/> Effizienz sichert einen Punkt | Profis | ERC Ingolstadt

Saison 2019/2020

KEC - ERCI 3:2 n.V. // Sonntag, 03.11.2019

Effizienz sichert einen Punkt

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXx

Im Vergleich zum wichtigen Derbysieg zuhause gegen Augbsurg schickte Trainer Doug Shedden sein Team unverändert ins letzte DEL-Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause. Und die Partie lief nur schleppend an. Beiden Teams war der Respekt voreinander deutlich anzumerken, sodass es nur selten wirklich gefährlich vor den Toren wurde. Die beste Chance für die Panther hatte Colin Smith, der aus glänzender Schussposition völlig unbedrängt abschließen konnte, den Puck aber viel zu schwach und unplatziert auf den Kasten brachte. Haie-Goalie Hannibal Weitzmann hatte wenig Mühe, zu entschärfen (7.). Gäste-Torhüter Jochen Reimer war in der 12. Minute erstmals so richtig gefordert, als Jon Matsumoto mit viel Tempo ins Angriffsdrittel kam und abschloss. Ansonsten wurden die Hausherren hauptsächlich gefährlich, wenn sich die Oberbayern leichtfertige Scheibenverluste leisteten. Aus solch einem resultierte dann auch die 1:0-Führung für Köln. An der gegnerischen blauen Linie verlor Maury Edwards den Puck und Zach Sill nutzte den folgenden Drei-auf-Zwei-Konter mit einem platzierten Schuss in den Winkel (18.).

Zu Beginn des Mittelabschnitts waren die Haie dem zweiten Treffer zunächst näher als die Blau-Weißen dem Ausgleich. Wie aus dem Nichts fiel der dann aber trotzdem. Tim Wohlgemuth drückte einen abgeblockten Jobke-Schuss über die Linie (27.). Der Treffer gab den Ingolstädtern etwas mehr Sicherheit. Allerdings gelang es ihnen weiterhin nicht, mehr Druck auf das Tor der Domstädter zu entwickeln. Gerade mal acht Torschüsse brachten die Gäste in den ersten vierzig Minuten zustande.

"Das ist bisher nicht gut genug. Wir müssen Leute vor das Tor kriegen und mehr Schüsse auf das Gehäuse bringen", forderte Jerry D'Amigo vor dem letzten Drittel.

Der Start in den Schlussabschnitt ging jedoch daneben. Ausgerechnet der zuletzt so starke Reimer leistete sich einen folgenschweren Patzer und ließ einen harmlosen Verlegenheitsschuss mit der Rückhand von Lucas Dumont an der kurzen Ecke ins Tor rutschen (43.). Kurz darauf war Fortuna auf Seiten der Blau-Weißen, als Alexander Oblinger im Powerplay nur einschieben hätte müssen, stattdessen die Scheibe aber an den Pfosten setzte. In einem weiteren Powerplay vereitelte Reimer mit dem Schoner gegen Mtsumoto die Vorentscheidung, während seine Vorderleute Offensiv nicht zur Geltung kamen. Bis zur 58. Minute. D'Amigo schaltete hinter dem Tor blitzschnell und bediente Kris Foucault im linken Bullykreis per schnellem Rückhandpass. Der Kanadier fackelte nicht lange, zog sofort ab und erzielte tatsächlich doch noch den Ausgleich.

Es ging also in die Overtime. In der sicherte Marcel Müller nach 122 Sekunden den Zusatzpunkt für die Haie.

 

Nun steht zunächst die knapp zweiwöchige Länderspielpause an, ehe es für die Panther am 15 November zunächst auswärts in Iserlohn weitergeht. Das nöchste Heimspiel steht dann am Sonntag, 17 November (16.30 Uhr) gegen die Grizzlys Wolfsburg an. Deren Fans reisen dann per Sonderzug nach Ingolstadt.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Panther feierten im Heimspiel gegen die Kölner Haie den dritten Sieg in Folge.
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

So, 06.10.2019 // ERCI - KEC 3:1

Familientag wird zum Feiertag

Panther bezwingen die Kölner Haie am Sonntagnachmittag in einem engen Spiel mit 3:1 ...

DEL, 17. Spieltag

KEC n.V. ERCI

Tore

1:0  Zach Sill (18.) EQ

1:1  Tim Wohlgemuth (27.) EQ

2:1  Lucas Dumont (43.) EQ

2:2  Kris Foucault (58.) EQ

3:2  Marcel Müller (63.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Sirko Hunnius / Aleksi Rentala

LM: Wayne Gerth

LM: Jonas Merten

Strafminuten

Köln: 4 min.

Ingolstadt: 4 min.

Anzeige

Tore - Kölner Haie vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
17:18
Zach Sill
Lucas Dumont
EQ
1 : 1
26:52
Tim Wohlgemuth
Hans Detsch
Colton Jobke
EQ
2 : 1
42:47
Lucas Dumont
Zach Sill
Kevin Gagne
EQ
2 : 2
57:16
Kris Foucault
Jerry D´Amigo
Sean Sullivan
EQ
3 : 2
62:02
Marcel Müller
Benjamin Hanowski
EQ

Strafzeiten - Kölner Haie vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
9:30
Pascal Zerressen
Haken
09:30
11:30
2 min
31:49
Taylor Aronson
Behinderung
31:49
33:49
2 min
43:56
Kris Foucault
Stockschlag
43:56
45:56
2 min
51:13
Tim Wohlgemuth
Behinderung
51:13
53:13

Spielerstatistik

KEC
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Dominik Tiffels
0
0
Fabio Wagner
0
0
Marcel Müller
0
0
Colton Jobke
0
0
Jon Matsumoto
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Lucas Dumont
0
0
Ville Koistinen
0
0
Taylor Aronson
0
0
Mike Collins
0
0
Jason Bast
0
0
Dustin Friesen
0
0
Jason Akeson
0
0
Brett Olson
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Petr Taticek
0
0
Zach Sill
0
0
Wayne Simpson
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Matt Bailey
0
0
Jakub Kindl
0
0
Maury Edwards
0
0
Alexander Oblinger
0
0
Jochen Reimer
0
0
Bastian Kucis
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Colby Genoway
0
0
Sean Sullivan
0
0
Hannibal Weitzmann
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Colin Ugbekile
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Benjamin Hanowski
0
0
Kris Foucault
0
0
Kevin Gagne
0
0
Colin Smith
0
0
Sebastian Uvira
0
0
Hans Detsch
0
0
Fabio Pfohl
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0

Kölner Haie

Spieler
SOG
+/-
Dominik Tiffels
0
0
Marcel Müller
0
0
Jon Matsumoto
0
0
Lucas Dumont
0
0
Taylor Aronson
0
0
Jason Bast
0
0
Jason Akeson
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Zach Sill
0
0
Pascal Zerressen
0
0
Jakub Kindl
0
0
Alexander Oblinger
0
0
Bastian Kucis
0
0
Colby Genoway
0
0
Hannibal Weitzmann
0
0
Colin Ugbekile
0
0
Benjamin Hanowski
0
0
Kevin Gagne
0
0
Sebastian Uvira
0
0
Fabio Pfohl
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Ville Koistinen
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Wayne Simpson
0
0
Matt Bailey
0
0
Maury Edwards
0
0
Jochen Reimer
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sean Sullivan
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Kris Foucault
0
0
Colin Smith
0
0
Hans Detsch
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0