Danke für Eure Unterstützung!

ERCI - SWW 7:0 // Freitag, 01.04.2022

Die perfekte Heimspiel-Woche

Der ERC Ingolstadt hat sein Fernduell um einen Platz unter den Top-Sechs. Durch den souveränen 7:0-Sieg im letzten Hauptrunden-Heimspiel gegen die Schwenninger Wild Wings benötigen die Blau-Weißen am Sonntag einen Sieg beim Gastspiel in Köln und gleichzeitig eine Bremerhavener Niederlage bei den Grizzlys Wolfsburg, um sich doch noch direkt für das Playoff-Viertelfinale zu qualifizieren.

Eiskalte Chancenverwertung

Die Gäste fanden eigentlich besser in die Partie, ließen aber das nötige Zielwasser vermissen. Maximilian Adam schoss über das ERC-Gehäuse (3.) und Ken Andre Olimb visierte nur den Außenpfosten an (4.). Die ganze Ecke des Tores wäre nach einem starken Zuspiel frei gewesen. ERC-Goalie Kevin Reich rettete sein Team beim Sololauf von Colby Robak herausragend vor dem Rückstand (7.). Besser machten es die Hausherren, die Gäste-Keeper Marvin Cüpper gleich mit der ersten guten Chance überwanden. Samuel Soramies schoss aus zentraler Position ein (9.). Die Ingolstädter Führung wirkte wie eine Initialzündung, denn von nun an spielten nur noch die Blau-Weißen. Nach einem Traumpass von Fabio Wagner legte Enrico Henriquez bei einem Zwei-auf-Eins auf den mitgelaufenen Tim McGauley quer und der Kanadier verlud Cüpper abgezockt (14.) Das erste Tor in der PENNY DEL für den Anfang März verpflichteten Angreifer. Es dauerte nur weitere 33 Sekunden, bis die Scheibe erneut im Schwenninger Netz zappelte. Chris Bourque hämmerte das Spielgerät humorlos in die Maschen. Im ersten Panther-Powerplay erhöhte Brandon DeFazio 74 Sekunden vor dem Pausentee sogar noch auf 4:0.

Panther erhöhen

Und im zweiten Überzahlspiel legten Wane Simpson das 5:0 nach. Der US-Amerikaner drückte den Puck nach DeFazio-Zuspiel am langen Pfosten über die Linie. In Unterzahl hätte Wagner nach fabelhaftem Höfflin-Zuspiel beinahe das halbe Dutzend voll gemacht (28.). Soramies und Flaake hatten weitere Chancen auf den sechsten Treffer, doch Cüpper parierte. Auf der Gegenseite kam nur noch wenig auf den Kasten der Oberbayern und die Schüsse, die auf Reich zuflogen, waren eine sichere Beute des Schlussmannes. Auch DeFazio konnte den Keeper der Schwenninger aus nächster Nähe nicht überwinden (39.).

Angriff ist die beste Verteidigung

Im Schlussabschnitt kamen die Panther druckvoll aus der Kabine und wollten weitere Tore nachlegen, während von den Gästen offensiv nichts mehr kam. Louis-Marc Aubrys Schuss auf das freie Toreck wurde von einem Schwenninger im letzten Moment noch neben das Tor gelenkt (42.). In Folge eines Puckverlust von Johannes Huß stand Henriquez plötzlich frei vor Cüpper, verzog aber knapp (44.). Das halbe Dutzend voll machte Bourque im Powerplay unter Mithilfe des Schlittschuhs von Daniel Pfaffengut, der die Scheibe ins eigene Netz abfälschte (51.). Der vermeintlich siebte Panther-Treffer durch Aubry wurde nach Ansicht des Videobeweises zurückgenommen (51.). Mirko Höfflin sorgte 2:18 Minuten vor dem Ende dann für den 7:0-Endstand und Panther-Torhüter Reich konnte einen Shutout feiern.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Doug Shedden: „Der Schlüssel war das erste Drittel, in dem wir uns eine klare 4:0-Führung erspielt haben. Das Powerplay hat auch wieder sehr gut funktioniert und unsere Youngster in der Defensive haben wie alle einen tollen Job gemacht. Wir haben immer noch die Chance auf Platz sechs und wollen unseren Teil am Sonntag erledigen, um diesen noch zu erreichen."

Neben einem Sieg in Köln benötigen die Panther für das direkte Ticket für das Playoff-Viertelfinale eine Bremerhavener Niederlage in Wolfsburg.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Auch in diesem Sommer nehmen die Panther am Vorbereitungsturnier in Straubing teil.

Mo, 23.05.2022 // Profis

ERC nimmt am Gäubodenvolksfest-Cup teil

Vom 19. bis 21. August treffen in Straubing die heimischen Tigers, der ERC, die Nürnberg Ice Tigers und der HC Lugano aufeinander ...

