Pack ma's!

Profis, Nachwuchs // Montag, 11.02.2019

U17-Talente im Profi-Training

Das DEL-Team des ERC Ingolstadt ist am Wochenende in den Trainingsbetrieb zurückgekehrt - und hatte dabei zwei Trainingsgäste. Marlon Wolf und Marvin Feigl aus der U17 des ERC Ingolstadt e.V. waren dazu eingeladen. Wolf meint: "Das ist eine große Motivation, weiter hart zu arbeiten."

Die beiden Stürmer haben in der U17-Bundesligasaison ihre Scoringqualitäten unter Beweis gestellt. Sportdirektor Larry Mitchell scoutet auch in den Club-eigenen Reihen, die U17 zum Beispiel Mitte Dezember bei einem Mannheim-Wochenende der Panther. Eduard Uviras Jungpanther gewannen mit 7:6, Wolf (5 Scorerpunkte) und Feigl (4) stachen heraus.

Mitchell lud die 16-Jährigen für das Wochenende 09./10. Februar zum Training der Profis ein. "Der Zeitpunkt direkt nach Wiederbeginn ist ideal. Das Training kommt ohne die spieltagsbezogenen Einheiten aus und kann freier gestaltet werden. Und überraschenderweise hatten Marvin und Marlon Zeit, weil sie als Topscorer der Bundesliga Süd keine Einladung zur Nationalmannschaft erhalten hatten. Da passte der Termin also doppelt gut und war eine gute Sache."

"Das war eine große Erfahrung und ziemlich anstrengend", resümiert Feigl die Einheiten mit den Profis. Los ging es für die Talente mit dem Warmschießen für die Torhüter, nach Vorstellung bei den Profispielern ging es ins reguläre Training über. Mittelstürmer-Routinier Petr Taticek nahm sie in Trainingsunterbrechungen immer wieder zur Seite und gab ihnen Tipps. Die Übungen, die Doug Shedden und sein Trainerteam einstudieren lässt, sind andere als es die Talente aus der ERC-Nachwuchsschmiede gewohnt sind. "Und alles geht eine Spur schneller", erklärt Petr Bares, der das ERC-Nachwuchsprojekt koordiniert.

Die Kommandos beim DEL-Team erklingen auf Englisch. "Das war kein Hindernis für uns, sondern sogar ziemlich cool. Die Coaches erklären alles an der Taktiktafel und als sogenannter young guy musst du dich sowieso erst einmal hinten anstellen", sagt Feigl und lacht. Wolf betont, dass sie das DEL-Team sehr gut aufgenommen hat: "Die Spieler waren alle nett und das Training super."

Mitchell sagt: "Marlon und Marvin haben sich gut geschlagen, die Trainer waren zufrieden. Wir wollen die Zusammenarbeit mit dem Stammverein weiter stärken, gerade was die Integration von Nachwuchsspielern angeht. Unsere Investitionen der vergangenen Jahre tragen Früchte. Wir haben die Hoffnung, dass in Zukunft auch ein Spieler für die erste Mannschaft in Betracht gezogen werden kann. Wir werden die Jungs weiter beobachten."

Für Wolf und Feigl geht es, neben dem Schulbetrieb, bei der U17 weiter. Gestärkt vom ersten Training mit den Profis wartet am kommenden Wochenende das Auswärtsspiel beim Schwenninger ERC. Die Jungpanther spielen um die Teilnahme im Endturnier. Das nächste und voraussichtlich wichtige Heimspiel bestreitet die U17 am Samstag, 23. Februar, um 13 Uhr. Die Jungpanther freuen sich gegen die Starbulls Rosenheim auf Ihre Unterstützung.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Gemeinsam mit den ERC-Profis trainieren - das geht beim Kids on Ice Day!
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Di, 12.02.2019 // Profis, Nachwuchs

Trainieren mit den Profis

Kids on Ice Day am 23.02 ...

Neues vom Stammverein-Eishockey

Di, 05.02.2019 // Nachwuchs

U17 startet mit Sieg

Ergebnisse des Stammvereins ...

Läuft bei Pat Cannone!
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Di, 22.01.2019 // Profis

Kurz gemeldet vom 22.01.

Scoring, Scouting, Liste ...

Benedikt Kohl.
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Di, 15.01.2019 // Profis, Nachwuchs, Tickets, Merchandise

Kurz gemeldet vom 15.01.

Informationen vom Tage ...

conti

Anzeige