Wir sehen uns!

WOB - ERCI 2:4 // Sonntag, 24.10.2021

Big Points in Wolfsburg

Wichtiger Sieg für den ERC Ingolstadt. Bei den Grizzlys Wolfsburg setzten sich die Panther nach einer starken Leistung hochverdient mit 4:2 durch und klettern damit in der Tabelle auf Platz zehn. Die Blau-Weißen waren das dominante Team und überzeugten mit einer der bisher besten Performances in dieser Saison.

Starker Panther-Auftakt

Von Beginn an war den Panthern anzumerken, dass sie die Enttäuschung der Heimniederlage gegen Köln gut weggesteckt und in positive Energie umgewandelt hatten, denn bereits nach 15 Sekunden fuhren sie den ersten gefährlichen Angriff. Jubeln konnte das Shedden-Team erstmals nach 67 Sekunden. Brandon DeFazio drückte die Scheibe im Nachschuss über die Linie. Da war das geforderte „dreckige Tor“. Und auch im weiteren Verlauf des Auftaktdrittels blieben die Gäste die bessere Mannschaft. Im ersten Powerplay der Partie hätte Wayne Simpson per Direktabnahme erhöhen können, Louis-Marc Aubry frei vor Grizzlys-Goalie Dustin Strahlmeier eigentlich auf 2:0 stellen müssen, aber beide Male war der Nationaltorhüter mit starken Saves zur Stelle (10.). Kurz vor Ablauf der Strafe klingelte es dann doch noch. Einen Marshall-Schuss fälschte Justin Feser erfolgreich ab (11.). Defensiv waren die Oberbayern ebenfalls hellwach und ließen nur drei (!) Torschüsse der Hausherren zu. Keine einzige gefährliche Chance konnten die Wolfsburger für sich verbuchen.

Grizzlys treffen bei sieben Schüssen zweimal

Kurz nach Wiederbeginn hätte Feser beinahe auf 3:0 erhöht, schlug aber am langen Pfosten über die Scheibe. Stattdessen handelte sich Emil Quaas eine Strafe ein und die Grizzlys nutzten ihre erste ernsthafte Möglichkeit der Partie sofort zum Anschlusstreffer. Top-Torjäger Chris DeSousa traf nach 15 Sekunden im Powerplay (23.). Sechs Minuten später verhinderte Rämö nach einem druckvollen Wechsel der Niedersachsen gegen Anthony Rech den möglichen Ausgleich. Im Gegenzug stellte DeFazio den alten Abstand wieder her. Nach toller Einzelleistung inklusive eines Traumpasses von Frederik Storm, hatte der Kanadier keine Mühe, seinen Doppelpack zu schnüren (29.). Der ERC blieb am Drücker. Simpsons Schuss aus zentraler Position wurde im letzten Moment geblockt, der Versuch von David Warsofsky endete am Schoner von Strahlmeier (beides 36.). Aus dem Nichts kamen die Gastgeber zum erneuten Anschluss. Rech traf 85 Sekunden vor der Pause völlig ungedeckt aus zentraler Position und um ein Haar wäre es noch dicker gekommen. Ryan Button jagte die Scheibe kurz darauf im Powerplay an den Pfosten.

Aubry macht den Deckel drauf

Der ERC war auch im Schlussabschnitt die aktivere Mannschaft. Die Grizzlys waren zunächst vor allem mit Defensivaufgaben beschäftigt. Richtig brenzlig wurde es für die Gäste in der 50. Minute, als sich Gerrit Fauser nach einer zweifelhaften Strafe gegen Mat Bodie im Powerplay durchtankte und die Scheibe knapp am Tor vorbeilegte. Mit Ablauf eines Panther-Powerplays traf Aubry per Nachschuss zum 4:2 (52.). Kurz darauf hatten die Blau-Weißen Glück, als Rech das offene Toreck verfehlte. In der Folge versuchten die Hausherren nochmal heranzukommen, aber die Ingolstädter verteidigten die Führung leidenschaftlich bis zum Schluss.

Bereits am kommenden Donnerstag, 28. Oktober (19:30 Uhr) haben die Panther die Chance, sich zuhause für die unglückliche Niederlage vorgestern gegen die Kölner Haie zu revanchieren. Dann gastieren die Domstädter erneut in der SATURN-Arena. Karten für das Match gibt es sowohl online als auch im Fairplay Hockey Shop (geöffnet von Montag bis Freitag zwischen 14 und 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr).

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Emotionales Derby!
Colton Jobke und die Panther empfangen am Sonntag die Straubing Tigers.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Profis

Nach Ausrutscher zurückschlagen

Panther empfangen am Sonntag (14 Uhr) Straubing zum Derby. Schnelltests an der Arena zwischen 7:30 und 14 Uhr möglich ...

