Vorfreude auf 21/22

ERCI - EBB 4:3 // Mittwoch, 24.03.2021

Aubry-Doppelpack zum Heimsieg

Der ERC Ingolstadt baut seine positive Bilanz im Neon-Trikot weiter aus. Der 4:3-Sieg gegen Berlin war der sechste Erfolg im siebten Spiel mit dem dritten Jersey. Louis-Marc Aubry traf gegen sein Ex-Team doppelt.

Die Gäste fanden – auch aufgrund von zwei Powerplays in den ersten zehn Minuten – besser ins Spiel. Bis auf eine große Torchance für die Berliner ließ der ERC allerdings nicht allzu viel zu. In besagter Situation musste Goalie Michael Garteig aber sein ganzes Können aufbieten, um den Versuch von Zach Boychuk spektakulär zu vereiteln. In der zweiten Hälfte des Auftaktdrittels war es dann ein ausgeglichenes Duell mit leichten Vorteilen für die Hausherren. Die besten Chancen für Blau-Weiß vergaben Tim Wohlgemuth und Petrus Palmu.

Eine Schippe drauf legten die Panther im Mittelabschnitt. Innerhalb von fünfeinhalb Minuten schoss das Team von Cheftrainer Doug Shedden eine 3:0-Führung heraus. In einem Ingolstädter Powerplay bediente Ben Marshall den an der gegnerischen blauen Linie lauernden Aubry mit einem langen Pass und der Ex-Eisbär versenkte den Puck alleine vor Mathias Niederberger in den Maschen (31.). Wojciech Stachowiak erhöhte mit einem Schuss unter die Latte auf 2:0 (36.). Nationaltorhüter Niederberger gab bei diesem Gegentreffer allerdings keine gute Figur ab. Kurz darauf schnürte Aubry seinen Doppelpack, als er im Powerplay einen Höfflin-Schuss noch entscheidend abfälschte. Parker Tuomie brachte die Eisbären 91 Sekunden vor der zweiten Pause auf die Anzeigetafel und befeuerte damit die Hoffnungen der Hauptstädter.

Der Schlussabschnitt war gut fünf Minuten alt, als Tim Wohlgemuth nach einem starken Forecheck der Panther ein Zuspiel von Freddy Storm in den Kasten donnerte – 4:1 ERC. In der 49. Minute hatte Wayne Simpson sogar die Chance zur Vorentscheidung. Nachdem er bei einem Alleingang gelegt wurde scheiterte er aber per Penalty. Statt der beruhigenden Führung brachten die Panther die Gäste mit Undiszipliniertheiten zurück ins Spiel. Zunächst war Lukas Reichel im Powerplay erfolgreich (53.), zwei Minuten später jagte Ryan McKiernan die Scheibe in einem weiteren Überzahlspiel humorlos ins Netz. Die knappe Führung brachten die Gastgeber jedoch souverän über die Zeit und waren dem fünften Treffer näher als die Gäste einem möglichen Ausgleich.

Stimmen zum Spiel

ERC-Coach Doug Shedden: „Wir haben heute die Details richtig gemacht, in unserer eigenen Zone sehr konsequent verteidigt und vor dem eigenen Tor extrem gut gearbeitet. In den letzten zehn Minuten haben wir etwas den Faden verloren und die Powerplaytore kassiert. Das darf uns am Freitag nicht passieren.“

Stürmer Louis-Marc Aubry über seine beiden Tore und das Duell mit dem Ex-Team: „Es war tatsächlich das erste Mal, dass ich gegen mein ehemaliges Team gespielt habe. Dementsprechend habe ich mich den ganzen Tag über schon darauf gefreut und war ein wenig aufgeregt. Umso schöner sind die zwei Tore. Wenn man zum Tor geht, wird man meistens auch dafür belohnt.“

Bereits am Freitag treffen beide Teams in der Hauptstadt aufeinander. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr.

Zurück

DEL, 30. Spieltag

ERCI EBB

Tore

1:0  Louis-Marc Aubry (31.) PP1

2:0  Wojciech Stachowiak (36.) EQ

3:0  Mirko Höfflin (37.) PP1

3:1  Parker Tuomie (39.) EQ

4:1  Tim Wohlgemuth (46.) EQ

4:2  Lukas Reichel (53.) PP1

4:3  Ryan McKiernan (55.) PP1

Schiedsrichter

HSR: Benjamin Hoppe / Andre Schrader

LM: Gabriel Gaube

LM: Tobias Schwenk

Strafminuten

Ingolstadt: 24 min.

