Wir stehen zusammen!

RBM - ERCI 3:4 // Dienstag, 18.04.2023

Panther-Wille nicht zu brechen

Einmal mehr haben die Panther ihren unbändigen Willen gezeigt. Im dritten Finalspiel bei Red Bull München drehten die Blau-Weißen das Spiel im Schlussdrittel und verkürzen damit in der Serie auf 2:1. Torhüter Jonas Stettmer feierte in seinem ersten Einsatz als Starting-Goalie seinen ersten DEL-Sieg.

ERC-Führung wird zweimal gekontert

Die Anfangsphase überstanden die Panther diesmal im Vergleich zu den ersten beiden Partien unbeschadet und legten dann selbst vor. Wojciech Stachowiak jagte einen Querpass von Maury Edwards zur Führung in die Maschen (6.). Justin Feser hätte kurz darauf um ein Haar nachgelegt, hob einen Abpraller aber über den Kasten (7.). Stattdessen kamen die Hausherren zum Ausgleich. Ben Smith drückte die Scheibe im Nachschuss über die Linie (10.). Nach einem Puckverlust in der eigenen Zone verzog Austin Ortega völlig frei vor Stettmer. Es folgte wieder eine Druckphase der Gäste. Zunächst behielt Mathias Niederberger bei einem Gestocher gegen Wayne Simpson gleich zweimal die Übersicht (13.), Mat Bodies Schuss aus der Zentrale war zu unplatziert (14.). Im ersten Powerplay gingen die Schanzer erneut in Führung. Frederik Storm fälschte einen Ronning-Schuss erfolgreich ab (16.). Doch 29 Sekunden vor der ersten Pause war das Puckglück erneut auf Münchener Seite. Justin Schütz fälschte einen Schuss mit dem Schlittschuh zum erneuten Ausgleich ab.

Druckphasen nicht genutzt

Mit einem Schreckmoment für den ERC begann der Mittelabschnitt. Patrick Hager lief von der Strafbank kommend allein auf Stettmer zu, aber der Schlussmann ließ sich nicht überwinden (23.). Ansonsten waren die Ingolstädter im zweiten Drittel über weite Strecken am Drücker. Einziges Manko: Sie machten nichts aus ihren Druckphasen und der Zeit in der offensiven Zone. Ronnings Schuss trudelte abgefälscht knapp vorbei (27.), Stachowiak traf nur das Außennetz (29.). Auf der Gegenseite waren die Red Bulls erneut mit Fortuna verbündet. Mit Ablauf einer Strafe gegen die Panther fälschte Bodie einen Hager-Pass unglücklich ins eigene Tor ab (39.). Sekunden vor der Pausensirene hatte Niederberger Glück, dass ihm der verdeckte Schuss von Emil Quaas an die Schulter prallte.

Überragende Panther drehen Spiel

Gleich nach Wiederbeginn waren die Ingolstädter nah dran am Ausgleich. Feser zielte knapp drüber (43.). Noch knapper war es bei Daniel Piettas Lattenschuss (45.). Die Panther ließen sich auch von guten Chancen der Münchener, welche Stettmer entschärfen konnte, nicht beirren. Sie drückten weiter, glaubten an den Sieg und wurden für ihren Einsatz belohnt. Nachdem Tye McGinn eine Großchance noch vergeben hatte (54.), drehte das French-Team das Spiel innerhalb von nur 42 Sekunden. Stachowiak erzielte zunächst den Ausgleich (55.) und McGinn erzielte die Führung, die bis zum Ende Bestand hatte.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Wir hatten eine sehr gute Energie in unserem Spiel. Es ging lange Zeit hin und her. Uns ist es immer wieder gelungen, längere Zeit in der offensiven Zone zu verbringen. Wir sind selbstbewusst geblieben und wussten, dass wir die ganze Saison über im Schlussabschnitt stark waren. Das Momentum nach dem Ausgleich konnten wir sofort zum Siegtreffer nutzen. Und Jonas hat natürlich eine ganz starke Partie abgeliefert.“

Jonas Stettmer nach seinem ersten Starteinsatz: „In den ersten zwanzig Minuten war ich schon noch ein wenig nervös und nicht zufrieden mit meiner Leistung. Das konnte ich aber mit Beginn des zweiten Drittels ablegen und mit jedem Save ist das Selbstbewusstsein dann größer geworden. Die Freude überwiegt natürlich bei mir aktuell alles, aber es geht schnell weiter und wir wollen gleich die nächsten Siege einfahren.“

Zwei-Tages-Rhythmus vor Spiel vier durchbrochen

Einen Tag mehr Pause gibt es für beide Mannschaften vor dem vierten Duell der Finalserie, welches am Freitag (19:30 Uhr) dann wieder in der bereits restlos ausverkauften SATURN-Arena stattfinden wird.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Auftakt in den Heimspiel-Viererpack zum Hauptrundenende.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Di, 27.02.2024 // Tickets, Fans

Heute im Stadion

Die Panther bestreiten das erste von vier Heimspielen in elf Tagen ...

