Saison 22/23!

ERCI - EHCS 5:2 // Freitag, 30.09.2022

Mit Derbysieg zur Tabellenführung

Was für ein Derby-Abend in der SATURN-Arena. Der ERC Ingolstadt bezwingt die Straubing Tigers nicht nur mit 5:2, sondern eroberte durch den dritten Sieg in Folge auch die Tabellenspitze in der PENNY DEL.

Tigers kontern guten Panther-Start

Die erste Duftmarke des Derbys setzte einmal mehr die Reihe um Justin Feser, doch Tigers-Goalie Hunter Miska war nach knapp sechzig Sekunden gegen den Schuss des Ingolstädter Top-Scorers ebenso auf dem Posten, wie bei Tye McGinns Direktabnahme im Powerplay (4.). Kurz vor Ablauf des ersten Überzahlspiels war die Scheibe dann aber doch im Gäste-Tor. Charles Bertrand brachte den Puck aus spitzem Winkel auf den Kasten und Straubings Verteidiger fälschte das Spielgerät so ab, dass er damit Miska überraschte (6.). Es dauerte nur 106 Sekunden, da erhöhte Feser auf 2:0 als er ansatzlos flach ins linke Ecke traf. ERC-Keeper Michael Garteig musste in der 10. Minute erstmals alles aufbieten, als er gegen Tim Brunnhuber den Anschlusstreffer verhinderte. Auf der Gegenseite machte Miska bei einem Konter über Mirko Höfflin das mögliche dritte ERC-Tor zunichte (12.). Statt einer 3:0-Führung holte Maury Edwards die Gäste zurück in die Partie. In der eigenen Zone leistete er sich einen folgenschweren Fehlpass, und JC Lipon nahm das Geschenk dankend an (13.). Weil die Gäste ebenfalls ihr erstes Powerplay durch Mike Connolly nutzten (20.), ging es mit einem Unentschieden in die erste Pause.

ERC nun überlegen

Mit Beginn des zweiten Drittels legten die Panther nochmals eine Schippe drauf und dominierten den Mittelabschnitt. Am Ende standen 18 eigene Torschüsse zu Buche, während den Niederbayern nur vier gelangen. Es dauerte allerdings eine Weile, bis die Hausherren aus ihrer Überlegenheit Profit schlagen konnten. Feser scheiterte in Unterzahl mit seinem Alleingang (31.) noch an Miska. Kurz darauf belohnten sich die Oberbayern dann aber. Ben Marshall schlenzte das Ding in die Maschen (33.). Bertrand hätte zwei Zeigerumdrehungen später beinahe nachgelegt. Der Franzose ließ den letzten Tigers-Verteidiger mit einer sensationellen Bewegung aussteigen, scheiterte aber dann frei vor dem Straubinger Torhüter an dessen Fanghand. In der 37. Minute wurde es turbulent. Zunächst rettete Enrico Henriquez per Hechtsprung gegen den Alleingang von Jason Akeson. Im Gegenzug behauptete Brian Gibbons den Puck stark, behielt die Übersicht und bediente Wayne Simpson. Der US-Boy nutzte diese Möglichkeit zum 4:2 und sorgte für euphorischen Jubel in der SATURN-Arena.

Bodie macht den Deckel drauf

Gibbons hätte die Nerven der Panther-Fans 36 Sekunden nach Wiederbeginn weiter beruhigen können, scheiterte aber frei vor Miska um Haaresbreite an dessen Schoner. Gut zehn Minuten vor dem Ende bot sich den Gastgebern nach überstandener Unterzahl die riesige Möglichkeit auf das 5:2 als sie mit drei Mann auf Miska zuliefen, die Chance aber vertändelten. Weil sie in der Folge auch ein eigenes Powerplay nicht zu einem fünften Treffer ummünzen konnte, blieb es weiterhin spannend. Die Ingolstädter verteidigten ihr Tor aber konsequent und ließen nichts mehr zu. Stattdessen setzte Mat Bodie mit seinem Empty-Net-Goal von hinter dem eigenen Tor für den Schlusspunkt (59.).

Stimme zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Es war ein sehr intensives erstes Derby der Saison. Wir hatten im ersten Drittel zwar die Führung, haben durch den Ausgleich aber dann das Momentum verloren. Im zweiten Abschnit haben wir aber sehr gut geantwortet. Die erneute Führung durch Marshall hat uns viel Selbstvertrauen gegeben. Unser Penalty Killing war stark und auch im dritten Drittel haben wir nicht nachgelassen.“

Am Sonntag steht bereits das nächste Derby an. Dann treffen die Panther im Olympia Eisstadion auf den EHC Red Bull München (16:30 Uhr). Das nächste Heimspiel steigt am Freitag, 7. Oktober (19:30 Uhr), gegen den amtierenden Meister Eisbären Berlin.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Im Winter-Wunderland am Paradeplatz sind auch die Panther wieder vor Ort.
Foto: IN-City

Do, 01.12.2022 // Profis, Fans

Panther in der Eisarena

Am kommenden Mittwoch, 7. Dezember, besucht ein ERC-Quartett das Winter-Wunderland am Paradeplatz ...