Unter anderem gibt es das Third-Jersey von Daniel Pietta zu ersteigern.
Foto: Johannes TRaub/JT-Presse.de

So, 22.05.2022 // Merchandise, Fans

Neue "Gamer" im Ebay-Shop

Brandneue Auktionen von Gameworn-Trikots, nächste Verteigerungen enden am morgigen Montag ...

Leon Hüttl (li.) und Simon Gnyp (re.) bestritten in der abgelaufenen Saison als Förderlizenzspieler auch Partien für Ravensburg.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

So, 22.05.2022 // Profis

ERC setzt Kooperation mit Ravensburg fort

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem DEL2-Vizemeister soll fortgeführt und intensiviert werden ...

Neuzugang Philipp Krauß bestreitet die Schwimmstrecke der ERC-Staffel und hat am Mittowch bereits im Baggersee trainiert.

Fr, 20.05.2022 // Profis

ERC-Staffel beim Audi Triathlon Ingolstadt am Start

Neuzugang Philipp Krauß, Kevin Reich und Marvin Feigl bilden das Panther-Team beim Audi Triathlon Ingolstadt powered by BÜCHL am 29. Mai ...

DEL, 59. Spieltag

ERCI SWW

Tore

1:0  Samuel Soramies (9.) EQ

2:0  Tim McGauley (14.) EQ

3:0  Chris Bourque (15.) EQ

4:0  Brandon DeFazio (19.) PP1

5:0  Wayne Simpson (25.) PP1

6:0  Chris Bourque (51.) PP1

7:0  Mirko Höfflin (58.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Sean Macfarlane / Sirko Hunnius

LM: Marius Wolzmüller

LM: David Tschirner

Strafminuten

Ingolstadt: 2 min.

Schwenningen: 8 min.

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings

Tore - ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
8:39
Samuel Soramies
Daniel Pietta
Mirko Höfflin
EQ
2 : 0
13:47
Tim McGauley
Enrico Henriquez
Fabio Wagner
EQ
3 : 0
14:20
Chris Bourque
Justin Feser
Fabio Wagner
EQ
4 : 0
18:46
Brandon DeFazio
Wayne Simpson
Chris Bourque
PP1
5 : 0
24:47
Wayne Simpson
Daniel Pietta
Chris Bourque
PP1
6 : 0
50:04
Chris Bourque
Justin Feser
Wayne Simpson
PP1
7 : 0
57:42
Mirko Höfflin
Niklas Hübner
Daniel Pietta
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Schwenninger Wild Wings

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
17:51
Max Görtz
Beinstellen
17:51
18:46
2 min
24:33
John Ramage
Stockschlag
24:33
24:47
2 min
27:13
Tim McGauley
Stock-Check
27:13
29:13
2 min
43:07
Will Weber
Beinstellen
43:07
45:07
2 min
49:21
John Ramage
Bandencheck
49:21
50:04

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
SWW
Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Niclas Burström
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colby Robak
0
0
Colton Jobke
0
0
Philip Feist
0
0
Niklas Hübner
0
0
Maximilian Adam
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Maximilian Hadraschek
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Max Görtz
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Brett Pollock
0
0
Emil Quaas
0
0
Marvin Cüpper
0
0
Wayne Simpson
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
Tim McGauley
0
0
Alexander Karachun
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Peter Spornberger
0
0
Leon Hüttl
0
0
Johannes Huss
0
0
Samuel Soramies
0
0
John Ramage
0
0
Kevin Reich
0
0
Joacim Eriksson
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Manuel Alberg
0
0
Davis Koch
0
0
Tomas Zaborsky
0
0
Danny Taylor
0
0
Travis Turnbull
0
0
Justin Feser
0
0
Daniel Pfaffengut
0
0
Chris Bourque
0
0
Will Weber
0
0
Daniel Pietta
0
0
Tylor Spink
0
0
Jerome Flaake
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Niklas Hübner
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Tim McGauley
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Leon Hüttl
0
0
Samuel Soramies
0
0
Kevin Reich
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Davis Koch
0
0
Danny Taylor
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0

Schwenninger Wild Wings

Spieler
SOG
+/-
Niclas Burström
0
0
Colby Robak
0
0
Philip Feist
0
0
Maximilian Adam
0
0
Maximilian Hadraschek
0
0
Max Görtz
0
0
Brett Pollock
0
0
Marvin Cüpper
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
Alexander Karachun
0
0
Peter Spornberger
0
0
Johannes Huss
0
0
John Ramage
0
0
Joacim Eriksson
0
0
Manuel Alberg
0
0
Tomas Zaborsky
0
0
Travis Turnbull
0
0
Daniel Pfaffengut
0
0
Will Weber
0
0
Tylor Spink
0
0