Intensives Duell. Der ERC trifft am Dienstag auf Bremerhaven.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Mo, 26.02.2024 // Profis

Heimvorteil nutzen

Die letzten vier Spiele der Hauptrunde bestreiten die Panther alle in der SATURN-Arena ...

Rein ins Glück: Maury Edwards mit dem Game-Winner in Überzahl. 
Foto: Citypress

So, 25.02.2024 // MAN - ERCI 1:3

900 mitgereiste Fans bejubeln Auswärtssieg

Pure Ekstase im Gästeblock beim Auswärtssieg der Panther ...

Die Panther wollen auch in Mannheim punkten.
Foto: DEL-Photosharing

So, 25.02.2024 // Profis

Sonderzug-Unterstützung in Mannheim

Die Panther bestreiten heute das letzte Auswärtsspiel in der Hauptrunde und werden nach Mannheim von gut 900 Fans begleitet ...

Playoff Finale 3

RBM ERCI

Tore

0:1  Wojciech Stachowiak (6.) EQ

1:1  Benjamin Smith (11.) EQ

1:2  Frederik Storm (16.) PP1

2:2  Justin Schütz (20.) EQ

3:2  Patrick Hager (38.) EQ

3:3  Wojciech Stachowiak (55.) EQ

3:4  Tye McGinn (56.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Andris Ansons / Sean MacFarlane

LM: Andreas Hofer

LM: Tobias Schwenk

Strafminuten

München: 10 min.

Ingolstadt: 8 min.

MagentaSport 2023/24

Anzeige

PK: Red Bull München - ERC Ingolstadt

Tore - Red Bull München vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
5:04
Wojciech Stachowiak
EQ
1 : 1
10:51
Benjamin Smith
Jonathon Blum
EQ
1 : 2
15:05
Frederik Storm
Ty Ronning
PP1
2 : 2
19:31
Justin Schütz
Frederik Tiffels
EQ
3 : 2
37:09
Patrick Hager
EQ
3 : 3
54:21
Wojciech Stachowiak
Ty Ronning
EQ
3 : 4
55:13
Tye McGinn
Daniel Pietta
EQ

Strafzeiten - Red Bull München vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
8:29
Emil Johansson
Übertriebene Härte
08:29
10:29
2 min
14:55
Konrad Abeltshauser
Beinstellen
14:55
15:05
2 min
20:00
Patrick Hager
Haken
20:00
22:00
2 min
35:07
Tye McGinn
Beinstellen
35:07
37:07
2 min
37:29
Stefan Matteau
Stockschlag
37:29
39:29
2 min
41:42
Justin Schütz
Stock-Check
41:42
43:42
2 min
41:42
Mathew Bodie
Stock-Check
41:42
43:42
2 min
48:27
Daniel Pietta
Halten
48:27
50:27
2 min
56:43
Patrick Hager
Beinstellen
56:43
58:43

Spielerstatistik

RBM
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Daryl Boyle
0
0
Jonas Stettmer
0
0
Austin Ortega
0
0
Fabio Wagner
0
0
Benjamin Street
0
0
Colton Jobke
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Philipp Krauß
0
0
Benjamin Smith
0
0
Frederik Storm
0
0
Konrad Abeltshauser
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Justin Schütz
0
0
Tye McGinn
0
0
Andreas Eder
0
0
Stefan Matteau
0
0
Jonathon Blum
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Danny aus den Birken
0
0
Emil Quaas
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maksymilian Szuber
0
0
Maury Edwards
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Leon Hüttl
0
0
Patrick Hager
0
0
Ty Ronning
0
0
Emil Johansson
0
0
Charles Bertrand
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Erik Eder
0
0
Maximilian Daubner
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Christopher Desousa
0
0
Marko Friedrich
0
0
Trevor Parkes
0
0
Justin Feser
0
0
Filip Varejcka
0
0
Daniel Pietta
0
0
Maximilian Kastner
0
0

Red Bull München

Spieler
SOG
+/-
Daryl Boyle
0
0
Austin Ortega
0
0
Benjamin Street
0
0
Frederik Tiffels
0
0
Benjamin Smith
0
0
Konrad Abeltshauser
0
0
Justin Schütz
0
0
Andreas Eder
0
0
Jonathon Blum
0
0
Danny aus den Birken
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Maksymilian Szuber
0
0
Yasin Ehliz
0
0
Patrick Hager
0
0
Emil Johansson
0
0
Ryan McKiernan
0
0
Maximilian Daubner
0
0
Christopher Desousa
0
0
Trevor Parkes
0
0
Filip Varejcka
0
0
Maximilian Kastner
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Stefan Matteau
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Ty Ronning
0
0
Charles Bertrand
0
0
Erik Eder
0
0
Enrico Henriquez Morales
0
0
Marko Friedrich
0
0
Justin Feser
0
0
Daniel Pietta
0
0