Am Sonntag werden in der SATURN-Arena wieder unter anderem die blauen Nasen zu Gunsten von Goals for Kids verkauft.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Mi, 30.11.2022 // Profis, Fans

Sonntag Goals for Kids Tag

Zum Heimspiel gegen die Iserlohn Roosters am Sonntag, 4. Dezember (16:30 Uhr) steigt in der SATURN-Arena der große Goals for Kids Tag ...

Im Fairplay Hockey Shop gibt es weiterhin Fanartikel und Tickets für die ERC-Heimspiele.

Mi, 30.11.2022 // Tickets, Merchandise

Fairplay Hockey Shop heute geschlossen

Krankheitsbedingt bleibt der Shop in der Halle 2 der SATURN-Arena am heutigen Dienstag geschlossen ...

Der Siegtreffer gelang Wojciech Stachowiak im Penaltyschießen.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Di, 29.11.2022 // ERCI - WOB 3:2 n.P.

Sieg im Penaltyschießen

Der ERC gewinnt das Heimspiel gegen Wolfsburg trotz zweimaligem Rückstand und holt zwei Punkte ...

DEL, 6. Spieltag

ERCI EHCS

Tore

1:0  Charles Bertrand (6.) PP1

2:0  Justin Feser (8.) EQ

2:1  JC Lipon (13.) EQ

2:2  Mike Connolly (20.) PP1

3:2  Ben Marshall (33.) EQ

4:2  Wayne Simpson (37.) EQ

5:2  Mathew Bodie (59.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Sean MacFarlane / Sirko Hunnius

LM: Alex Karabetsos

LM: Tobias Schwenk

Strafminuten

Ingolstadt: 8 min.

Straubing: 10 min.

Magenta Sport Saison 2022/23

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers

Tore - ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
5:21
Charles Bertrand
Ben Marshall
Mathew Bodie
PP1
2 : 0
7:07
Justin Feser
Mirko Höfflin
Mathew Bodie
EQ
2 : 1
12:26
JC Lipon
EQ
2 : 2
19:18
Mike Connolly
Jason Akeson
Marcel Brandt
PP1
3 : 2
32:57
Ben Marshall
Enrico Henriquez
EQ
4 : 2
36:14
Wayne Simpson
Brian Gibbons
EQ
5 : 2
58:27
Mathew Bodie
Marko Friedrich
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Straubing Tigers

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
3:25
JC Lipon
Stockschlag
03:25
05:21
2 min
18:02
Tye McGinn
Beinstellen
18:02
19:18
2 min
19:55
Ben Marshall
Übertriebene Härte
19:55
21:55
2 min
19:55
Trent Bourque
Übertriebene Härte
19:55
21:55
2 min
19:55
JC Lipon
Übertriebene Härte
19:55
21:55
2 min
27:11
Mark Zengerle
Zu viele Spieler auf dem Eis
27:11
29:11
2 min
29:38
Wayne Simpson
Behinderung
29:38
31:38
2 min
47:13
Frederik Storm
Halten
47:13
49:13
2 min
50:00
Stephan Daschner
Beinstellen
50:00
52:00

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
EHCS
Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Florian Bugl
0
0
Colton Jobke
0
0
Parker Toumie
0
0
Philipp Krauß
0
0
Taylor Leier
0
0
Frederik Storm
0
0
Stephan Daschner
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Mario Zimmermann
0
0
Tye McGinn
0
0
Tim Brunnhuber
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Mike Connolly
0
0
Emil Quaas
0
0
Brandon Manning
0
0
Wayne Simpson
0
0
Yannik Valenti
0
0
Mathew Bodie
0
0
Sandro Schönberger
0
0
Maury Edwards
0
0
Cody Lampl
0
0
Leon Hüttl
0
0
Hunter Miska
0
0
Charles Bertrand
0
0
Trent Bourque
0
0
Michael Garteig
0
0
Travis St. Denis
0
0
Kevin Reich
0
0
Travis Turnbull
0
0
Brian Gibbons
0
0
JC Lipon
0
0
Ben Marshall
0
0
Mark Zengerle
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Luke Adam
0
0
Marko Friedrich
0
0
Jason Akeson
0
0
Justin Feser
0
0
Marcel Brandt
0
0
Daniel Pietta
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Kevin Reich
0
0
Brian Gibbons
0
0
Ben Marshall
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Marko Friedrich
0
0
Justin Feser
0
0
Daniel Pietta
0
0

Straubing Tigers

Spieler
SOG
+/-
Florian Bugl
0
0
Parker Toumie
0
0
Taylor Leier
0
0
Stephan Daschner
0
0
Mario Zimmermann
0
0
Tim Brunnhuber
0
0
Mike Connolly
0
0
Brandon Manning
0
0
Yannik Valenti
0
0
Sandro Schönberger
0
0
Cody Lampl
0
0
Hunter Miska
0
0
Trent Bourque
0
0
Travis St. Denis
0
0
Travis Turnbull
0
0
JC Lipon
0
0
Mark Zengerle
0
0
Luke Adam
0
0
Jason Akeson
0
0
Marcel Brandt
0
0