Unsere Stadt. Unsere Farben.

DEG - ERCI 0:2 // Sonntag, 15.10.2017

Null Gegentore, sechs Punkte

Sechs-Punkte-Wochenende für den ERC Ingolstadt! Die Panther gewannen nach dem 3:0-Heimerfolg gegen die Grizzlys Wolfsburg auch das Auswärtsspiel bei der Düsseldorfer EG zu Null. Tommy Samuelssons Mannschaft behielt in einem umkämpften Spiel die taktische Disziplin und Geduld bis in die Schlussminuten bei. Nach einer Glanztat des Torwarts Timo Pielmeier gelang Brandon Buck perSolo über das ganze Eis ein Zauber-Tor. Greg Mauldin erhöhte per emptynetter zum 2:0-Endstand.
Die Partie lebte spätestens ab dem Beginn des Schlussdrittels von einer schaurig schönen Spannung. Düsseldorf hatte mehr vom Spiel, die Panther jedoch waren von ihren Coaches auf eine Konter-Taktik eingestellt – und diese sollte sich schließlich bezahlt machen.
Im ersten Abschnitt scheiterte Mauldin mit der besten Chance des Drittels noch per Unterzahlkonter am starken DEG-Schlussmann Dan Bakala (10.). Auf der anderen Seite behielt ERC-Torwart Timo Pielmeier gegen den Bauerntrickversuch des schnellen Leon Niederberger die Oberhand (13.). Im Mitteldrittel nahm der Druck der DEG zu, doch Großchancen sprangen für die DEG nur selten heraus. Eine durch Maxi Kammerer störte Sean Sullivan noch rechtzeitig (24.), Alexei Dmitriev verwertete ein Anspiel in den Slot nicht (40.).
Im arbeitsreichen Schlussdrittel war die Partie zeitweise offener geführt. Die erste gute Gelegenheit hatte Matt Pelech, der sich in Außenstürmermanier über rechts durchtankte, dann aber an Bakala scheiterte (43.). Direkt im Gegenzug hatte Eddy Lewandowski für die DEG die Führung auf dem Schläger, scheiterte aber am hervorragenden Timo Pielmeier.
Ähnlich die Situation in der 53. Minute: Die Panther suchten in der Offensive die Entscheidung, John Laliberte fand jedoch nicht den Weg ins Tor. Düsseldorf konterte, Manuel Strodel war auf und davon – doch Pielmeier stand ruhig und wehrte ab. Es waren die Schlüsselsekunden der Partie, denn Brandon Buck war von Pielmeiers Weltklassetat offenbar so beeindruckt, dass er zu einem Olympia-reifen Solo loslief. Am Bullykreis neben dem eigenen Tor erhielt er von Fabio Wagner die Scheibe, lief hinter das eigene Tor, passte sich dann an der Bande selbst an, zog los durch die ganze DEG-Defensive und schloss eiskalt zum 1:0 ab!
Sechs Minuten waren noch zu spielen, die Panther verteidigten clever, auch, als Düsseldorf schon drei Minuten vor Ende den Goalie zog. Eine Minute vor Ende erkämpfte Kael Mouillierat an der gegnerischen Blauen Linie die Scheibe, passte kurz auf Mauldin, der zur Entscheidung einschoss.
Die Panther schließen das Wochenende mit sechs Punkten und zwei Shutouts ab. Applaus!

Nächste Spiele

Der ERC tritt am kommenden Freitag bei den Kölner Haien an. Am kommenden Sonntag steigt dann das nächste Heimspiel. Gegner ab 19 Uhr sind die Krefeld Pinguine. Eintrittskarten sind an den gängigen Vorverkaufsstellen, im Fairplay Hockey Shop (werktags 12-18 Uhr geöffnet) und im neuen, einfachen Online-Ticket-Shop unter https://eventimsports.de/ols/erc erhältlich.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Düsseldorfer sicherten sich die Punkte. Foto: Traub / st-foto.de

So, 19.11.2017 // ERCI - DEG 1:3

DEG siegt dank Special Teams

Panther warten weiter auf ein Erfolgserlebnis ...

Im Hinspiel siegten die Panther mit 2:0. Foto: Birgit Häfner

Sa, 18.11.2017 // Profis

Ein Erfolgserlebnis muss her

Sonntag gegen Düsseldorf ...

