Saison 22/23!

ERCI - IEC 5:2 // Sonntag, 18.09.2022

Erfolgreicher Heimauftakt

Der ERC Ingolstadt feiert einen erfoglreichen Heimauftakt in die Saison PENNY DEL-Saison 2022/23. Nach dem Punktgewinn in Düsseldorf am Freitag holte das Team von Headcoach Mark French durch einen 5:2-Erfolg gegen die Iserlohn Roosters diesmal die volle Punktausbeute.

ERC versucht viel und belohnt sich

Angepeitscht von den 3132 Fans in der SATURN-Arena kamen die Panther, bei denen Daniel Pietta und Philipp Krauß in das Lineup rückten, aggressiv, laufstark und stürmisch aus der Kabine. Bereits nach 66 Sekunden hatte Justin Feser bei einem Zwei-auf-Eins die Großchance auf die frühe Führung, scheiterte aber an Roosters-Goalie Andy Jenike. Die Gäste hatten zunächst ihre liebe Mühe, sich dem aggressiven Forecheck der Blau-Weißen zu entziehen. Zwar gelang es ihnen, hochprozentige Möglichkeiten für den ERC zu limitieren, selbst wurden sie aber erst in der 13. Minute erstmals gefährlich, als Kaspars Daugavins‘ Schuss knapp am Kasten vorbeistrich. Zuvor hatten für den ERC aber schon Mirko Höfflin (10.) und Tye McGinn (12.) erstklassige Chancen vergeben. Turbulent wurde es mit Ablauf des ersten Iserlohner Powerplays. Zunächst rettete Panther-Goalie Michael Garteig sensationell gegen Ryan O’Connor, ehe im direkten Gegenzug so richtig die Post abging. Weil Feser zum perfekten Zeitpunkt von der Strafbank kam, entwickelte sich ein Zwei-auf-Eins-Konter, den die Nummer 71 diesmal eiskalt versenkte – 1:0 und die Halle stand erstmals Kopf.

Doppelschlag in Unterzahl

Wie schon am Freitag starteten die Ingolstädter schwach in den Mittelabschnitt und lagen nach 27 Minuten plötzlich zurück. Zunächst sorgte O’Connor für den Ausgleich (24.), drei Minuten später bediente der Offensivverteidiger Casey Bailey mustergültig zur Gäste-Führung. Von den Hausherren kam offensiv in der ersten Hälfte des zweiten Drittels bis auf eine Gelegenheit für Feser wenig. Dafür wurde es aber in der zweiten Hälfte umso mitreißender. Der ERC erkämpfte sich die Scheibe im Aufbau der Sauerländer und auf einmal war Enrico Henriquez frei vor Jenike. Der 21-Jährige blieb cool und erzielte mit seinem ersten DEL-Tor den Ausgleich (32.). Als die Roosters gut zwei Minuten vor Schluss nochmal in Überzahl ran durften, verwandelten die Panther die Halle in ein Tollhaus. Innerhalb von 45 Sekunden trafen die Oberbayern durch Leon Hüttl und Frederik Storm gleich zweimal in eigener Unterzahl!

Höfflin macht den Sack zu

Die Gastgeber drängten im Schlussabschnitt früh darauf, alles klar zu machen, konnten aber Jenike zunächst nicht zum fünften Mal überwinden. Auf der Gegenseite vereitelte Garteig bei einem Konter gegen Sebastian Streu den möglichen Anschlusstreffer. Das aktivere Team blieben aber weiterhin die Ingolstädter. Zudem gelang es ihnen durch ihre Lauftsärke sowie den weiterhin aggressiven Forecheck, die Gäste weitgehend vom eigenen Tor fernzuhalten. Endgültig den Deckel drauf machte 4:44 Minuten vor der Schlusssirene Mirko Höfflin, als er einen Edwards-Schuss zum 5:2 abfälschte.

Stimmen zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Die entscheidende Sequenz war auf jeden Fall unser Doppelschalg in Unterzahl. Im letzten Drittel haben wir das Spiel dann sehr gut gemanaged und den Sieg nach Hause gebracht. Alles in allem war es eine tolle Teamleistung."

Premierentorschütze Enrico Henriquez: "Ich muss mich erst mal bei Bodie bedanken, dass er mir den Puck da so serviert hat und ich alleine vor dem Tor war. In dem Moment gehen einem tausend Sachen durch den Kopf, aber ich bin überglücklich, dass es jetzt endlich mit dem ersten Tor geklappt hat."

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mat Bodie und die Panther treten heute in München an.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

So, 02.10.2022 // Profis

Als Spitzenreiter nach München

Die Panther treten heute als Tabellenführer zum Topspiel beim EHC Red Bull München an. Premiere des von Mirko Höfflin designeten dritten Trikots ...

Gemeinsam mit den Kollegen zum ERC: Gruppenrabatte beim After Work Hockey.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

After Work Hockey am 13.10.

Mit den Kollegen die SATURN-Arena zur angesagtesten After Work Location der Stadt machen ...

Gänsehautatmosphäre herrschte in den ersten Heimspielen der neuen Saison in der SATURN-Arena.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

Tickets für alle Heimspiele bis 3.11.

