Wir sehen uns!

Profis // Dienstag, 11.05.2021

Reich wechselt zum ERC

Der ERC Ingolstadt hat eine der beiden freien Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Vom EHC Red Bull München wechselt Kevin Reich an die Donau. Der 25-Jährige stand in den vergangenen vier Spielzeiten bei den Landeshauptstädtern zwischen den Pfosten.

„Kevin ist noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Er ist noch jung und hat seine besten Goalie-Jahre mit Sicherheit erst noch vor sich. Trotzdem hat er schon viel Erfahrung auf hohem Niveau in einer Top-Mannschaft gesammelt. Sowohl in der PENNY DEL als auch in der Champions Hockey League“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell.

Ausgebildet wurde Reich zunächst im Nachwuchs des Iserlohner EC, ehe ihn sein Weg über die Nachwuchsabteilung der Krefeld Pinguine zu den Jungadlern Mannheim führte. Mit den Kurpfälzern gewann er 2012 und 2013 die DNL-Meisterschaft. Sein Debüt in der PENNY DEL feierte er in der Saison 2013/14 im Alter von 18 Jahren für München. Anschließend verbrachte er drei Jahre in der USHL, der wichtigsten Juniorenliga in den USA.

Seit der Saison 2017/18, in der er drei Spiele in der deutschen Eliteliga und 26 beim Münchener Kooperationspartner Riessersee in der DEL2 absolvierte, war der gebürtige Iserlohner fester Bestandteil des Kaders der Red Bulls. In den vergangenen drei Spielzeiten konnte der Linksfänger stets mindestens 17 Einsätze verzeichnen. Insgesamt hütete er das Tor bisher in 58 DEL-Spielen, 50 davon als Starter, und kommt dabei auf eine starke Fangquote von über 91 Prozent.

„In den vergangenen drei Jahren hat er viele Partien absolviert und dabei bewiesen, dass er ein sehr guter Goalie ist. Neben Jonas Stettmer und dem noch zu verpflichtenden Torwart, wird Kevin unser Torhüter-Trio bilden“, so Mitchell.

„Insgesamt hat es in Ingolstadt einfach alles gepasst. Die Gespräche mit Larry waren offen und ehrlich, was mir besonders wichtig war. Ich will den nächsten Schritt machen und denke, dass ich in Ingolstadt die Chance bekomme“, sagt Reich zu seinem Wechsel.

Der 1,86 Meter große Schlussmann durchlief sämtliche Nachwuchsnationalmannschaften, nahm 2014 und 2015 an der U20-Weltmeisterschaft teil und wurde beim Deutschland Cup 2019 von Bundestrainer Toni Söderholm erstmals für die DEB-Auswahl nominiert.

Reich wird für die Panther mit der Rückennummer 35 auflaufen.

Der bisherige Kader für die Saison 2021/22

Torhüter: Jonas Stettmer, Kevin Reich

Verteidiger: Fabio Wagner, Colton Jobke, Emil Quaas, Simon Schütz, Mat Bodie, Simon Gnyp, Ben Marshall

Stürmer: Frederik Storm, Mirko Höfflin, Wojciech Stachowiak, Wayne Simpson, Samuel Soramies, Justin Feser, Daniel Pietta, Enrico Henriquez-Morales, Louis Brune, Louis-Marc Aubry, Brandon DeFazio

Zurück

Banner Hofmann Personal

Anzeige