/> "Ein Derby wie es sein soll" | Profis | ERC Ingolstadt

Saison 2019/2020

ERCI - AEV 2:1 // Freitag, 01.11.2019

"Ein Derby wie es sein soll"

Der ERC Ingolstadt hat den Bann gebrochen. Im Derby gegen die Augsburger Panther gelang durch einen 2:1-Erfolg in der ausverkauften Saturn-Arena der erste Heimsieg seit knapp vier Wochen.

Die Anfangsphase war geprägt von gegenseitigem belauern und abtasten. Dementsprechend brachten beide Teams auch in ihren ersten Powerplays der Partie keine gefährlichen Abschlüsse zustande. Erst zur Hälfte des ersten Drittel übernahmen die Hausherren, die im Vergleich zum Erfolg in Krefeld am vergangenen Sonntag mit unverändertem Personal aufliefen, das Kommando und erspielten sich ein Chancenplus. Einziges Manko: Sie konnten den glänzend aufgelegten AEV-Goalie Markus Keller zunächst nicht überwinden. Mike Collins scheiterte mit einem Alleingang am Schlussmann der Gäste (16.). In Unterzahl (Collins saß in der Kühlbox) scheiterte Wayne Simpson  am Außenpfosten und kurz darauf Brett Olson an Keller (17.). Die dickste Gelegenheit hatte allerdings Matt Bailey auf dem Schläger. Er hätte nur noch ins leere Tor einschieben müssen, doch der Torhüter der Schwaben rettete per spektakulärem Hechtsprung (19.).

Die Panther blieben auch im Mittelabschnitt die offensiv eindeutig gefährlichere Mannschaft und standen selbst in der Defensive weitgehend sicher. Einmal musste ERC-Goalie Jochen Reimer aber dennoch in höchster Not retten. Nach einem Stellungsfehler von Sean Sullivan parierte er gegen den frei durchgebrochenen Matt Fraser (27.). Auf der Gegenseite scheiterte Hans Detsch bei einem Zwei-auf-Eins-Konter gleich zweimal an Keller (23.) und Bailey visierte nur den Pfosten des Gäste-Gehäuses an (26.). Zwei Minuten vor der Pause konnte Mirko Höfflin dann den Bann brechen. Der 27-Jährige traf mt einem wuchtigen Schlagschuss aus zentraler Position. Sein erstes Saisontor sorgte für kollektive Erleichterung in der ausverkauften Saturn-Arena. Und der ERC legte im zweiten Drittel sogar noch das 2:0 nach. 84 Sekunden nach dem 1:0 brachte Simpson die Scheibe einfach mal vor das Tor und von einem Augsburger Schlittschuh prallte der Puck ins Tor.

Im Schlussabschnitt verlegten sich die Ingolstädter auf eine sichere Defensive, weil die Gäste aber nochmal alles in die Wagschale warfen, wurde das Spiel letztendlich doch noch zum Nervenspiel. Brett Olson leistete sich eine Strafe wegen Spielverzögerung und in diesem Überzahlspiel schlugen die Fuggerstädter zu. David Stieler versenkte die Schieb mit der Rückhand (52.). DIe Hausherren stemmten sich bis zum Ende mit allem, was sie hatten gegen einen weiteren gegntreffer und kontnen am Ende einen verdienten 2:1-Derbysieg feiern.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Doug Shedden: "Das war ein Derby, wie es sein soll. Ich muss ein großes Lob an unser Unterzahlspiel aussprechen, das in den letzten beiden Spielen toll gearbeitet hat. Auch wenn wir heute das eine Tor hinnhemen mussten. Jochen Reimer hat zudem fantastisch gehalten. Augsburg kam im dritten Drittel nochmal mit viel Speed, trotzdem haben wir den Sieg über die Zeit gebracht und darauf kommt es an. Es ist schön, endlich mal wieder zuhause zu gewinnen. Das Stadion war ausverkauft, die Atmosphäre überragend. Ein sehr schöner Abend."

Mirko Höfflin: "Wir haben ein starkes erstes Drittel gespielt. Auch wenn es 0:0 stand. Im zweiten Abschnitt haben wir dann wichtige Tore geschossen und uns auch vom Anschlusstreffer der Augsburger nicht mehr aus der Ruhe bringen lassen und konnten den wichigen Sieg heimfahren."

