Vorfreude auf 21/22

Profis, Fans // Samstag, 17.07.2021

Trainingslager: Zwei Testspiele in Südtirol

Die Saisonvorbereitung läuft und auch wenn noch nicht sicher ist, ob oder wie viele Zuschauer der ERC in die SATURN-Arena lassen darf, so lechzt man doch nach jeder Nachricht, die irgendwie nach Normalität klingt. Eine wie diese: Die Panther fahren – nach einem Jahr Unterbrechung – heuer wieder nach Südtirol ins Trainingslager. Bereits zum sechsten Mal sind die Profis zu Gast in Latsch im schönen Vinschgau. Vom 23. bis 29. August dreht die Truppe von Doug Shedden dann ihre Runden im IceForum oberhalb der Marktgemeinde und trainieren unter der Anleitung von Maritta Becker auf den Sportplätzen inmitten der Apfelplantagen.
 
„Wir sind glücklich, wieder in Latsch zu Gast zu sein. Wir haben letzte und diese Saison viele neue Spieler hinzubekommen, die noch nicht in den Genuss einer Südtirol-Reise gekommen sind. Wir freuen uns über die Trainingsmöglichkeiten vor Ort und die Gastfreundschaft, die wir seit vielen Jahren genießen dürfen“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell.
 
Auch wenn es heuer aus organisatorischen Gründen keinen "echten" Vinschgau Cup geben wird, so bestreitet der ERC dennoch zwei Testspiele: Am Donnerstag, 26.8. um 15:00 Uhr gegen Aufsteiger Bietigheim (und damit quasi ein vorgezogener Saisonauftakt) sowie am Samstag, 28.8. um 19:30 gegen Lokalmatador HC Bozen Südtirol Alperia.
 
„Wir freuen uns sehr, dass die Panther wieder nach Latsch kommen“, sagt der neue Bürgermeister Mauro Dalla Barba „und würden uns auch freuen, wenn einige Fans wieder den Weg zu uns finden.“ Die gesetzliche Regelung in Italien sieht derzeit vor, dass etwa 25% der Kapazität erlaubt ist und dementsprechend haben sich ERC und die Verantwortlichen vor Ort darauf geeinigt, zunächst 100 Tickets zu verkaufen. Darüber hinaus gilt die "3G-Regel", d.h. wer in die Arena möchte, muss nachweisen, dass er genesen, geimpft oder getestet ist. Welche Regeln in der Arena gelten (Abstände etc.), steht derzeit auch noch nicht abschließend fest.
 
Wie kommen Sie an die Tickets?

In der ersten Verkaufsphase im Juli gibt es die 100 Ticktes ausschließlich als Kombination aus Stadioneintritt und Hotelbuchung. „Wir sind natürlich daran interessiert, dass die Pantherfans auch ein paar Tage Urlaub bei uns machen und das Leben hier genießen“, sagt David Stocker vom Tourismusverein Latsch-Martell und ergänzt: „Da wir mit unserer Ankündigung heuer sehr spät dran sind und viele Hotels bereits relativ ausgebucht sind, unterstützen wir bei der Suche.“

  • Nutzen Sie hierfür einfach die beiden Formulare auf www.latsch-martell.eu/vinschgau-cup
  • Bestellen Sie mit dem einen Formular, wie viele Tickets Sie benötigen.
  • Und mit dem anderen Formular stellen Sie die Zimmeranfrage.
  • Schicken Sie beide Formlare dann an
  • Die Kollegen vom TV Latsch melden sich dann zeitnah mit einem entsprechenden Angebot bei Ihnen.
  • Wenn Sie bereits in Latsch-Martell ein Zimmer gebucht haben, geben Sie dies bitte in der Mail an und buchen entsprechend ausschließlich die benötigten Eishockeytickets.

Bei Fragen zu Hotelbuchung und Ticketbestellung wenden Sie sich bitte direkt an den TV Latsch-Martell unter www.latsch.it

Im August gehen evtl. Resttickets dann in den freien Vorverkauf, z.B. für Tagestouristen. Auch hier wird es für Ingolstädter die Möglichkeit geben, diese Tickets vorab zu reservieren. Informationen gibt es rechtzeitig auf unserer Website.
 
„Wir warten auch gespannt auf eine Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen – vielleicht wird das Kontingent im August sogar nochmal erhöht. Noch können wir hierzu aber nichts Genaues sagen. Wir jedenfalls wären bereit“, sagt Bürgermeister Mauro Dalla Barba.
 
Wichtiger Hinweis: Wir möchten bei aller Vorausplanung auf die derzeit weiterhin unsichere Pandemie-Lage hinweisen. Auch wenn weder Deutschland noch Südtirol derzeit hohe Inzidenzen aufweisen, kann sich dies bis Ende August ändern. Sollte es aus organisatorischen Gründen, z.B. aufgrund einer Quarantäne bei der Ein- oder Ausreise, nicht möglich sein, das Trainingslager durchzuführen, behalten wir uns vor, dieses auch kurzfristig abzusagen. Ebenfalls kann es natürlich sein, dass bei steigenden Zahlen Sportveranstaltungen vor Zuschauern wieder verboten werden. Über Stornierungsmöglichkeiten wird der TV Latsch-Martell in diesem Ausnahmefall dann entsprechend informieren. Derzeit gehen wir von diesem Fall aber ausdrücklich nicht aus.

Zurück

2021/03

Anzeige