Tolle Woche für alle ERC-Fans: Vier Veranstaltungen mit Panthern.
Fotos: Traub, Häfner

Di, 14.11.2017 // Profis, Fans

Viermal hautnah dabei

Die Panther in dieser Woche erleben ...

Die Panther treten am Sonntag in Düsseldorf an. Foto: Meyer Jürgen / kbumm

Sa, 14.10.2017 // Profis

Start in rheinische Woche

Panther am Sonntag in Düsseldorf gefordert ...

DEL, 13. Spieltag

DEG ERCI

Tore

0:1  Brandon Buck (54.) EQ

0:2  Greg Mauldin (59.) EQ

Schiedsrichter

HSR: Eric Daniels / Elvis Melia

LM: Denis Kyei-Nimako

LM: Joep Leermakers

Strafminuten

Düsseldorf: 2 min.

Ingolstadt: 8 min.

conti

Anzeige

Tore - Düsseldorfer EG vs. ERC Ingolstadt

Tor
Zeit
Torschütze
1. Assistent
2. Assistent
SS
0 : 1
53:57
Brandon Buck
Fabio Wagner
Benedikt Kohl
EQ
0 : 2
58:53
Greg Mauldin
Kael Mouillierat
EQ

Strafzeiten - Düsseldorfer EG vs. ERC Ingolstadt

Strafe
Zeit
Spieler
Begründung
Beginn
Ende
2 min
3:47
John Laliberte
Übertriebene Härte
03:47
05:47
2 min
9:15
Kael Mouillierat
Beinstellen
09:15
11:15
2 min
29:20
Stephan Daschner
Haken
29:20
31:20
2 min
31:00
Darin Olver
0
31:00
33:00
2 min
37:12
Greg Mauldin
Halten
37:12
39:12

Spielerstatistik

DEG
Spieler
SOG
+/-
ERCI
Spieler
SOG
+/-
Stephan Daschner
0
0
Patrick McNeill
0
0
Brandon Burlon
0
0
Fabio Wagner
0
0
Marco Nowak
0
0
Brandon Buck
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Eduard Lewandowski
0
0
Jacob Berglund
0
0
Spencer Machacek
0
0
Mike Collins
0
0
John Henrion
0
0
Dustin Friesen
0
0
Leon Niederberger
0
0
John Laliberte
0
0
Darryl Boyce
0
0
Petr Taticek
0
0
Manuel Strodel
0
0
Greg Mauldin
0
0
Jeremy Welsh
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Alexander Barta
0
0
Matt Pelech
0
0
Dan Bakala
0
0
Jochen Reimer
0
0
Timo Herden
0
0
Benedikt Kohl
0
0
Henry Haase
0
0
Sean Sullivan
0
0
Alexei Dmitriev
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Alexandre Picard
0
0
Darin Olver
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Timo Pielmeier
0
0
Marcel Brandt
0
0
David Elsner
0
0
Lukas Laub
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Laurin Braun
0
0

Düsseldorfer EG

Spieler
SOG
+/-
Stephan Daschner
0
0
Brandon Burlon
0
0
Marco Nowak
0
0
Maximilian Kammerer
0
0
Eduard Lewandowski
0
0
Spencer Machacek
0
0
John Henrion
0
0
Leon Niederberger
0
0
Darryl Boyce
0
0
Manuel Strodel
0
0
Jeremy Welsh
0
0
Alexander Barta
0
0
Dan Bakala
0
0
Timo Herden
0
0
Henry Haase
0
0
Alexei Dmitriev
0
0
Alexandre Picard
0
0
Bernhard Ebner
0
0
Marcel Brandt
0
0
Lukas Laub
0
0

ERC Ingolstadt

Spieler
SOG
+/-
Patrick McNeill
0
0
Fabio Wagner
0
0
Brandon Buck
0
0
Benedikt Schopper
0
0
Jacob Berglund
0
0
Mike Collins
0
0
Dustin Friesen
0
0
John Laliberte
0
0
Petr Taticek
0
0
Greg Mauldin
0
0
Kael Mouillierat
0
0
Matt Pelech
0
0
Jochen Reimer
0
0
Benedikt Kohl
0
0
Sean Sullivan
0
0
Thomas Greilinger
0
0
Darin Olver
0
0
Timo Pielmeier
0
0
David Elsner
0
0
Dennis Swinnen
0
0
Laurin Braun
0
0