/> Die Serie hält | Profis | ERC Ingolstadt

Saison 2019/2020

DEG - ERCI 1:2 n.P. // Donnerstag, 10.10.2019

Die Serie hält

Der ERC Ingolstadt hat sich auch von der zuletzt so starken Düsseldorfer EG nicht stoppen lassen. Mit 2:1 nach Penaltyschießen bezwangen die Panther die Rheinländer in deren Halle und beendeten damit die sieben Spiele andauernde Siegesserie der Rot-Gelben. Schlüssel zum Sieg war eine konzentrierte Abwehrleistung sowie die überragende Penaltyquote. Drei von vier Ingolstädter Versuchen fanden den Weg ins Netz.

Der ERC trat ohne die angeschlagenen Matt Bailey und Ville Koistinen an und musste weiterhin auf Mirko Höfflin verzichten, der ab kommender Woche wieder mit der Mannschaft trainieren soll.

Vom Fehlen der drei Spieler war allerdings nicht viel zu sehen. Die Panther standen sehr stabil in der Defensive und versuchten die Düsseldorfer immer wieder früh anzulaufen. Und damit hatten sie Erfolg. ERC-Goalie Timo Pielmeier musste nur selten eingreifen. Zwar war auch sein Gegenüber Mathias Niederberger nicht im Minutentakt gefordert, die besseren Chancen hatten aber die Gäste. In der 15. Minute waren die Oberbayern der Führung schon extrem nah. Fabio Wagner konnte Maß nehmen, zog ab, setzte den Puck aber nur an den Pfosten. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es dann so weit. Darin Olver erkämpfte die Scheibe an der eigenen blaue Linie und schickte Colin Smith steil. Daraus entwickelte sich ein Drei-auf-Eins-Konter, Smith bediente David Elsner und der traf zwischen die Beine von Niederberger zur ERC-Führung.

Auch im zweiten Abschnitt legten die Ingolstädter den Fokus auf eine stabile Verteidigung und lauerten auf schnelle Umschaltmomente oder gefährliche Puckverluste der Hausherren. Einen von diesen leistete sich DEG-Verteidiger Bernahrd Ebner als letzter Mann an der blauen Linie. Olver schnappte sich das Spielgerät und war auf und davon. Allerdings visierte auch der Deutsch-Kanadier nur den Pfosten an und vergab somit die Riesenchance auf das 2:0 (35.). In der Folge leisteten sich die Gastgeber auch noch zwei Strafzeiten, doch die folgenden Überzahlsituationen ließen die Panther ebenfalls ungenutzt.

Und das rächte sich. Denn bei ihrem zweiten Überzahlspiel schlug Düsseldorf, die das beste Powerplay der Liga stellen, eiskalt zu. Maxi Kammerer traf gegen den chancenlosen Pielmeier zum Ausgleich. Im Anschluss hatten beide Teams zwar noch die eine oder andere Gelegenheit, um das Match bereits in regulärer Spielzeit zu gewinnen. So richtig drängte aber weder die DEG noch der ERC auf die Entscheidung.

Weil auch in der Verlängerung das Tor nicht fiel, ging es ins Penaltyschießen. Und in diesem war es letztlich Kris Foucault, der den Sieg für die Panther sicherte. Mit einem Penalty zum Zunge schnalzen ließ er Niederberger keine Chance. Insgesamt trafen drei der vier Ingolstädter Schützen.

Sonntag zuhause gegen Berlin

Trainer Doug Shedden gab der Mannschaft den morgigen Freitag frei. Ab Samstag wird sich dann auf das Heimspiel gegen die Eisbären Berlin am Sonntag um 16.30 Uhr vorbereitet. Tickets für die Partie gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Ticketshop sowie an der Abendkasse.

Zurück

DEL, 10. Spieltag

DEG n.P. ERCI

Tore

0:1  David Elsner (17.) EQ

1:1  Maximilian Kammerer (46.) PP1

1:2  Kris Foucault (65.) PS

Schiedsrichter

HSR: Kopitz Lasse / Piechaczek Daniel

LM: Jürgens Kai

LM: Leermakers Joep

Strafminuten

Düsseldorf: 6 min.

Ingolstadt: 4 min.

Anzeige

Tore - Düsseldorfer EG vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
17:00
David Elsner
Colin Smith
Darin Olver
EQ
1 : 1
46:00
Maximilian Kammerer
Reid Gardiner
PP1
1 : 2
65:00
Kris Foucault
PS

Strafzeiten - Düsseldorfer EG vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
18:58
Jerome Flaake
Beinstellen
18:58
20:58
2 min
23:10
Mike Collins
Halten
23:10
25:10
2 min
35:47
Nicholas Jensen
Halten
35:47
37:47
2 min
39:25
Bernhard Ebner
Beinstellen
39:25
41:25
2 min
45:17
Dustin Friesen
Beinstellen
45:17
46:00

Spielerstatistik

DEG
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Johannes Johannesen
0
0
Fabio Wagner
0
0
Marco Nowak
0
0
Colton Jobke
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Rihards Bukarts
0
0
Mike Collins
0
0
Charlie Jahnke
0
0
Dustin Friesen
0
0
Reid Gardiner
0
0
Brett Olson
0
0
Tobias Eder
0
0
Petr Taticek
0
0
Patrick Buzas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Chad Nehring
0
0
Maury Edwards
0
0
Alexander Dersch
0
0
Jochen Reimer
0
0
Alexander Ehl
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Alexander Barta
0
0
Sean Sullivan
0
0
Hendrik Hane
0
0
Darin Olver
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Victor Svensson
0
0
Brandon Mashinter
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
David Elsner
0
0
Nicholas Jensen
0
0
Kris Foucault
0
0
Marc Zanetti
0
0
Colin Smith
0
0
Alexander Urbom
0
0
Hans Detsch
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Simon Schütz
0
0
Jerome Flaake
0
0

Düsseldorfer EG

Spieler
SOG
+/-
Johannes Johannesen
0
0
Marco Nowak
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Rihards Bukarts
0
0
Charlie Jahnke
0
0
Reid Gardiner
0
0
Tobias Eder
0
0
Patrick Buzas
0
0
Chad Nehring
0
0
Alexander Dersch
0
0
Alexander Ehl
0
0
Alexander Barta
0
0
Hendrik Hane
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Victor Svensson
0
0
Ken Andre Olimb
0
0
Nicholas Jensen
0
0
Marc Zanetti
0
0
Alexander Urbom
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Jerome Flaake
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Jerry D´Amigo
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
Brett Olson
0
0
Petr Taticek
0
0
Wayne Simpson
0
0
Maury Edwards
0
0
Jochen Reimer
0
0
Tim Wohlgemuth
0
0
Sean Sullivan
0
0
Darin Olver
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Brandon Mashinter
0
0
David Elsner
0
0
Kris Foucault
0
0
Colin Smith
0
0
Hans Detsch
0
0
Simon Schütz
0
0