Saison 2019/2020

Profis, Fans // Montag, 19.09.2016

Stellungnahme zur aktuellen Situation rund um den ERC

Liebe Fans,

wir möchten aktuell Stellung beziehen zu mehreren Vorfällen der vergangenen Wochen. Es ist uns wichtig, die Werte unserer Organisation zu schützen und in diesem Zusammenhang erneut klar zu kommunizieren. Zu unseren Werten gehören vor allem Respekt, Offenheit und Toleranz.
Bei aller sportlichen Rivalität mit den Straubing Tigers war es absolut respektlos, dass Teile unserer Fangruppe die Ehrung Calvin Elfrings und damit die Anerkennung für die herausragende Lebensleistung des Sportlers störten. Euch und uns hatte geärgert, dass einige Schwenninger Anhänger am Freitag die Ehrung des Jakub Ficenec beeinträchtigt hatten – und dann benahmen sich einige ERC-Fans zwei Tage später in Straubing auf gleiche Art. Dieses widersprüchliche Verhalten ist für uns und viele unserer Fans absolut nicht nachvollziehbar. Davon zeugen auch die vielen Zuschriften, die wir zu diesem wie auch zu den folgenden Themen erhalten haben.
Grundsätzlich werden wir freie Meinungsäußerung auch weiterhin bei unseren Heimspielen akzeptieren und tolerieren. Andererseits erwarten wir aber auch Respekt gegenüber jeder Person, egal ob es sich dabei um Spieler, Trainer, den Sportdirektor oder einen Fan handelt. Eine gezielte Kampagne durch Spruchbänder und Flugblätter gegen eine Person ist in jedem Falle respektlos, umso mehr, wenn zu Beginn der Saison bei einem Spielstand von 4:0 damit auch der geglückte Saisonstart in Frage gestellt und ohne Not Unruhe im gesamten Umfeld verbreitet wird. Eine mögliche Verunsicherung der Mannschaft wurde damit billigend in Kauf genommen. Wir sind im Übrigen davon überzeugt, dass die sportliche Leitung – gemeinsam mit unseren Fans – den ERC nach einem durchwachsenen Jahr zurück in die Erfolgsspur bringen werden.
Im Rahmen unseres Werteverständnisses lehnen wir außerdem Intoleranz und Diskriminierung grundsätzlich ab. Genauso stellen wir uns gegen jede politische Instrumentalisierung des Sports, egal, aus welcher politischen Richtung sie kommt. Plakate, Sprechchöre und Fahnen mit politischem Bezug gehören nicht in den Sport und somit nicht zu einem ERC-Heimspiel.
Der ERC Ingolstadt spricht sich auch wiederholt und mit Nachdruck gegen jegliche Gewalt in und am Stadion aus. Auch Bedrohungen, ob mündlich oder körperlich, sowie Vermummung sind nicht akzeptabel. Eishockey-Fans sind faire Fans, wie es eine bekannte Redewendung besagt.
Uns geht es darum, gemeinsam das Eishockey und unseren ERC zu leben, denn nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, werden wir diese und die kommenden Spielzeiten erfolgreich gestalten und weiterhin gemeinsam feiern.

Gezeichnet
Claus Gröbner, stellvertretend für die gesamte Organisation der ERC Ingolstadt Eishockeyclub GmbH

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Maury Edwards und Fabio Wagner setzten sich in der dritten Wahlrunde knapp gegen Benedikt Schopper durch.

Mi, 27.05.2020 // Fans

Verteidigung des Jahrzehnts komplett

Die sechs Verteidiger der vergangenen Dekade stehen fest ...

Wer aus diesem Quartett schafft es ins Team des Jahrzehnts?

Mo, 25.05.2020 // Fans

Wer komplettiert die Defensive des Jahrzehnts?

Ab sofort mitmachen und abstimmen ...

Erleben Sie ein Spiel der Panther und das Drumherum aus einer neuen Perspektive.

Mo, 25.05.2020 // Tickets, Fans

Dauerkarten-Gewinn #6: 4 VIP-Tickets und Meet & Greet

Wir stellen täglich einen Preis des exklusiven Dauerkarten-Gewinnspiels vor ...

Zwei weitere Meisterpanther für das Team des Jahrzehnts.

So, 24.05.2020 // Profis

Zweites Verteidiger-Duo des Jahrzehnts steht

Conboy und Periard sind dabei ...