Auf gehts! Saison 2019/2020

Profis // Donnerstag, 05.09.2019

Freundschaftsspiel gegen Kaufbeuren

Der ERC startet morgen in das letzte Testspielwochenende, bevor dann ab kommender Woche die Vorbereitung auf den DEl-Start am 13. September in Schwenningen und am 15. September zuhause gegen Nürnberg beginnt. Karten für das Derby gegen den fränkischen Rivalen gibt es hier.

Zunächst steht allerdings die Partie beim Kooperationspartner ESV Kaufbeuren an. Für den DEL2-Club ist die Partie bereits die Generalprobe für den Ligastart.Bei den Panthern bedeutet die Reise ins Allgäu auch eine Rückkehr in heimatliche Gefilde. Jochen Reimer, der morgen das Tor hüten wird, stammt aus dem knapp 25 Kilometer entfernten Mindelheim. Familie und Freunde von Hans Detsch, für die der Stürmer zahlreiche Tickets besorgen musste, haben aus Landsberg am Lech eine gut 30 Kilometer lange Anreise. Und für Youngster Tim Wohlgemuth ist das Spiel in der erdgas schwaben arena Kaufbeuren sogar ein Heimspiel. Der 20-Jährige hat schließlich sämtliche Jugendmannschaften des ESVK durchlaufen, ehe er im vergangenen Sommer nach Ingolstadt wechselte.

Für die Panther ist das Duell nochmal die Möglichkeit einige Dinge auszuprobieren, bevor es in der Liga ernst wird. Mike Collins wird morgen wohl als überzähliger Spieler auf der Tribüne sitzen. "Ich hab es in der Vorbereitung bisher so gehalten, dass ich die Spieler, von denen ich weiß, was sie können, mal pausieren habe lassen, um mir ein genaues Bild von unseren Neuzugängen zu machen", erklärt Trainer Doug Shedden.

Eine spezielle Begegnung ist es auch für Simon Schütz, der in den vergangenen Jahren viel beim Kooperationspartner Kaufbeuren zum Einsatz kam und insgesamt 128 Spiele im Rot-Gelben Trikot bestritt und dabei 48 Scorerpunkte erzielte. "Ich durfte dort über drei Jahre einen wichtigen Teil meiner Ausbildung genießen, daher ist es schon ein besonderes Match für mich", erzählt der 21-Jährige, der nun endgültig den Schritt zum DEL-Verteidiger machen soll.

Das sagt doug Shedden

"Einige Jungs sind jetzt schon ein bisschen müde. Aber das ist zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung ganz normal. Wir werden die letzten beiden Tetspiele noch gut nutzen und dann ab Montag unseren Rhythmus für die Liga aufnehmen."

 

Wer live mit dabei sein will: Die Happy Fans bieten einen Fanbus nach Kaufbeuren an. Abfahrt ist um 15.30 Uhr.

Die WebPanther berichten außerdem per Liveticker aus dem Allgäu.

 

 

Zurück

Banner Hofmann Personal

Anzeige