Jetzt Dauerkarte sichern!

Profis // Freitag, 12.04.2019

Brandon Mashinter bleibt ein Panther

Der ERC Ingolstadt hält Brandon Mashinter. ERC-Sportdirektor Larry Mitchell konnte sich mit dem Power Forward, der im vergangenen Dezember nach Ingolstadt wechselte und Vili Sopanen ersetzte, auf eine weitere Zusammenarbeit einigen: „Brandon kam ohne Spielpraxis zum ERC und benötigte entsprechend etwas Zeit, um in Form zu kommen. Er konnte sich kontinuierlich steigern und spätestens in den Playoffs haben wir gesehen, wie wertvoll er sein kann. Wenn er zur neuen Saison das Sommertraining und die komplette Vorbereitung mitmacht, können wir noch viel von ihm erwarten.“

Der 30-jährige Linksschütze war seit 2009 vor allem in der AHL aktiv, brachte es dort auf 557 Ligaspiele und verfügt außerdem über NHL-Erfahrung. Beim ERC Ingolstadt steht er mit seinen 193 Zentimetern und 100 Kilo für körperbetontes Spiel und ist sich nicht zu schade, auch seine Mitspieler zu verteidigen.

In der DEL-Hauptrunde 18/19 war Mashinter 26 Mal für die Panther auf dem Eis und holte dabei sechs Punkte. Im Viertelfinale erzielte er dann in sieben Spielen vier Treffer, steuerte einen Assist bei und avancierte damit zum ERC-Toptorschützen in den Playoffs.

Mashinter: „Meiner Familie und mir gefällt es sehr gut in Ingolstadt und ich freue mich, in der neuen Saison von Anfang an mit dabei zu sein und dem Team weiterzuhelfen.“

Zum Auftakt des Mannschaftstrainings Anfang August wird der Mann mit der Trikotnummer 53 zusammen mit seiner Frau und den in Ingolstadt geborenen Zwillingen zurückerwartet.

Zurück

Banner Hofmann Personal

Anzeige