Saison 2019/2020

Profis, Tickets, Fans // Mittwoch, 08.01.2020

Kein Heimspiel für Düsseldorf

Eine Atmosphäre wie bei einem Derby. Das bietet das Duell des ERC Ingolstadt gegen die Düsseldorfer EG am kommenden Sonntag (14 Uhr). Zwar trennen die beiden Städte 544 Kilometer, trotzdem reisen knapp 800 DEG-Fans per Sonderzug an die Donau. Doch die Panther-Fans werden den Rheinländern die Stimmungshoheit in der Saturn-Arena nicht überlassen. "Die Unterstützung der Fans hilft der Mannschaft vor allem in Schlüsselmomenten ungemein", erklärt Panther-Stürmer Mirko Höfflin. "Wir zählen auch am Sonntag auf unsere Anhänger und werden alles geben, um am Ende gemeinsam mit ihnen feiern zu können."

Genau das konnten die Blau-Weißen in 40 Heimspielen gegen die Rot-Gelben bisher 28 Mal. Nur zwölf Spiele in der Saturn-Arena entschieden die Düsseldorfer für sich. Drei entscheidende Duelle, die der ERC zuhause gegen die Rheinländer austrug, gingen stets zugunsten der Panther aus. Im DEB-Pokalfinale 2005 schlugen sie die DEG im Penaltyschießen. In der Playoff-Viertelfinalersie 2012 machten sie zuahsue den Sack ebenso zu wie im Halbfinale 2015. Unterhaltsam sind die Aufeinandertreffen beider Teams ohnehin häufig. 255 Tore schossen die Ingolstädter bisher in der DEL-Historie gegen Düsseldorf. Nur gegen deren ungeliebten Nachbarn Köln klingelte es noch öfter (288). Allerdings traten die Panther gegen die Haie bereits 20 Mal häufiger an.

Beim Blick auf die aktuelle Tabelle wird einem die Brisanz der Partie noch einmal klarer. Die sechstplatzierten Panther und die auf Rang sieben liegende DEG trennen lediglich drei Punkte. Diesen Vorsprung wollen die Panther ausbauen und sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Serie ausbauen - ticket sichern

Die Punkteserie (acht Spiele in Folge gepunktet) des ERC riss zwar zum Jahresende in Bremerhaven, doch die Fans können Ihre Serie, die sie mit dem Heimspiel gegen den amtierenden Meister Adler Mannheim gestartet haben, weiter ausbauen. Zweimal hintereinander war die Saturn-Arena mit 4.815 Zuschauern restlos ausverkauft. Der "Hattrick" ist also zum Greifen nah. Nur knapp 400 Tickets sind aktuell noch zu haben. Für den Sitzplatzbereich gibt es nur noch wenige Restkarten, etwas besser sieht es in den Stehplatzblöcken E, F und G aus.

"Ich würde mich nicht auf die Tageskasse verlassen", rät Nicholas Rausch vom ERC-Ticketing, "aber Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und natürlich auch in unserem Online-Ticketshop." In diesem können Sie Ihre Karten auch ganz bequem als Mobile-Ticket auf Ihr Smartphone laden und nun auch per PayPal bezahlen.

 


 

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Vier Kandidaten für den Posten des Trainers des Jahrzehnts stehen zur Auswahl.

Fr, 19.06.2020 // Fans

Wahl zum Trainer des Jahrzehnts

Sie können abstimmen, wer der passenden Coach des Panther-Teams des Jahrzehnts ist ...

Im Interview erzählt Claus Liedy über die Aufgaben der vergangenen Wochen.

Fr, 05.06.2020 // Profis, Fans

Interview mit Claus Liedy

Der neue Geschäftsführer des ERC Ingolstadt blickt auf seinen ersten Monat bei den Panthern ...

Fünf Ex-Panther für drei offene Positionen in der zweiten Angriffsformation.

Mi, 03.06.2020 // Fans

Zweites Sturmtrio gesucht

Bei der Wahl zum Panther-Team des jahrzehnts geht es jetzt um die zweite Angriffsformation ...

Nur noch heute von der zweiten Frühbucherphase profitieren.
Foto: Bösl

So, 31.05.2020 // Tickets, Fans

Dauerkarte: Heute endet Frühbucherphase

Noch bis 23:59 Uhr Saisonkarte buchen und vom Frühbucherrabatt profitieren ...

Magenta Sport neues Logo

Anzeige