Pack ma's!

Profis // Sonntag, 03.09.2017

Färjestad BK gewinnt den Vinschgau Cup

Färjestad BK heißt der Sieger des Vinschgau Cup 2017. Der neunfache schwedische Eishockey-Meister gewann auch seine zweite Partie im IceForum der Sportdestination Latsch (Südtirol). 3:1 besiegte Johan Pennerborns Mannschaft den ERC Ingolstadt in einer hochklassigen Partie. Kapitän Johan Ryno stemmte anschließend den Siegerpokal in die Höhe. Turnierzweiter wurden die Black Wings Linz, der ERC landete auf dem dritten Rang.
Die Partie begann aufregend und so sollte sie auch weitergehen. Rasmus Asplund nutzte die erste Torchance des Spiels, bedient von rechts, zur FBK-Führung – gerade mal 42 Sekunden waren da gespielt. Färjestad bewies in der Folge seine Klasse: schnelles Skating, bewegliche Angreifer, sicheres Passspiel. Die Panther aus Ingolstadt, ebenfalls talentiert besetzt, bemühten sich um den Ausgleich und hatten durchaus auch eigene Gelegenheit. Dennoch war die Führung für die Schweden nach 20 Minuten nicht unverdient.
Auch nach dem zweiten Abschnitt führte Färjestad mit einem Tor. Nach den 40 gespielten Minuten allerdings wäre statt dem 2:1 ein ausgeglichener Spielstand verdient gewesen. Denn Tommy Samuelssons Ingolstadt arbeitete, fand zu Angriffen und drückte zeitweise sogar. Fabio Wagner nach langem Pass (26.) hatte eine von mehrere guten Chancen – alle vereitelte FBK-Goalie Lars Haugen. So war der Ausgleich durch Petr Taticeks Abstauber (32.) dann auch überfällig. Doch kurz vor Ende des Abschnitts schlug Färjestad Kapital aus einem Überzahlspiel – Martin Johansson vollstreckte eiskalt (40.).
Dieser Führung rannten die Panther im Schlussdrittel hinterher. Färjestad, das sich aus der heimischen Liga SHL sehr gut aufs Defensivspiel versteht, konzentrierte sich nun auf die Verteidigung. Der ERC fand kaum zu guten Schussmöglichkeiten, Färjestad erkämpfte sich Ingolstadts empty net und nutzte die Gelegenheit durch Per Aslund (60.).

Die Siegerpokale übergaben Richard Theiner, stellvertretender Landeshauptmann der Provinz Südtirol; Roman Schwienbacher, Präsident des Tourismusverein Latsch-Martell; Hansjörg Haller, Amtsdirektor Funktionsbereich Tourismus der Provinz Südtirol; sowie Sonja Platzer, Vize-Bürgermeisterin der Marktgemeinde Latsch.

Claus Gröbner, Geschäftsführer des ERC Ingolstadt, sagte: „Wir bedanken uns bei den Mannschaften für hochklassigen Eishockeysport und ganz besonders auch beim Land Südtirol, dem Vinschgau und der Sportdestination Latsch für die Freundschaft und die Ausrichtung des tollen Turniers. Für uns war das einwöchige Trainingslager und der Vinschgau Cup eine hervorragende Vorbereitung auf die Saison in der Deutschen Eishockey Liga, die kommende Woche beginnt.“

Färjestad BK – ERC Ingolstadt 3:1
Tore: 1:0 Asplund (1.), 1:1 Taticek (32.), 2:1 Johansson (40., PP), 3:1 Aslund (60., en).
Schiedsrichter: Schütz/Paule; Wiest/Pace.
Zuschauer: 400.
Ort: IceForum Latsch (Südtirol).

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Nach der Siegerehrung durch Honorationen feierten die Panther mit den Fans. Foto: Vanna Antonello

So, 26.08.2018 // KAC - ERCI 1:2 n.P.

ERC Ingolstadt gewinnt den VinschgauCup

Panther gewinnen beide Turnierspiele ...

Volle Hütte, unterhaltsames Spiel: Der ERC gewann das Auftaktspiel gegen Bozen. Foto: Vanna Antonello

Fr, 24.08.2018 // BOZ - ERCI 0:5

Ingolstadt besiegt Bozen zum Auftakt des VinschgauCup

Panther schlagen im Powerplay zu ...

Fabio Wagner (links) und Marco Insam trafen schon 2016 mit ihren Teams Ingolstadt und Bozen aufeinander.  Foto: ST-Foto.de / Johannes TRAUB

Fr, 24.08.2018 // Profis

Heute gegen den HC Bozen

Panther gegen den EBEL-Champion ...

Um den VinschgauCup spielen heuer neben dem ERC Ingolstadt die Kölner Haie, der HC Bozen und der EC-Kac.
Foto: Markus Fischer / mfipics.de

Do, 23.08.2018 // Profis

VinschgauCup am Wochenende

Informationen vor dem Turnierstart ...

Anzeige