keine zwei Zeigerumdrehungen später wieder heran. Friedrich fälschte einen Wagner-Schuss erfolgreich ab (47.). Angetrieben von der einmal mehr grandiosen Unterstützung der Panther-Fans drückte das French-Team auf den Ausgleich. Die beste Chance atte Storm im Powerplay (53.). Der Puck wollte aber einfach nicht mehr ins Adler-Gehäuse. Stattdessen sorgte Ryan MacInnis mit einem Empty-Net-Tor 56 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung. Katic sorgte kurz darauf für den Endstand.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: "Wir wollten eigentlich zuhause von Beginn an den Ton angeben. Das ist uns nicht gelungen, weil wir die Scheibe zu oft verloren haben und zu leichtfertig mit ihr umgegangen sind. Im zweiten Drittel haben wir deutlich besser gespielt und den Ausgleich im Powerplay erzielt. Der dritte Gegentreffer nach einem erneuten Puckverlust hat richtig weh getan. Wir hatten zwar dann noch Chancen, auch im Powerplay, aber der Mannheimer Goalie hat dann souverän gehalten."

Am Sonntag gastieren die Panther zum oberbayerisch-niederbayerischen Derby in Straubing. Das nächste Heimspiel steigt unter dem Motto Students Hockey Night am Dienstag, 29. November, um 19:30 Uhr gegen die Grizzlys Wolfsburg. Studenten aller Universitäten und Hochschulen können sich HIER das Stehplatzticket für nur zwölf Euro sichern, müssen aber beim Betreten der Arena einen gültigen Studentenausweis vorzeigen.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Im Winter-Wunderland am Paradeplatz sind auch die Panther wieder vor Ort.
Foto: IN-City

Do, 01.12.2022 // Profis, Fans

Panther in der Eisarena

Am kommenden Mittwoch, 7. Dezember, besucht ein ERC-Quartett das Winter-Wunderland am Paradeplatz ...

Am Sonntag werden in der SATURN-Arena wieder unter anderem die blauen Nasen zu Gunsten von Goals for Kids verkauft.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Mi, 30.11.2022 // Profis, Fans

Sonntag Goals for Kids Tag

Zum Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters am Sonntag, 4. Dezember (16:30 Uhr) steigt in der SATURN-Arena der große Goals for Kids Tag ...

Im Fairplay Hockey Shop gibt es weiterhin Fanartikel und Tickets für die ERC-Heimspiele.

Mi, 30.11.2022 // Tickets, Merchandise

Fairplay Hockey Shop heute geschlossen

Krankheitsbedingt bleibt der Shop in der Halle 2 der SATURN-Arena am heutigen Dienstag geschlossen ...

Der Siegtreffer gelang Wojciech Stachowiak im Penaltyschießen.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Di, 29.11.2022 // ERCI - WOB 3:2 n.P.

Sieg im Penaltyschießen

Der ERC gewinnt das Heimspiel gegen Wolfsburg trotz zweimaligem Rückstand und holt zwei Punkte ...

DEL, 21. Spieltag

ERCI MAN

Tore

0:1  Thomas Larkin (18.) PP1

1:1  Frederik Storm (40.) PP1

1:2  Matt Donovan (43.) PP1

1:3  Mark Katic (45.) EQ

2:3  Marko Friedrich (47.) EQ

2:4  Ryan MacInnis (60.) EQ

2:5  Mark Katic (60.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Benjamin Hoppe / Andre Schrader

LM: Gabriel Glaube

LM: Markus Merk

Strafminuten

Ingolstadt: 6 min.

Mannheim: 4 min.

AOK Banner 4. Quartal

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Tore - ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
17:39
Thomas Larkin
David Wolf
Markus Eisenschmid
PP1
1 : 1
39:33
Frederik Storm
Wayne Simpson
PP1
1 : 2
42:27
Matt Donovan
Thomas Larkin
PP1
1 : 3
44:39
Mark Katic
Ryan MacInnis
EQ
2 : 3
46:30
Marko Friedrich
Wojciech Stachowiak
EQ
2 : 4
59:04
Ryan MacInnis
EQ
2 : 5
59:34
Mark Katic
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Adler Mannheim

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
1:39
Colton Jobke
Stockschlag
01:39
03:39
2 min
16:40
Jerome Flaake
Beinstellen
16:40
17:39
2 min
38:05
Nico Krämmer
Check gegen den Kopf
38:05
39:33
2 min
41:53
Marko Friedrich
Hoher Stock
41:53
42:27
2 min
52:34
Tim Wohlgemuth
Beinstellen
52:34
54:34

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
MAN
Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Korbinian Holzer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Sinan Akdag
0
0
Colton Jobke
0
0
Nigel Dawes
0
0
Philipp Krauß
0
0
Stefan Loibl
0
0
Frederik Storm
0
0
Markus Eisenschmid
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Nico Krämmer
0
0
Tye McGinn
0
0
Matthias Plachta
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Denis Reul
0
0
Emil Quaas
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Wayne Simpson
0
0
Thomas Larkin
0
0
Maury Edwards
0
0
Matt Donovan
0
0
Leon Hüttl
0
0
Fabrizio Pilu
0
0
Charles Bertrand
0
0
Borna Rendulic
0
0
Michael Garteig
0
0
Florian Mnich
0
0
Kevin Reich
0
0
Ryan MacInnis
0
0
Louis Brune
0
0
Arkadiusz Dziambor
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Kevin Bicker
0
0
Marko Friedrich
0
0
David Wolf
0
0
Daniel Pietta
0
0
Felix Brückmann
0
0
Jerome Flaake
0
0
Mark Katic
0
0
Simon Thiel
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Kevin Reich
0
0
Louis Brune
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Marko Friedrich
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0

Adler Mannheim

Spieler
SOG
+/-
Korbinian Holzer
0
0
Sinan Akdag
0
0
Nigel Dawes
0
0
Stefan Loibl
0
0
Markus Eisenschmid
0
0
Nico Krämmer
0
0
Matthias Plachta
0
0
Denis Reul
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Thomas Larkin
0
0
Matt Donovan
0
0
Fabrizio Pilu
0
0
Borna Rendulic
0
0
Florian Mnich
0
0
Ryan MacInnis
0
0
Arkadiusz Dziambor
0
0
Kevin Bicker
0
0
David Wolf
0
0
Felix Brückmann
0
0
Mark Katic
0
0
Simon Thiel
0
0