Pack ma's!

Profis // Montag, 16.11.2015

ERC Ingolstadt hält McNeill

Patrick McNeill bleibt ein Panther. Der offensivstarke Verteidiger unterzeichnete beim ERC Ingolstadt einen Dreijahresvertrag. Dies gaben beide Seiten im Rahmen einer Sponsorenveranstaltung am Abend in Ingolstadt bekannt.
McNeill ist aktuell punktstärkster Verteidiger der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Fünf Tore und dreizehn Vorlagen hat der mobile Defensivmann in den bisherigen 19 Saisonspielen für den ERC erzielt. Mit Ausnahme von vier Partien scorte der 28-jährige Verteidiger stets.
„Patrick passt sportlich und menschlich sehr gut zum ERC“, sagt ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger. „Er ist mit seiner Spielweise, seiner Laufstärke und Einstellung eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Patrick tut in der derzeitigen schweren Phase alles dafür, dass sich die Situation verbessert. Es freut uns, dass er sich beim ERC wohl fühlt, dass er sich zu den Panthern bekennt und unsere sportliche Perspektive sieht.“
Neben McNeill hat der ERC auch weitere Führungsspieler wie Petr Taticek, Brandon Buck und Timo Pielmeier bereits für kommende Saison unter Vertrag. In dieser Spielzeit muss der ERC Punkte auf die Playoff-Plätze gut machen. Am Freitag empfangen die Panther um McNeill die Schwenninger Wild Wings (19.30 Uhr, Saturn Arena, www.erc-ingolstadt.de/tickets).

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Colton Jobke bleibt beim ERC Ingolstadt.

Fr, 30.11.2018 // Profis

Anschlussvertrag für Jobke

Verteidiger bleibt bis Saisonende ...

Sean Sullivan bleibt dem ERC erhalten.

Mi, 14.11.2018 // Profis

Sullivan bleibt beim ERC

Mitchell: „Feste Größe in unserer Abwehr ...

Tyler Kelleher kommt zum ERC. Foto: Any Nietupski / Texas Stars

Di, 19.06.2018 // Profis

Calder Cup-Finalist Tyler Kelleher kommt zum ERC

Der 23-Jährige war 16/17 punktbester Collegespieler und wagt nun den Sprung nach Europa ...

Ville Koistinen hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert.

Do, 17.05.2018 // Profis, Fans

Star-Verteidiger Koistinen bleibt beim ERC

Sportdirektor Mitchell handelte mit dem Finnen einen Vertrag bis 2020 aus ...