Saison 22/23!

Profis // Sonntag, 14.08.2022

"Lektionen, die wir mitnehmen können"

Mit neu formierten Sturmreihen und Verteidigungsduos haben die Panther am Sonntagnachmittag ihren Testspielauftakt unter Neu-Trainer Mark French bestritten. Die Youngster spielten an der Seite von arrivierten Profis und machten ihre Sache gut. Am Ende stand gegen die Iserlohn Roosters in einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Match dennoch eine 4:6-Niederlage, weil die Panther in den Schlussminuten noch drei Gegentreffer hinnehmen mussten. Nicht mit von der Partie waren Daniel Pietta (fällt für die gesamte Vorbereitung aus) sowie Tye McGinn, Kevin Reich und Colton Jobke.

Panther starten furios

Die Gastgeber brauchten trotzdem nicht lange, um im ersten Spiel seit vier Monaten auf Betriebstemperatur zu kommen. Die erste Großchance vergab Fabio Wagner zwar noch, doch direkt vom anschließenden Bully weg traf Neuzugang Charles Bertrand mit einem präzisen Schuss in den Winkel (6.). Nach einer schönen Kombination über drei Stationen hatte Wayne Simpson gut zwei Minuten später keine Mühe zum 2:0 einzuschießen. Michael Garteig, der zwischen den Ingolstädter Pfosten startete, erlebte zunächst einen ruhigen Nachmittag, weil seine Vorderleute weiter Druck machten. Erst gegen Drittelende generierten die Roosters mehr Offensive und kamen 44 Sekunden vor der Pausensirene zum Anschluss. Chris Brown stocherte die Scheibe im Nachschuss über die Linie.

Roosters bleiben dran

Nach der letzten Aktion im ersten Abschnitt, gehörte den Gästen auch die Erste im Mitteldrittel. Casey Bailey stach 29 Sekunden nach Wiederbeginn zwischen den beiden ERC-Defendern hindurch und erzielte den Ausgleich. In der Folge leistete sich das Team von Ex-ERC-Trainer Kurt Kleinendorst mehrere Strafen. Bei doppelter Überzahl versenkte Frederik Storm ein Simpson-Zuspiel zur erneuten Führung. Nachdem Jonas Stettmer für Garteig übernommen hatte, schlenzte Wagner die Scheibe von der blauen Linie zum 4:2 in die Maschen. Doch die Iserlohner blieben hartnäckig und kamen 90 Sekunden vor der zweiten Pause durch Eugen Alanov erneut zum Anschluss.

Späte Gegentreffer

Im Schlussabschnitt verloren die Blau-Weißen etwas ihren Rhythmus. Zudem ließ die Konzentration nach einer kräftezehrenden Trainingswoche mit acht Einheiten merklich nach. Zwar hatten Justin Feser und Philipp Krauß noch erstklassige Chancen, um für eine erneute Zwei-Tore-Führung zu sorgen, scheiterten aber jeweils am inzwischen eingewechselten Hannibal Weitzmann. Umso ärgerlicher war der Ausgleich in der 56. Minute durch John Broda, der in Unterzahl traf. Als sich bereits alle in der SATURN-Arena auf eine Verlängerung beim Testspielauftakt einstellten, fälschte Kaspars Daugavins die Scheibe mit etwas verdächtig hohem Stock zu erstmaligen Gäste-Führung ab. Ex-Panther Colin Smith sorgte mit einem Schuss ins leere Ingolstädter Tor für den Schlusspunkt.

Stimme zum Spiel

ERC-Trainer Mark French: „Wir haben über viele Phasen mit guter Geschwindigkeit gespielt. Defensiv haben wir von Zeit zu Zeit unsere Struktur verloren, aber das ist so früh in der Vorbereitung noch normal. Es gibt einige Lektionen, die wir aus diesem Spiel mitnehmen und mit den Jungs im Video aufarbeiten können. Nichtsdestotrotz ist jede Niederlage enttäuschend. Vor allem hätte die heute nicht sein müssen, weil wir im letzten Drittel die Chancen gehabt hätten, um das Spiel frühzeitig für uns zu entscheiden.“

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Mat Bodie und die Panther treten heute in München an.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

So, 02.10.2022 // Profis

Als Spitzenreiter nach München

Die Panther treten heute als Tabellenführer zum Topspiel beim EHC Red Bull München an. Premiere des von Mirko Höfflin designeten dritten Trikots ...

Gemeinsam mit den Kollegen zum ERC: Gruppenrabatte beim After Work Hockey.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

After Work Hockey am 13.10.

Mit den Kollegen die SATURN-Arena zur angesagtesten After Work Location der Stadt machen ...

Gänsehautatmosphäre herrschte in den ersten Heimspielen der neuen Saison in der SATURN-Arena.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Sa, 01.10.2022 // Tickets, Fans

Tickets für alle Heimspiele bis 3.11.

Zwei Derbys, die Klassiker gegen Berlin und Köln sowie Aufsteiger Frankfurt. Jetzt Karten für sieben Heimspiele bis zur Länderspielpause sichern ...

Hexenkessel SATURN-Arena: Die Panther feiern den Derbysieg und die Tabellenführung.
Foto: Johannes Traub/JT-Presse.de

Fr, 30.09.2022 // ERCI - EHCS 5:2

Mit Derbysieg zur Tabellenführung

Die Panther schlagen die Straubing Tigers zuhause mit 5:2 und sind nun Spitzenreiter in der PENNY DEL ...

IAW Technische Hochschule Ingolstadt

Anzeige