Pack ma's!

Profis // Donnerstag, 11.01.2018

Panther empfangen Berlin

Der ERC Ingolstadt empfängt am Freitagabend den DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin. Die Partie in der Saturn Arena beginnt um 19.30 Uhr. Eintrittskarten sind unter https://eventimsports.de/ols/erc erhältlich.

Unser ERC

Der ERC trifft zu Jahresbeginn 2018 auf die Top4 der Liga. In den ersten drei Duellen hat der ERC stets gepunktet, die Serie soll auch gegen den Tabellendritten Berlin fortgeschrieben werden. Doug Sheddens Mannschaft hat sich durch das Punktehamstern auf den achten Tabellenplatz nach vorne geschoben und deutlich gestiegene Aussichten im Playoffkampf.
Das Debüt Tim Stapletons verschiebt sich wegen einer Oberkörperblessur um eine Woche. Der fleißige Angreifer Kael Mouillierat kehrt dagegen ins Aufgebot der Panther zurück.

Unser Gegner

Die Eisbären Berlin gehören zum Spitzentrio, das sich in der Tabelle abgesetzt hat. Uwe Krupps Mannschaft ist defensivstark (2,43 Gegentore im Schnitt = drittbester Wert der DEL) und offensiv gefährlich (3,3 Tore im Schnitt = zweitbester Wert der DEL).
Herausstechend im Angriff ist die Reihe Sean Backman / Nicholas Petersen / James Sheppard, die 103 Scorerpunkte angehäuft hat. In der Defensive gibt Routinier Micki DuPont die Anweisungen. Im Tor setzen die Berliner auf den 40-jährigen Petri Vehanen, der mit Finnland eine WM-Goldmedaille gewann.
Wenn die Eisbären eine frappante Schwäche haben, dann ist es das „box play“. Nur knapp 80 Prozent verteidigte Unterzahlspiele ist ein unterdurchschnittlicher Wert. Dazu kommt, dass Berlin mit 11,41 Strafminuten pro Spiel auch ziemlich viele Strafminuten kassiert. 28 Powerplaytore des Gegners waren bereits die Folge – damit fällt mehr als jedes vierte Tor gegen Berlin in Überzahl.

Drei Fakten zum Spiel

On fire: Darin Olver hat in den vergangenen vier Spielen stets gescort und dabei vier Tore und drei Assists zum Teamerfolg beigesteuert.
Überschuss: Fünf der besten sechs Spieler in der Plusminusbilanz gehören zu den Eisbären Berlin. Die Plusminusbilanz ist eine Rechnung, die sich mit der Ausgewogenheit eines Spielers beschäftigt: Man nehme einen Spieler und notiere sich alle Tore und Gegentore, bei denen er auf dem Eis stand. Man ziehe dann die Anzahl der Gegentore von der Anzahl der Tore ab. Jonas Müller kommt auf +26, Sean Backman auf +25.
Topscorer: Mike Collins ist mit 12 Toren und 15 Vorlagen punktbester Ingolstädter. Berlins Sean Backman summiert 22 Tore und 17 Vorlagen auf.

Nützliche Links

Tickets: https://eventimsports.de/ols/erc ///
Infos für Auswärtsfans: www.erc-ingolstadt.de/auswaertsfans ///
Stadion & Anfahrt: http://www.erc-ingolstadt.de/tickets/arena ///

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Jerry DAmigo bedankt sich mit seinen Mitspielern für die Unterstützung der Fans. Foto: Oliver STRISCH, st-foto.de

Di, 16.10.2018 // Profis

"Den Fans beste Unterhaltung bieten"

Jerry D'Amigo im Interview ...

Kapitän Dustin Friesen (Mitte, Nr. 14), Colton Jobke (liegend) und ihr Team verteidigte in Berlin den Vorsprung. Foto: City Press

Mo, 15.10.2018 // Profis

„Das hat sich ausgezahlt“

Kapitän Friesen zum Spiel ...

Auswärtssieg für die Panther um Goalie Jochen Reimer (Mitte) und die beiden Torschützen Brett Olson (links) und Jerry D'Amigo. Foto: City Press

So, 14.10.2018 // EBB - ERCI 1:3

Panther erobern in Berlin drei Punkte

3:1-Krimi-Sieg nach guter Leistung ...

Vili Sopanen brachte die Panther gegen Düsseldorf zurück ins Spiel. Am Sonntag geht es für den ERC in Berlin weiter.
Foto: Johannes TRAUB / ST-Foto.de

Sa, 13.10.2018 // Profis

Panther bei Verfolger Berlin

Vorschau-Telegramm ...

Anzeige