Gäste-Coach Tray Tuomie: "Es war ein hart umkämpftes und spannendes Spiel mit zwei guten Torhütern. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen."

Im letzten Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause treten die Panther am Sonntag (16.30 Uhr) bei den Kölner Haien an. Nach der Pause geht es für den ERC zuhause am 17. November (16.30 Uhr) gegen die Grzzlys Wolfsburg weiter.

Zurück

DEL, 16. Spieltag

ERCI AEV

Tore

1:0  Mirko Höfflin (38.) EQ

2:0  Wayne Simpson (40.) EQ

2:1  David Stieler (52.) PP1

Schiedsrichter

HSR: Marc Iwert / Marian Rohatsch

LM: Marcus Höfer

LM: Tobias Schwenk

Strafminuten

Ingolstadt: 12 min.

Augsburg: 6 min.

Anzeige

PK: ERC Ingolstadt - Augsburger Panther

Tore - ERC Ingolstadt vs. Augsburger Panther

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
37:56
Mirko Höfflin
Colin Smith
EQ
2 : 0
39:20
Wayne Simpson
Brett Olson
EQ
2 : 1
51:40
David Stieler
Adam Payerl
Sahir Gill
PP1

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Augsburger Panther

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
1:25
Mirko Höfflin
Beinstellen
01:25
03:25
2 min
3:08
Simon Sezemsky
Beinstellen
03:08
05:08
2 min
15:25
Mike Collins
Hoher Stock
15:25
17:25
2 min
30:16
Mitch Callahan
Bandencheck
30:16
32:16
2 min
35:05
Wayne Simpson
Bandencheck
35:05
37:05
2 min
40:00
Matt Bailey
Halten
40:00
42:00
2 min
50:10
Brett Olson
Spielverzögerung
50:10
51:40
2 min
59:58
Fabio Wagner
Übertriebene Härte
59:58
61:58
2 min
59:58
Daniel Schmölz
Übertriebene Härte
59:58
61:58

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
AEV
Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Brady Lamb
0
0
Colton Jobke
0
0
Henry Haase
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Marco Sternheimer
0
0
Ville Koistinen
0
0
Adam Payerl
0
0
Mike Collins
0
0
Steffen Tölzer
0
0
Dustin Friesen
0
0
Mitch Callahan
0
0
Brett Olson
0
0
Thomas Holzmann
0
0
Petr Taticek
0
0
Patrick McNeill
0
0
Wayne Simpson
0
0
David Stieler
0
0
Matt Bailey
0
0
Scott Valentine
0
0
Maury Edwards
0
0
Daniel Schmölz
0
0
Jochen Reimer
0
0
Matt Fraser
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
John Rogl
0
0
Sean Sullivan
0
0
Sahir Gill
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Olivier Roy
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Markus Keller
0
0
Kris Foucault
0
0
Christoph Ullmann
0
0
Colin Smith
0
0
Dennis Miller
0
0
Hans Detsch
0
0
Alex Lambacher
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Jaroslav Hafenrichter
0
0
Simon Schütz
0
0
Simon Sezemsky
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Ville Koistinen
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Wayne Simpson
0
0
Matt Bailey
0
0
Maury Edwards
0
0
Jochen Reimer
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sean Sullivan
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Kris Foucault
0
0
Colin Smith
0
0
Hans Detsch
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Simon Schütz
0
0

Augsburger Panther

Spieler
SOG
+/-
Brady Lamb
0
0
Henry Haase
0
0
Marco Sternheimer
0
0
Adam Payerl
0
0
Steffen Tölzer
0
0
Mitch Callahan
0
0
Thomas Holzmann
0
0
Patrick McNeill
0
0
David Stieler
0
0
Scott Valentine
0
0
Daniel Schmölz
0
0
Matt Fraser
0
0
John Rogl
0
0
Sahir Gill
0
0
Olivier Roy
0
0
Markus Keller
0
0
Christoph Ullmann
0
0
Dennis Miller
0
0
Alex Lambacher
0
0
Jaroslav Hafenrichter
0
0
Simon Sezemsky
0
0