Saison 22/23!

Profis // Donnerstag, 15.09.2022

Panther besuchen Audi-Werk

Bevor der ERC Ingolstadt heute in den Westen der Republik aufgebrochen ist, wo morgen (19:30 Uhr) endlich der Saisonauftakt gegen die Düsseldorfer EG steigt, besuchten die Panther am Dienstag noch das Ingolstädter Werk der AUDI AG.

Neben einer geführten Tour im Karosseriebau sowie an der Montagelinie des Audi A3 standen außerdem ein exklusives Mittagessen für zehn Audianer mit den Pantherprofis sowie eine Autogrammstunde für die Mitarbeiter auf dem Programm.

„Es ist einerseits schon beeindruckend, wie viel hier automatisiert ist und wie punktgenau die Roboter arbeiten. Dazu müssen aber auch alle Mitarbeiter genau wissen, was sie zu tun haben und alles ist bis auf die Sekunde durchgetaktet. Da muss man gut aufeinander abgestimmt sein. Die eine oder andere Ähnlichkeit zum Eishockey gibt es da auf jeden Fall“, analysierte Sportdirektor Tim Regan.

Zu Beginn des Besuchs stärkten sich die Panther erstmal in der Kantine im Gebäude A51. Zehn Audianer wurden unter den Bewerbern ausgewählt und konnten ihre Mittagspause mit den ERC-Profis verbringen. „Das war tatsächlich das erste Mal in meinem Leben, dass ich etwas gewonnen habe“, lacht Dominik Dwucet, der mit Jonas Stettmer und Neuzugang Marko Friedrich am Tisch saß. „Wir haben tatsächlich relativ wenig über Eishockey geredet, sondern über viele verschiedene Themen. Da ging es unter anderem auch um die Arbeit hier im Werk und was man so in der Freizeit macht. Es war auf jeden Fall ein cooles Erlebnis.“

Nach der Führung durch die Hallen des Karosseriebaus, in denen viele Panther-Profis erstmals einen Einblick in die Abläufe rund um die Produktion eines Autos bekamen, ging es mit dem Bus zur Endmontage des A3, wo schon alles für die Autogrammstunde vorbereitet war. Auch hier konnten die Kufencracks in ungezwungener Atmosphäre mit den ERC-Fans des Hauptpartners ins Gespräch kommen, bevor den Panther-Profis die Produktion am Band gezeigt wurde und sie einige der Autos, die dort endmontiert werden, unter die Lupe nehmen durften.

„Es war beeindruckend, zu sehen, wie ein Audi entsteht und welche Abläufe genau ineinandergreifen müssen. Und auch mal mit den Frauen und Männern ins Gespräch zu kommen, die hier mit viel Liebe zum Detail und Professionalität arbeiten, war ein super Einblick“, erzählte Marko Friedrich bevor sich die Panther um kurz vor 16 Uhr wieder verabschiedeten und sich ab heute voll auf den Saisonstart konzentrieren.

Live in Action können Sie die Panther beim Heimspielauftakt am Sonntag gegen die Iserlohn Roosters erleben. Tickets für das erste Ligaspiel des ERC in der SATURN-Arena in der Saison 2022/23 sind im Online-Ticketshop sowie im Fairplay Hockey Shop und an der Tageskasse erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mat Bodie und die Panther treten heute in München an.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

So, 02.10.2022 // Profis

Als Spitzenreiter nach München

Die Panther treten heute als Tabellenführer zum Topspiel beim EHC Red Bull München an. Premiere des von Mirko Höfflin designeten dritten Trikots ...

Gemeinsam mit den Kollegen zum ERC: Gruppenrabatte beim After Work Hockey.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

After Work Hockey am 13.10.

Mit den Kollegen die SATURN-Arena zur angesagtesten After Work Location der Stadt machen ...

Gänsehautatmosphäre herrschte in den ersten Heimspielen der neuen Saison in der SATURN-Arena.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

Tickets für alle Heimspiele bis 3.11.

Zwei Derbys, die Klassiker gegen Berlin und Köln sowie Aufsteiger Frankfurt. Jetzt Karten für sieben Heimspiele bis zur Länderspielpause sichern ...

Hexenkessel SATURN-Arena: Die Panther feiern den Derbysieg und die Tabellenführung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Fr, 30.09.2022 // ERCI - EHCS 5:2

Mit Derbysieg zur Tabellenführung

Die Panther schlagen die Straubing Tigers zuhause mit 5:2 und sind nun Spitzenreiter in der PENNY DEL ...

IAW Technische Hochschule Ingolstadt

Anzeige