Pack ma's!

Profis, Nationalmannschaft // Donnerstag, 03.05.2018

Übersicht zur Weltmeisterschaft

Am morgigen Freitag beginnt die IIHF Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark. Folgend eine Übersicht über das Turnier:

Gruppe A

Teams: Russland, Schweden, Tschechien, Schweiz, Weißrussland, Slowakei, Frankreich, Österreich.
Favoriten: Olympiasieger Russland, das mit Stars aus der NHL und der KHL wie Pavel Datsyuk „endlich“ nach 2014 wieder Weltmeister werden will. Der amtierende Weltmeister Schweden, der auch eine Art Heimvorteil haben wird – Schweden liegt nur eine Brücke vom Spielort entfernt.
Spielort: Das traumhaft schöne Kopenhagen. Billig ist die dänische Hauptstadt für Touristen nicht, aber ein Ausflug zur kleinen Meerjungfrau im Hafen oder dem Tivoli (ältester Vergnügungspark der Welt) lohnt. Tipp: Am besten ein Fahrrad leihen, das ist im Öko-freundlichen Kopenhagen praktisch und günstig.
Stadion: Die Royal Arena Kopenhagen. 2017 eröffnet. Bei Metallica-Konzerten passen hier bis zu 16.000 Zuschauer rein, beim Eishockey 10.000.

Gruppe B

Teams: Kanada, Finnland, USA, Deutschland, Norwegen, Lettland, Dänemark, Südkorea.
Favoriten: Der deutsche Bundestrainer Marco Sturm hält diese Gruppe für die schwerere. Mit CAN, FIN und USA sind drei Titelkandidaten vertreten, dazu der Gastgeber und die unangenehmen Norweger und Letten. ERC-Verteidiger Fabio Wagner meint nach den Tests: „Die Dänen haben eine starke Mannschaft und auch Südkorea darf man nicht unterschätzen, sie laufen schnell. Dennoch sollte sich unsere Mannschaft fürs Viertelfinale qualifizieren.“ Vom ERC ist Torwart Timo Pielmeier dabei.
Spielort: Das kleine Herning (rund 50.000 Einwohner). Das Zentrum von Midtjylland ist „eine Eishockey-verrückte Stadt“, sagt ERC-Neuzugang Jordan George. Der Angreifer spielte für die örtlichen Blue Foxes, die zu den besten Teams des Landes gehören. Golf-, Radl- und Naturfreunde finden im Umland ihr Vergnügen.
Stadion: Die Jyske Bank Boxen. 2010 eröffnet. An Spieltagen gibt es einen Shuttle-Service von Stadtzentrum zum Stadion. Normal ziehen dort Popstars wie Lady Gaga bis zu 15.000 Besucher an. Die Foxes tragen übrigens ihre Heimspiele andernorts aus.

Der Spielplan der Deutschen:

FR, 04.05., 20.15 Uhr: vs. Dänemark
SO, 06.05., 16.15 Uhr: vs. Norwegen
MO, 07.05., 16.15 Uhr: vs. USA
MI, 09.05., 16.15 Uhr: vs. Südkorea
SA, 12.05., 12.15 Uhr: vs. Lettland
SO, 13.05., 20.15 Uhr: vs. Finnland
DI, 15.05., 16.15 Uhr: vs. Kanada

Regularien:
16 Teams, aufgeteilt in zwei Gruppen. Jedes Team duelliert sich mit den sieben weiteren seiner Gruppe. Die Platzierung erfolgt nach dem Punkteprinzip. Der Gruppenletzte steigt ab. Die besten Vier der Gruppen messen sich im Kreuzvergleich im Viertelfinale (hier geht's zur Modus-Übersicht [engl.]). Das Finale steigt am 20. Mai in Kopenhagen.

TV:
Sport1 zeigt 36 von 64 Spiele live im Free-TV. Weitere sechs kommen auf Sport1+. Zusätzliche fünf sind im Livestream auf der Webseite des Senders abrufbar.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Bundestrainer Marco Sturm und seine Truppe trifft sich im November für ein Vier-Länder-Turnier. Foto: City Press

Di, 09.10.2018 // Nationalmannschaft

Deutschland-Cup im November

Erstmals in Krefeld ausgetragen ...

Xaver feuerte die über 1000 Läufer beim audi.staffellauf an. Eine ausführliche Fotostrecke finden Sie auf www.kbumm.de

Mo, 14.05.2018 // Profis, Nationalmannschaft

Kurz notiert vom 14.05.

DEB, Stammtisch, Staffellauf ...

Bundestrainer Marco Sturm und seine Truppe starten heute in die Weltmeisterschaft. Foto: City Press

Fr, 04.05.2018 // Profis, Nationalmannschaft

Letzte Infos vor dem WM-Auftakt

Pielmeier startet heute Abend im Tor ...

Die Collagen zu den Kurzmeldungen. Fotos: Bösl (www.kbumm.de) / Traub (st-foto.de) / City Press / SWI

Mi, 02.05.2018 // Profis, Nachwuchs, Fans

ERC-Kurzmeldungen vom 02. Mai

Trainingsstart, WMs, Jobs, Autogramme ...

Anzeige