Saison 2019/2020

FISH - ERCI 4:3 // Montag, 30.12.2019

Zehnminütiger Blackout kostet das Spiel

Der ERC Ingolstadt verliert das letzte Spiel des Jahres 2019 bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven denkbar knapp mit 4:3. In den ersten zehn Minuten des Mittelabschnitts leisten sich die Oberbayern einen kollektiven Blackout, der zu einem 0:4-Rückstand führte. Die Aufholjagd fand diesmal kein glückliches Ende für die Ingolstädter, weil letztlich auch das Quäntchen Glück fehlte.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Mannheim rückte Brett Findlay wieder für Ville Koistinen ins Team. Und die Panther nahmen den Schwung des Overtime-Sieges mit in das Auftaktdrittel. Von Beginn an setzten sie die Hausherren unter Druck und hatten nach gut einer Minute erstmals Pech, als Dustin Friesen nur den Pfosten traf. Von den Pinguins kam zu Beginn offensiv nichts – bis der ERC-Kapitän in die Kühlbox musste. Mit dem zweiten Torschuss überhaupt traf Justin Feser zur glücklichen Führung. Er fälschte einen Schuss von Brock Hooton ab und die Scheibe flog in hohem Bogen in die Maschen (7.). In der Folge wurden die Nordeseestädter zwar offensiv aktiver, gingen aber dennoch mit einer Führung in die Kabine, die das Prädikat schmeichelhaft verdiente. Torhüter Kristers Gudlevskis mit einem erstklassigen Save gegen Fabio Wagner (11.). und die Latte bei einem Schuss von Mike Collins mit der Pausensirene verhinderten den eigentlich verdienten Ausgleich. „Wir sind eigentlich gut reingekommen und haben uns auch nach dem 1:0 nicht aus der Ruhe bringen lassen und die besseren Chancen. Wir müssen nur noch etwas mehr in die Mitte kommen und bereit sein für Abpraller“, forderte Mirko Höfflin.

Doch der ERC kam wie verwandelt aus der Kabine und war nicht wiederzuerkennen. Passiv, nachlässig und unkonzentriert. Es brannte lichterloh vor dem Tor. Innerhalb von fünf Minuten schraubten die Hausherren das Ergebnis auf 4:0. Miha Verlic, Alex Friesen und erneut Feser waren erfolgreich. Wobei das dritte Tor höchst fragwürdig zustande kam und wohl irregulär war. Die Scheibe war eigentlich unter Reimers Schoner, doch der Bremerhavener Friesen drückte den Schoner samt Scheibe über die Linie. Trotz Ansicht des Videobeweises gaben die Schiedsrichter das Tor. Beim Bauerntrick zum vierten Tor sah zudem Reimer nicht gut aus. Doch erneut gaben die Blau-Weißen nicht auf, zeigten auf einmal wieder das Gesicht aus dem ersten Drittel und nutzten ihre Chancen. Innerhalb von zweieinhalb Minuten kamen sie auf 3:4 heran. Brandon Mashinter im Powerplay, David Elsner und Mirko Höfflin waren erfolgreich. Wayne Simpson hatte bei einem Alleingang noch im Mittelabschnitt die große Chance auf das 4:4 auf dem Schläger.

Im dritten Drittel versuchten die Gäste nochmal alles, um etwas Zählbares mitzunehmen, hatten aber bei einigen abgefälschten Schüssen nicht das Quäntchen Glück auf ihrer Seite oder Pinguins-Goalie Gudlevskis parierte stark. Symbolisch dafür war Mashinters Abfälscher fünf Sekunden vor dem Ende, der haarscharf am Tor vorbeiglitt.

Stimme zum Spiel

David Elsner: „Im zweiten Drittel haben wir gesehen, wie schnell es geht, wenn wir nicht konzentriert sind. Aber wir haben wieder nicht aufgegeben und uns zurückgekämpft. Leider hat es diesmal nicht ganz zum Comeback gereicht."

Das nächste Spiel steht für den ERC am 3. Januar auf dem Plan. Dann gastieren die Straubing Tigers in der Saturn-Arena. Für das Derby sind bereits über 4300 Karten verkauft. Wer also live dabei sein will, sollte auf Nummer sicher gehen und sich seine Tickets an allen gängigen Vorverkaufsstellen oder im Online-Ticketshop sichern.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Kurz vor seinem Rückflug nach Nordamerika bekam Maury Edwards die Trophäe für den Verteidiger des Jahres. 
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Sa, 28.03.2020 // Profis

Edwards ist Verteidiger des Jahres

Der 33-jährige Kanadier war in den vergangenen beiden Jahren jeweils punktbester Verteidiger der DEL ...