Berlin: 12 min.

Clubbanner Magenta Sport Wayne Sim

Anzeige

Tore - ERC Ingolstadt vs. Eisbären Berlin

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
30:48
Louis-Marc Aubry
Ben Marshall
PP1
2 : 0
35:13
Wojciech Stachowiak
Simon Schütz
EQ
3 : 0
36:13
Mirko Höfflin
Frederik Storm
PP1
3 : 1
38:29
Parker Tuomie
Kris Foucault
Mark Olver
EQ
4 : 1
45:23
Tim Wohlgemuth
Frederik Storm
Mirko Höfflin
EQ
4 : 2
52:19
Lukas Reichel
PP1
4 : 3
54:25
Ryan McKiernan
PP1

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Eisbären Berlin

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
1:01
Wayne Simpson
Hoher Stock
01:01
03:01
2 min
7:13
Mirko Höfflin
Beinstellen
07:13
09:13
2 min
15:42
Zach Boychuk
Stockschlag
15:42
17:42
2 min
20:00
Ben Marshall
Stockschlag
20:00
22:00
2 min
20:00
John Ramage
Stock-Check
20:00
22:00
2 min
29:32
Ryan McKiernan
Übertriebene Härte
29:32
30:48
2 min
31:06
Morgan Ellis
Beinstellen
31:06
33:06
2 min
35:50
Jonas Müller
Hoher Stock
35:50
36:13
10 min
49:35
Colton Jobke
Unsportliches Verhalten
49:35
59:35
2 min
51:50
Fabio Wagner
Behinderung
51:50
52:19
2 min
52:50
Michael Garteig
Übertriebene Härte
52:50
54:25
2 min
52:50
Zach Boychuk
Stockschlag
52:50
54:56
2 min
53:18
Louis-Marc Aubry
Beinstellen
53:18
54:56
2 min
58:17
Frank Hördler
Stockschlag
58:17
60:17

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
EBB
Spieler
SOG
+/-
Morgan Ellis
0
0
Kai Wissmann
0
0
Fabio Wagner
0
0
Frank Hördler
0
0
Colton Jobke
0
0
Nino Kinder
0
0
Frederik Storm
0
0
Parker Tuomie
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Eric Mik
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Jonas Müller
0
0
Ryan Kuffner
0
0
Giovanni Fiore
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Emil Quaas
0
0
Lukas Reichel
0
0
Wayne Simpson
0
0
Tobias Ancicka
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Simon Despres
0
0
Garret Pruden
0
0
John Ramage
0
0
Samuel Soramies
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sebastian Streu
0
0
Michael Garteig
0
0
Fabian Dietz
0
0
Nicolas Daws
0
0
Zach Boychuk
0
0
Ben Marshall
0
0
Mark Olver
0
0
Petrus Palmu
0
0
Marcel Noebels
0
0
David Elsner
0
0
Leonhard Pföderl
0
0
Daniel Pietta
0
0
Matt White
0
0
Simon Schütz
0
0
Kris Foucault
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Morgan Ellis
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Ryan Kuffner
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Garret Pruden
0
0
Samuel Soramies
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Michael Garteig
0
0
Nicolas Daws
0
0
Ben Marshall
0
0
Petrus Palmu
0
0
David Elsner
0
0
Daniel Pietta
0
0
Simon Schütz
0
0

Eisbären Berlin

Spieler
SOG
+/-
Kai Wissmann
0
0
Frank Hördler
0
0
Nino Kinder
0
0
Parker Tuomie
0
0
Eric Mik
0
0
Jonas Müller
0
0
Giovanni Fiore
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Lukas Reichel
0
0
Tobias Ancicka
0
0
Simon Despres
0
0
John Ramage
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Sebastian Streu
0
0
Fabian Dietz
0
0
Zach Boychuk
0
0
Mark Olver
0
0
Marcel Noebels
0
0
Leonhard Pföderl
0
0
Matt White
0
0
Kris Foucault
0
0