Wir sehen uns!

EBB - ERCI 6:3 // Sonntag, 17.10.2021

Keine Punkte beim Meister

Der ERC Ingolstadt hat beim amtierenden Meister Eisbären Berlin die vierte Niederlage in Folge einstecken müssen. Beim 6:3 war die Partie bereits nach dem zweiten Drittel gelaufen, als die Hauptstädter bereits mit 6:1 in Führung lagen. Im Schlussabschnitt konnten die Panther, die nicht aufgaben, das Ergebnis dann noch etwas erträglicher gestalten.

Drei Gegentore in dreieinhalb Minuten

Wer einen druckvollen Beginn der Hausherren erwartet hatte, der täuschte sich. Die Panther hatten die Eisbären zunächst gut unter Kontrolle, aber nach dem 1:0 durch Leo Pföderl, der einen Konter erfolgreich abschloss (8.), drehte sich die Negativspirale zunehmend schneller. Kevin Clark erhöhte im Powerplay (10.) und Blaine Byron erzielte aus nächster Nähe das 3:0 (12.). Nun beendete ERC-Coach Doug Shedden auch das Experiment mit den völlig neu zusammengestellten Sturmreihen und kehrte zu den Formationen aus dem Wolfsburg-Spiel zurück. Den ersten Ingolstädter Treffer verhinderte zunächst Berlins Goalie Mathias Niederberger gegen Jerome Flaake und Wayne Simpson. Zwei Minuten vor der Pause scheiterte der ERC-Topscorer am Pfosten.

Halbes Dutzend bereits im zweiten Drittel voll   

Brandon DeFazio brachte mit seinem Anschlusstreffer die Hoffnung zurück (24.). Diese war aber nur von kurzer Dauer, denn nur 38 Sekunden später war der alte Abstand wieder hergestellt. Byron erzielte in einem ERC-Powerplay das 4:1. Die Blau-Weißen feuerten weiterhin auf das Tor der Hauptstädter, ins Schwarze trafen aber nur die Gastgeber. Matt White visierte zunächst zwar nur die Latte an, erzielte aber Sekunden später per Direktabnahme doch noch das 5:1 (29.). In der 38. Minute machte Zach Boychuck das halbe Dutzend voll. Kurios: Für die sechs Treffer benötigten die Hausherren nur 14 (!) Torschüsse, während die Gäste zu diesem Zeitpunkt bereits 35 Mal auf das Tor gefeuert hatten.

Moral im Schlussabschnitt

Im Schlussdrittel kam Jonas Stettmer für Karri Rämö ins Tor. Der zweite DEL-Einsatz für das Eigengewächs. Und der 20-Jährige sah zunächst den zweiten Treffer seiner Vorderleute. Über rechts tankte sich Mirko Höfflin durch und verlud auch noch Niederberger (44.). Fünf Minuten später betrieben die Oberbayern weitere Ergebniskosmetik. Mat Bodie jagte den Puck zum 6:3 in den Winkel. Zu einer Aufholjagd kam es aber nicht mehr. Am Ende hatten die Schanzer dennoch insgesamt 53 Torschüsse abgegeben.

Bereits am Dienstag können es die Panther besser machen. Dann sind um 19:30 Uhr die Krefeld Pinguine in der SATURN-Arena zu Gast. Tickets gibt es im Onlineshop.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Emotionales Derby!
Colton Jobke und die Panther empfangen am Sonntag die Straubing Tigers.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Profis

Nach Ausrutscher zurückschlagen

Panther empfangen am Sonntag (14 Uhr) Straubing zum Derby. Schnelltests an der Arena zwischen 7:30 und 14 Uhr möglich ...

Am Eingang Innenraum steht eine weitere Teststation zur Verfügung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 27.11.2021 // Tickets, Fans

Freier Ticketverkauf & erhöhte Testkapazitäten

Tickets für Derby gegen Straubing ab 14 Uhr im freien Verkauf. Weiter erhöhte Testkapazität an der SATURN-Arena ...

Die Düsseldorfer EG um Ex-Panther Brett Olson jubelt über ihren Heimsieg.
Foto: DEL-Photosharing

Fr, 26.11.2021 // Profis

Zu spät ins Spiel gefunden

Panther knüpfen bei 3:2-Niederlage in Düsseldorf erst im letzten Drittel an die zuletzt starken Leistungen an ...

Frederik Storms Overtime-Tor sicherte den ERC-Sieg im ersten Saisonduell.
Foto: Johannes Traub

Do, 25.11.2021 // Profis

Den Lauf fortsetzen

Panther wollen in Düsseldorf den nächsten Sieg einfahren ...