Am Eingang Innenraum steht eine weitere Teststation zur Verfügung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Tickets, Fans

Freier Ticketverkauf & erhöhte Testkapazitäten

Tickets für Derby gegen Straubing ab 14 Uhr im freien Verkauf. Weiter erhöhte Testkapazität an der SATURN-Arena ...

Die Düsseldorfer EG um Ex-Panther Brett Olson jubelt über ihren Heimsieg.
Foto: DEL-Photosharing

Fr, 26.11.2021 // Profis

Zu spät ins Spiel gefunden

Panther knüpfen bei 3:2-Niederlage in Düsseldorf erst im letzten Drittel an die zuletzt starken Leistungen an ...

Frederik Storms Overtime-Tor sicherte den ERC-Sieg im ersten Saisonduell.
Foto: Johannes Traub

Do, 25.11.2021 // Profis

Den Lauf fortsetzen

Panther wollen in Düsseldorf den nächsten Sieg einfahren ...

DEL, 16. Spieltag

WOB ERCI

Tore

0:1  Brandon DeFazio (2.) EQ

0:2  Justin Feser (11.) PP1

1:2  Chris DeSousa (23.) PP1

1:3  Brandon DeFazio (29.) EQ

2:3  Anthony Rech (39.) EQ

2:4  Louis-Marc Aubry (52.) PP1

Schiedsrichter

HSR: /

Strafminuten

Wolfsburg: 6 min.

Ingolstadt: 6 min.

DB Regio Bayern Frederik Storm Bayern-Tipps

Anzeige

Tore - Grizzlys Wolfsburg vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
1:07
Brandon DeFazio
Justin Feser
Frederik Storm
EQ
0 : 2
10:04
Justin Feser
Ben Marshall
Fabio Wagner
PP1
1 : 2
22:19
Chris DeSousa
Trevor Mingoia
Ryan Button
PP1
1 : 3
28:16
Brandon DeFazio
Frederik Storm
EQ
2 : 3
38:35
Anthony Rech
EQ
2 : 4
51:30
Louis-Marc Aubry
Chris Bourque
Wayne Simpson
PP1

Strafzeiten - Grizzlys Wolfsburg vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
8:06
Steven Raabe
Beinstellen
08:06
10:04
2 min
22:04
Emil Quaas
Hoher Stock
22:04
22:19
2 min
35:00
Björn Krupp
Halten
35:00
37:00
2 min
39:08
Brandon DeFazio
Halten
39:08
41:08
2 min
47:32
Mathew Bodie
Halten
47:32
49:32
2 min
49:29
Gerrit Fauser
Behinderung
49:29
51:30

Spielerstatistik

WOB
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Dustin Strahlmeier
0
0
Simon Gnyp
0
0
Garrett Festerling
0
0
Fabio Wagner
0
0
Björn Krupp
0
0
Frederik Storm
0
0
Dominik Bittner
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Trevor Mingoia
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Armin Wurm
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Sebastian Furchner
0
0
Emil Quaas
0
0
Anthony Rech
0
0
Wayne Simpson
0
0
Gerrit Fauser
0
0
Mathew Bodie
0
0
Janik Möser
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Thomas Reichel
0
0
Leon Hüttl
0
0
Valentin Busch
0
0
Samuel Soramies
0
0
Chet Pickard
0
0
Karri Rämö
0
0
Steven Raabe
0
0
Kevin Reich
0
0
Julian Melchiori
0
0
Ben Marshall
0
0
Ryan Button
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Chris DeSousa
0
0
David Warsofsky
0
0
Phil Hungerecker
0
0
Justin Feser
0
0
Fabio Pfohl
0
0
Chris Bourque
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0

Grizzlys Wolfsburg

Spieler
SOG
+/-
Dustin Strahlmeier
0
0
Garrett Festerling
0
0
Björn Krupp
0
0
Dominik Bittner
0
0
Trevor Mingoia
0
0
Armin Wurm
0
0
Sebastian Furchner
0
0
Anthony Rech
0
0
Gerrit Fauser
0
0
Janik Möser
0
0
Thomas Reichel
0
0
Valentin Busch
0
0
Chet Pickard
0
0
Steven Raabe
0
0
Julian Melchiori
0
0
Ryan Button
0
0
Chris DeSousa
0
0
Phil Hungerecker
0
0
Fabio Pfohl
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Leon Hüttl
0
0
Samuel Soramies
0
0
Karri Rämö
0
0
Kevin Reich
0
0
Ben Marshall
0
0
Enrico Henriquez
0
0
David Warsofsky
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0