Vorfreude auf 21/22

Profis // Samstag, 31.08.2019

Spiel der besonderen Geschichten

Wenn der ERC Ingolstadt morgen um 17.00 Uhr beim Deggendorfer SC antritt, ist das mehr als ein Vorbereitungsspiel des DEL-Clubs gegen einen Oberligisten.

Von Debütanten über Heimkehrer bis hin zu einigen Wiedersehen. Alles ist dabei. Wer sich auf den Weg nach Niederbayern macht, der dürfte das nicht bereuen.

In erster Linie steht natürlich der Name Thomas Greilinger über dem Spiel. Die 38-Jährige ERC-Legende, die alle bedeutenden Club-Rekorde der Ingolstädter hält, trifft zum ersten Mal seit seiner Rückkehr zu seinem Heimatverein vor gut drei Monaten auf die Panther. Zweifellos ein besonderes Spiel für "Greile" selbst, aber auch für die ERC-Fans, die zahlreich nach Deggendorf kommen werden. Aber auch für Christoph Gawlik ist es eine besondere Partie. Der Meisterpanther, der 2014 das Championship-Winning-Goal erzielte, trifft nach seinem emotionalen Abschied 2015 wieder auf seine "alte Liebe".

In Reihen des ERC wird der Auftritt im Eisstadion an der Trat für drei Akteure ein ganz Besonderer sein. Torhüter Timo Pielmeier, der in diesem Match unbedingt zwischen den Pfosten stehen wollte, trifft zum ersten Mal auf seinen Heimatverein. Jeden Sommer und viele der freien Tage unter der Saison verbringt er in seiner Heimatstadt. "Das ist schon ein ganz besonderes Spiel für mich. Es wird das erste Mal sein, dass ich in Deggendorf spiele seit ich mit 14 Jahren von dort weggegangen bin. Meine Freunde und Familie leben dort, das ist immer noch meine Heimat", ist die Vorfreude beim 30-Jährigen riesig.

ERC-Trainer Doug Shedden wird das Spiel nutzen, um zwei Nachwuchsspielern die Chance auf ihren ersten Einsatz bei den Profis zu geben. Während Jochen Reimer, Dustin Friesen, David Elsner und Darin Olver morgen pausieren werden, kommen Marvin Feigl und Daniel Maul zu ihrem ersten Einsatz für die DEL-Mannschaft der Panther. Die beiden 17-Jährigen absolvierten gestern auch bereits das Training mit den Profis. Jonas Stettmer wird als Backup-Goalie auf der Bank sitzen.

Allerdings fordert Shedden von seinem Team, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: "Ich will Einsatz sehen und keine schlechten Angewohnheiten." Denn bei einem unterklassigen Gegner könne man schnell in die "Falle" tappen und dann nicht gut aussehen.

Wer nicht in Deggendorf dabei sein kann: Die WebPanther berichten per Liveticker live aus dem Stadion und unter www.sprade.tv/team/57/ gibt es einen (kostenpflichtigen) Livestream.

 

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Latsch im schönen Vinschgau ist nicht nur rund um das Trainingslager und die Spiele der Panther eine Reise wert.
Foto: Johannes Traub

Mo, 19.07.2021 // Profis, Tickets

UPDATE zur Ticketbestellung für Latsch

Falsche Mailadresse für die Ticketbestellung im Artikel vom Wochenende ...

Zahlreiche Sportverbände und Kulturvereinigungen unterstützen das Konzept zur Rückkehr von Zuschauern und Gästen.

Mo, 22.02.2021 // Profis, Tickets, Fans

Schrittweise Rückkehr von Zuschauern und Gästen

Ein integrierter Ansatz für Sport und Kultur ...

Jonas Stettmer startet am Freitag mit Kooperationspartner Starbulls Rosenheim in die Oberliga-Saison. 
Foto: Johannes TRAUB / JT-Presse.de

Mi, 04.11.2020 // Profis

Stettmer und Henriquez vor Oberliga-Start

ERC-Youngster gehen mit Kooperationspartner Rosenheim in die neue Oberliga-Saison ...

Christoph Gawlik beendete seine erfolgreiche Karriere nun, Im ausführlichen Interview blickt er unter anderem auch auf den Titel 2014 zurück.
Foto: Bösl/kbumm.de

So, 09.08.2020 // Profis, Fans

Videointerview mit Gawlik

Der Meisterpanther im ausführlichen Gespräch über seinbe Karriere, die Zeit bei den Panthern und sein "neues Leben ...

2021/03

Anzeige