Danke für Eure Unterstützung!

ERCI - KEC 2:3 n.V. // Donnerstag, 07.04.2022

Overtime-Niederlage bedeutet Saisonende

Von einer auf die andere Sekunde war ist die DEL-Saison für den ERC Ingolstadt beendet. Trotz über weite Strecken großer Überlegenheit unterliegen die Panther den Kölner Haien mit 3:2 nach Verlängerung und verlieren die Serie in der ersten Playoff-Runde damit mit 2:0. Am Ende haben die Blau-Weißen zu viele Großchancen ungenutzt gelassen.

Panther machen richtig Dampf

Angetrieben von 3663 frenetischen Fans in der SATURN-Arena drückten die Blau-Weißen die Gäste von Anfang an in die Defensive. Die Panther agierten extrem aggressiv im Forecheck, knallhart in den Zweikämpfen und wollten sofort klar machen, dass sie die Vorgabe, alles aus sich herauszuholen, umgehend in die Tat umsetzen. Während Wayne Simpson noch knapp neben den Kasten zielte, parierte Haie-Schlussmann zunächst gegen Jerome Flaake und nur Sekunden später stoppte er den Puck bei Tim McGauleys hundertprozentiger Chance mit dem Schoner (6.). In der 8. Minute war aber auch der Kölner Goalie machtlos als die Oberbayern die Scheibe in der offensiven Zone hielten, Mirko Höfflin bedienten und der Stürmer zum 1:0 einschoss. Nur 2:15 Minuten später war die Ingolstädter Fankurve erneut in Ekstase. Wieder behaupteten die Panther den Puck mit ihrer aggressiven Zweikampfführung und kombinierten dann wunderbar über drei Stationen. Brandon DeFazio erhöhte am langen Pfosten auf 2:0. ERC-Keeper Danny Taylor musste gegen David McIntyre erstmals alles aufbieten, um den Anschlusstreffer zu verhindern (15.).

Fehlstart in Mitteldrittel

Nach turbulenten Schlussminuten des ersten Drittels durften die Gäste mit 86 Sekunden Überzahl in den Mittelabschnitt starten. Es dauerte allerdings nur 51 Sekunden bis Andreas Thuresson das 2:1 erzielte. Und es kam noch dicker für den ERC. Weitere 36 Sekunden später glichen die Kölner durch Jonas Holos sogar aus. Flaake hatte dem Verteidiger vor dem Tor zu viel Platz für den Nachschuss gelassen. Zwischen der 20. und 30. Spielminute waren die Domstädter das bessere Team und Taylor verhinderte gegen Jon Matsumotos Schuss im Powerplay den möglichen Rückstand. Dann fanden aber auch die Hausherren wieder besser ins Spiel und drängten die Rheinländer in die Defensive. Den Puck im Tor brachten sie aber nicht unter und konnten sich bei einem Drei-auf-Eins-Konter in eigenem Überzahl bei Taylor bedanken, der gegen Luis Üffing sensationell mit der Fanghand parierte (36.).

Entscheidung in doppelter Überzahl

Die Ingolstädter kamen deutlich aktiver aus der Kabine und zwangen die Haie zu zwei frühen Strafzeiten. Mirko Höfflin vergab die dickste Chance auf die erneute Führung (44.). Die Spannung nahm nun immer mehr zu. Zunächst zielte Julian Chrobot über das Gehäuse (46.), dann scheiterten Daniel Pietta und Höfflin per Doppelchance an Pogge (48.). Der Druck der Hausherren nahm nun wieder zu. Zunächst scheiterten Höfflin und Feser (51.), dann setzte erneut Höfflin den Puck neben den Kasten statt ins weit offene Toreck (53.). Tortz eines Torschussverhältnisses von 18:3 für den ERC allein im letzten Drittel, retteten sich die Kölner in die Overtime. In dieser hatten zunächst die Panther im Powerplay die Chance für den Serienausgleich zu sorgen, verpassten dies aber. Stattdessen wanderten kurz darauf zwei Ingolstädter kurz hintereinander in die Kühlbox. Das doppelte Powerplay nutzte Maury Edwards nach einem glüklich abprallenden Puck zur Entscheidung (70.). Die Haie stehen im Viertelfinale und treffen dort auf die Eisbären Berlin, für die Panther ist die Saison beendet.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Doug Shedden: „Wir haben mit viel Emotion gespielt und unser Herz auf dem Eis gelassen. Die Leistung der Mannschaft war super. Wir hatten in der Verlängerung die Chance, im Powerplay selbst zu treffen. Diese Niederlage ist schwer wegzustecken."

Panther-Stürmer Daniel Pietta: "WIr waren heute die bessere Mannschaft, aber davon können wir uns auch nichts kaufen. Wir brauchen nicht nach Ausreden suchen. Die Saison lief nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Aber wir werden aus diesem Rückschlag lernen und noch stärker zurückkommen."

Am kommenden Donnerstag steigt in der SATURN-Arena die Saisonabschlussfeier. Weitere Informationen dazu folgen in den kommenden Tagen.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Auch in diesem Sommer nehmen die Panther am Vorbereitungsturnier in Straubing teil.