Zwei Derbys, die Klassiker gegen Berlin und Köln sowie Aufsteiger Frankfurt. Jetzt Karten für sieben Heimspiele bis zur Länderspielpause sichern ...

Hexenkessel SATURN-Arena: Die Panther feiern den Derbysieg und die Tabellenführung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Fr, 30.09.2022 // ERCI - EHCS 5:2

Mit Derbysieg zur Tabellenführung

Die Panther schlagen die Straubing Tigers zuhause mit 5:2 und sind nun Spitzenreiter in der PENNY DEL ...

DEL, 2. Spieltag

ERCI IEC

Tore

1:0  Justin Feser (18.) EQ

1:1   (24.) EQ

1:2   (27.) EQ

2:2  Enrico Henriquez (32.) EQ

3:2  Leon Hüttl (39.) SH1

4:2  Frederik Storm (40.) SH1

5:2  Mirko Höfflin (56.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Marian Rohatsch / Aleksander Polcazek

LM: Alex Karabetsos

LM: Joshua Römer

Strafminuten

Ingolstadt: 10 min.

Iserlohn: 12 min.

IAW Technische Hochschule Ingolstadt

Anzeige

Tore - ERC Ingolstadt vs. Iserlohn Roosters

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
17:21
Justin Feser
Charles Bertrand
Mirko Höfflin
EQ
1 : 1
23:22
Casey Bailey
Sena Acolatse
EQ
1 : 2
26:47
EQ
2 : 2
31:45
Enrico Henriquez
Philipp Krauß
Daniel Pietta
EQ
3 : 2
38:53
Leon Hüttl
Daniel Pietta
Enrico Henriquez
SH1
4 : 2
39:38
Frederik Storm
SH1
5 : 2
55:16
Mirko Höfflin
Maury Edwards
Emil Quaas
EQ

Strafzeiten - ERC Ingolstadt vs. Iserlohn Roosters

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
4:09
Justin Feser
Beinstellen
04:09
06:09
2 min
4:09
Sena Acolatse
Hoher Stock
04:09
06:09
2 min
10:01
Sena Acolatse
Bandencheck
10:01
12:01
2 min
14:10
Eugen Alanov
Beinstellen
14:10
16:10
2 min
15:16
Justin Feser
Stockschlag
15:16
17:16
2 min
25:03
Philipp Krauß
Übertriebene Härte
25:03
27:03
2 min
25:03
Colin Ugbekile
Übertriebene Härte
25:03
27:03
2 min
29:20
Chris Brown
Stockschlag
29:20
31:20
2 min
37:44
Philipp Krauß
Halten
37:44
39:44
2 min
51:02
Mathew Bodie
Unsportliches Verhalten
51:02
53:02
2 min
51:02
Lean Bergmann
Unsportliches Verhalten
51:02
53:02

Spielerstatistik

ERCI
Spieler
SOG
+/-
IEC
Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Ryan O'Connor
0
0
Fabio Wagner
0
0
Brent Raedeke
0
0
Colton Jobke
0
0
Lean Bergmann
0
0
Philipp Krauß
0
0
Chris Brown
0
0
Frederik Storm
0
0
Maciej Rutkowski
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Sena Acolatse
0
0
Tye McGinn
0
0
Hubert Labrie
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Eric Cornel
0
0
Emil Quaas
0
0
John Broda
0
0
Wayne Simpson
0
0
Sebastian Streu
0
0
Mathew Bodie
0
0
Sven Ziegler
0
0
Maury Edwards
0
0
Kaspars Daugavins
0
0
Leon Hüttl
0
0
Hannibal Weitzmann
0
0
Charles Bertrand
0
0
Tim Bender
0
0
Michael Garteig
0
0
Colin Ugbekile
0
0
Brian Gibbons
0
0
Torsten Ankert
0
0
Ben Marshall
0
0
Andreas Jenike
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Casey Bailey
0
0
Marko Friedrich
0
0
Eugen Alanov
0
0
Justin Feser
0
0
Kris Foucault
0
0
Daniel Pietta
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Fabio Wagner
0
0
Colton Jobke
0
0
Philipp Krauß
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Tye McGinn
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Maury Edwards
0
0
Leon Hüttl
0
0
Charles Bertrand
0
0
Michael Garteig
0
0
Brian Gibbons
0
0
Ben Marshall
0
0
Enrico Henriquez
0
0
Marko Friedrich
0
0
Justin Feser
0
0
Daniel Pietta
0
0

Iserlohn Roosters

Spieler
SOG
+/-
Ryan O'Connor
0
0
Brent Raedeke
0
0
Lean Bergmann
0
0
Chris Brown
0
0
Maciej Rutkowski
0
0
Sena Acolatse
0
0
Hubert Labrie
0
0
Eric Cornel
0
0
John Broda
0
0
Sebastian Streu
0
0
Sven Ziegler
0
0
Kaspars Daugavins
0
0
Hannibal Weitzmann
0
0
Tim Bender
0
0
Colin Ugbekile
0
0
Torsten Ankert
0
0
Andreas Jenike
0
0
Casey Bailey
0
0
Eugen Alanov
0
0
Kris Foucault
0
0