Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Donnerstag, 21.12.2017

Playoffkampf am Freitag

Der ERC Ingolstadt tritt am Freitagabend bei den Fischtown Pinguins an. Die Panther können dabei ab 19.30 Uhr Punkte auf die Bremerhavener gut machen.

Unser ERC

Das letzte Spiel vor Weihnachten, die weiteste Fahrt: Für die Panther ist beides nebensächlich. Sportdirektor Larry Mitchell will „von der Mannschaft eine Reaktion“ auf die Krefeld-Niederlage sehen. Dem ERC fallen dabei die erkrankten Elsner und Kohl, die verletzten Friesen und Schütz und der in Reha befindliche Ramoser aus. Hinter Darin Olvers Einsatz steht ein Fragezeichen.
Im Playoffkampf ist noch alles drin. Zur Tabellenkonstellation: Die Panther stehen als Elfter direkt am Strich, der Zehnte Düsseldorf verlor am Mittwoch in Straubing. Der Fünfte Iserlohn ist zehn Punkte voraus. Einiger Puffer, aber nicht unaufholbar in 19 Partien.

Unser Gegner

Ooops, they did it again… Nach der frechen DEL-Premiere im Vorjahr und dem Verlust der ersten Sturmreihe im Sommer haben die Pinguins auch in diesem Jahr wieder überrascht. Sie haben die Playoffs im Blick. Bremerhaven, das bereits ein Spiel mehr absolviert hat, liegt auch dank seiner Heimstärke mit 48 Punkten auf dem achten Rang. Unter allen Teams der Top10 hat Thomas Popiesches Mannschaft die meisten Gegentore kassiert.
Die Torhüter Pöpperle/Hübl leisten jedoch gute Arbeit (Fangquoten im 90%-Bereich). Die Verteidigung um Kapitän Michael Moore und Cody Lampl spielt beherzt bis körperlich. Nachverpflichtung Chris Rumble entpuppt sich zudem als Spielzugsinitiator. Der Angriff kommt über harte Arbeit und Geschwindigkeit, gefährlichste Scorer sind der slowenische Hüne Jan Urbas (25 Punkte) und der taffe Europa-Neuling Kris Newbury (22 Punkte).

Drei Fakten zum SpielLetzte fünf Duelle: In den beiden Saisonvergleichen gewann jeweils das Auswärtsteam mit je vier Toren Vorsprung. Im Vorjahr war es zumeist knapp, da bezwang der ERC die Fischtown Pinguins einmal.
Special Teams: Das Powerplay der Pinguins funktioniert ordentlich – mehr als jede fünfte Gelegenheit nutzen sie zum Torerfolg (ERC: knapp 8 Prozent). Auch die Unterzahlquote von 83 Prozent lässt sich sehen (ERC: knapp 85 Prozent).
Toptorjäger: Jan Urbas (BHV) schoss 13 Mal ein, Thomas Greilinger (ERC) zwölfmal.

Nützliche Links

Livestream: www.telekomsport.de ///
Liveradio: www.radio-in.de ///
Liveticker: http://liveticker.erc-ingolstadt.de/ ///

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Bisher gewann in dieser Serie stets das Auswärtsteam, wie hier die Panther direkt vor Weihnachten in Bremerhaven. Foto: Sven Peter

Do, 18.01.2018 // Profis

Panther gegen die Nord-Clubs

ERC empfängt am Freitag Bremerhaven ...

Timo Pielmeier klärt hier glänzend mit dem Schoner. Foto: Sven Peter

Fr, 22.12.2017 // FISH - ERCI 1:5

Drei Punkte zur Bescherung

Panther drehen die Partie in Bremerhaven ...

Wie vernagelt war das Tor der Gäste aus Bremerhaven. Foto: ST-Foto.de / Johannes Traub

Mi, 25.10.2017 // ERCI - FISH 0:4

Unüberwindbarer Pöpperle

Enge Partie an Bremerhaven ...

Der ERC hat es am Mittwoch mit Bremerhaven zu tun. Foto: Sven Peter

Di, 24.10.2017 // Profis

Mittwoch gegen Fischtown Pinguins

ERC ohne McNeill, dafür mit Olson ...

conti

Anzeige