Mo, 23.05.2022 // Profis

ERC nimmt am Gäubodenvolksfest-Cup teil

Vom 19. bis 21. August treffen in Straubing die heimischen Tigers, der ERC, die Nürnberg Ice Tigers und der HC Lugano aufeinander ...

Unter anderem gibt es das Third-Jersey von Daniel Pietta zu ersteigern.
Foto: Johannes TRaub/JT-Presse.de

So, 22.05.2022 // Merchandise, Fans

Neue "Gamer" im Ebay-Shop

Brandneue Auktionen von Gameworn-Trikots, nächste Verteigerungen enden am morgigen Montag ...

Leon Hüttl (li.) und Simon Gnyp (re.) bestritten in der abgelaufenen Saison als Förderlizenzspieler auch Partien für Ravensburg.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

So, 22.05.2022 // Profis

ERC setzt Kooperation mit Ravensburg fort

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DEL2-Vizemeister soll fortgeführt und intensiviert werden ...

Neuzugang Philipp Krauß bestreitet die Schwimmstrecke der ERC-Staffel und hat am Mittowch bereits im Baggersee trainiert.

Fr, 20.05.2022 // Profis

ERC-Staffel beim Audi Triathlon Ingolstadt am Start

Neuzugang Philipp Krauß, Kevin Reich und Marvin Feigl bilden das Panther-Team beim Audi Triathlon Ingolstadt powered by BÜCHL am 29. Mai ...

Erste Playoff Runde 2

ERCI n.V. KEC

Tore

1:0  Mirko Höfflin (8.) EQ

2:0  Brandon DeFazio (11.) PP1

2:1  Andreas Thuresson (21.) PP1

2:2  Jonas Holos (22.) EQ

2:3  Maury Edwards (70.) PP2

Schiedsrichter

HSR: Aleksi Rantala / Marian Rohatsch

LM: Tobias Schwenk

LM: Andreas Hofer

Strafminuten

Ingolstadt: 10 min.

Köln: 12 min.

Anzeige

PK: Kölner Haie - ERC Ingolstadt

Tore - ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
7:50
Mirko Höfflin
Leon Hüttl
Daniel Pietta
EQ
2 : 0
10:05
Brandon DeFazio
Daniel Pietta
Justin Feser
PP1
2 : 1
20:51
Andreas Thuresson
David McIntyre
Landon Ferraro
PP1
2 : 2
21:27
Jonas Holos
Lucas Dumont
EQ
2 : 3
69:41
Maury Edwards
PP2

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Kölner Haie

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
9:24
Landon Ferraro
Stockschlag
09:24
11:24
2 min
15:01
Landon Ferraro
Übertriebene Härte
15:01
17:01
2 min
16:15
Louis-Marc Aubry
Hoher Stock
16:15
18:15
2 min
19:26
Brandon DeFazio
Stockschlag
19:26
20:51
2 min
26:35
Chris Bourque
Behinderung
26:35
28:35
2 min
33:33
Lucas Dumont
Hoher Stock
33:33
35:33
2 min
40:39
Marcel Müller
Beinstellen
40:39
42:39
2 min
42:11
Jonas Holos
Beinstellen
42:11
44:11
2 min
60:00
Jon Matsumoto
Zu viele Spieler auf dem Eis
60:00
60:00
2 min
60:00
Chris Bourque
Stockschlag
60:00
60:00
2 min
60:00
Mirko Höfflin
Haken
60:00
60:00

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
KEC
Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Jonas Holos
0
0
Fabio Wagner
0
0
Marcel Müller
0
0
Colton Jobke
0
0
Jon Matsumoto
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Lucas Dumont
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Jan Luca Sennhenn
0
0
Emil Quaas
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mark Olver
0
0
Tim McGauley
0
0
Maury Edwards
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Zach Sill
0
0
Leon Hüttl
0
0
David McIntyre
0
0
Samuel Soramies
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Kevin Reich
0
0
Tomas Pöpperle
0
0
Louis Brune
0
0
Andreas Thuresson
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Landon Ferraro
0
0
Davis Koch
0
0
Julian Chrobot
0
0
Danny Taylor
0
0
Luis Üffing
0
0
Justin Feser
0
0
Alex Roach
0
0
Chris Bourque
0
0
Justin Pogge
0
0
Daniel Pietta
0
0
Alexander Oblinger
0
0
Jerome Flaake
0
0
Patrick Sieloff
0
0
Moritz Müller
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Tim McGauley
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Leon Hüttl
0
0
Samuel Soramies
0
0
Kevin Reich
0
0
Louis Brune
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Davis Koch
0
0
Danny Taylor
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0

Kölner Haie

Spieler
SOG
+/-
Jonas Holos
0
0
Marcel Müller
0
0
Jon Matsumoto
0
0
Lucas Dumont
0
0
Jan Luca Sennhenn
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Mark Olver
0
0
Maury Edwards
0
0
Zach Sill
0
0
David McIntyre
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Tomas Pöpperle
0
0
Andreas Thuresson
0
0
Landon Ferraro
0
0
Julian Chrobot
0
0
Luis Üffing
0
0
Alex Roach
0
0
Justin Pogge
0
0
Alexander Oblinger
0
0
Patrick Sieloff
0
0
Moritz Müller
0
0