Kaum zu halten: Stürmer Wojciech Stachowiak wird seine Schnelligkeit auch weiterhin im Panther-Trikot zeigen. Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Fr, 27.03.2020 // Profis

Stachowiak bleibt beim ERC

Die Panther verlängern den Vertrag mit dem 20-jährigen Stürmer ...

Unter anderem gibt es das original getragene Heimtrikot von Jochen Reimer zu ersteigern.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Do, 26.03.2020 // Profis, Merchandise, Fans

Gameworn-Trikots des ERC zur Auktion

Die ersten zehn Gameworn-Trikots der Panther stehen ab sofort im Ebay-Shop zur Auktion ...

Jetzt die Dauerkarte sichern. Noch bis 31. März läuft die erste Frühbucherphase.

Di, 24.03.2020 // Profis, Tickets, Fans

Dauerkarte: Bis 31. März zum Bestpreis

Jetzt Ihre Saisonkarte für 2020/21 sichern ...

DEL, 33. Spieltag

FISH ERCI

Tore

1:0  Justin Feser (7.) PP1

2:0  Miha Verlic (25.) EQ

3:0  Alex Friesen (26.) EQ

4:0  Justin Feser (30.) EQ

4:1  Brandon Mashinter (34.) PP1

4:2  David Elsner (35.) EQ

4:3  Mirko Höfflin (37.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Kohlmmüller

HSR: Lukas / Piechaczek

HSR: Daniel

LM: Gerth, Wayne

LM: Müller, Jan-Christian

Strafminuten

Bremerhaven: 6 min.

Ingolstadt: 2 min.

Anzeige

Tore - Fischtown Pinguins vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
6:34
Justin Feser
Brock Hooton
Maxime Fortunus
PP1
2 : 0
24:23
Miha Verlic
Mike Moore
Stanislav Dietz
EQ
3 : 0
25:49
Alex Friesen
EQ
4 : 0
29:21
Justin Feser
Mark Zengerle
Dominik Uher
EQ
4 : 1
33:56
Brandon Mashinter
Matt Bailey
Brett Findlay
PP1
4 : 2
34:43
David Elsner
Darin Olver
Sean Sullivan
EQ
4 : 3
36:26
Mirko Höfflin
EQ

Strafzeiten - Fischtown Pinguins vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
5:45
Dustin Friesen
Bandencheck
05:45
06:34
2 min
26:06
Cory Quirk
Beinstellen
26:06
28:06
2 min
32:19
Mark Zengerle
Haken
32:19
33:56
2 min
39:14
Alex Friesen
Haken
39:14
41:14

Spielerstatistik

FISH
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Mark Zengerle
0
0
Jonas Stettmer
0
0
Jan Urbas
0
0
Fabio Wagner
0
0
Cory Quirk
0
0
Colton Jobke
0
0
Ross Mauermann
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Brock Hooton
0
0
Mike Collins
0
0
Stefan Espeland
0
0
Dustin Friesen
0
0
Maxime Fortunus
0
0
Brett Olson
0
0
Christian Hilbrich
0
0
Brett Findlay
0
0
Tom Horschel
0
0
Wayne Simpson
0
0
Dominik Uher
0
0
Matt Bailey
0
0
Carson McMillan
0
0
Maury Edwards
0
0
Kristers Gudlevskis
0
0
Jochen Reimer
0
0
Patrick Joseph Alber
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Mike Moore
0
0
Sean Sullivan
0
0
Alex Friesen
0
0
Darin Olver
0
0
Patrik Cerveny
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Stanislav Dietz
0
0
David Elsner
0
0
Justin Feser
0
0
Kris Foucault
0
0
Tomas Sykora
0
0
Hans Detsch
0
0
Miha Verlic
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Luca Gläser
0
0
Simon Schütz
0
0

Fischtown Pinguins

Spieler
SOG
+/-
Mark Zengerle
0
0
Jan Urbas
0
0
Cory Quirk
0
0
Ross Mauermann
0
0
Brock Hooton
0
0
Stefan Espeland
0
0
Maxime Fortunus
0
0
Christian Hilbrich
0
0
Tom Horschel
0
0
Dominik Uher
0
0
Carson McMillan
0
0
Kristers Gudlevskis
0
0
Patrick Joseph Alber
0
0
Mike Moore
0
0
Alex Friesen
0
0
Patrik Cerveny
0
0
Stanislav Dietz
0
0
Justin Feser
0
0
Tomas Sykora
0
0
Miha Verlic
0
0
Luca Gläser
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Brett Olson
0
0
Brett Findlay
0
0
Wayne Simpson
0
0
Matt Bailey
0
0
Maury Edwards
0
0
Jochen Reimer
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sean Sullivan
0
0
Darin Olver
0
0
Brandon Mashinter
0
0
David Elsner
0
0
Kris Foucault
0
0
Hans Detsch
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0