DEL, 13. Spieltag

EBB ERCI

Tore

1:0  Leonhard Pföderl (8.) EQ

2:0  Kevin Clark (10.) PP1

3:0  Blaine Byron (12.) EQ

3:1  Brandon DeFazio (24.) EQ

4:1  Blaine Byron (24.) SH1

5:1  Matt White (29.) EQ

6:1  Zach Boychuk (38.) EQ

6:2  Mirko Höfflin (43.) EQ

6:3  Mathew Bodie (49.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Andrew Bruggeman / Marian Rohatsch

LM: Marcus Höfer

LM: Jonas Merten

Strafminuten

Berlin: 10 min.

Ingolstadt: 8 min.

DB Regio Bayern Unterwegs im Freistaat

Anzeige

Tore - Eisbären Berlin vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
1 : 0
7:58
Leonhard Pföderl
Marcel Noebels
Simon Despres
EQ
2 : 0
9:48
Kevin Clark
PP1
3 : 0
11:41
Blaine Byron
Leonhard Pföderl
Marcel Noebels
EQ
3 : 1
23:16
Brandon DeFazio
Frederik Storm
EQ
4 : 1
23:52
Blaine Byron
Leonhard Pföderl
SH1
5 : 1
28:18
Matt White
Yannick Veilleux
Nicholas Jensen
EQ
6 : 1
37:35
Zach Boychuk
Matt White
Yannick Veilleux
EQ
6 : 2
42:12
Mirko Höfflin
EQ
6 : 3
48:51
Mathew Bodie
Justin Feser
Frederik Storm
EQ

Strafzeiten - Eisbären Berlin vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
0:55
Yannick Veilleux
Behinderung
00:55
02:55
2 min
1:20
Daniel Pietta
Stockschlag
01:20
03:20
2 min
8:38
Louis-Marc Aubry
Beinstellen
08:38
10:38
2 min
17:47
Frank Hördler
Bandencheck
17:47
19:47
2 min
18:25
Nicholas Jensen
0
18:25
20:25
2 min
23:23
Marcel Noebels
Stockschlag
23:23
25:23
2 min
41:40
Matt White
Übertriebene Härte
41:40
43:40
2 min
41:40
Fabio Wagner
Übertriebene Härte
41:40
43:40
2 min
48:58
Emil Quaas
Hoher Stock
48:58
50:58

Spielerstatistik

EBB
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Morgan Ellis
0
0
Jonas Stettmer
0
0
Kai Wissmann
0
0
Simon Gnyp
0
0
Frank Hördler
0
0
Fabio Wagner
0
0
Parker Tuomie
0
0
Frederik Storm
0
0
Eric Mik
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Manuel Wiederer
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Jonas Müller
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Blaine Byron
0
0
Emil Quaas
0
0
Kevin Clark
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Mathew Bodie
0
0
Yannick Veilleux
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Tobias Ancicka
0
0
Leon Hüttl
0
0
Simon Despres
0
0
Samuel Soramies
0
0
Nicholas Jensen
0
0
Karri Rämö
0
0
Frans Nielsen
0
0
Ben Marshall
0
0
Bennet Roßmy
0
0
Louis Brune
0
0
Sebastian Streu
0
0
Justin Feser
0
0
Zach Boychuk
0
0
Chris Bourque
0
0
Marcel Noebels
0
0
Daniel Pietta
0
0
Leonhard Pföderl
0
0
Jerome Flaake
0
0
Matt White
0
0

Eisbären Berlin

Spieler
SOG
+/-
Morgan Ellis
0
0
Kai Wissmann
0
0
Frank Hördler
0
0
Parker Tuomie
0
0
Eric Mik
0
0
Manuel Wiederer
0
0
Jonas Müller
0
0
Blaine Byron
0
0
Kevin Clark
0
0
Mathias Niederberger
0
0
Yannick Veilleux
0
0
Tobias Ancicka
0
0
Simon Despres
0
0
Nicholas Jensen
0
0
Frans Nielsen
0
0
Bennet Roßmy
0
0
Sebastian Streu
0
0
Zach Boychuk
0
0
Marcel Noebels
0
0
Leonhard Pföderl
0
0
Matt White
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Jonas Stettmer
0
0
Simon Gnyp
0
0
Fabio Wagner
0
0
Frederik Storm
0
0
Mirko Höfflin
0
0
Louis-Marc Aubry
0
0
Wojciech Stachowiak
0
0
Emil Quaas
0
0
Wayne Simpson
0
0
Mathew Bodie
0
0
Brandon DeFazio
0
0
Leon Hüttl
0
0
Samuel Soramies
0
0
Karri Rämö
0
0
Ben Marshall
0
0
Louis Brune
0
0
Justin Feser
0
0
Chris Bourque
0
0
Daniel Pietta
0
0
Jerome Flaake
0
0