Saison 2019/2020

Profis // Freitag, 09.01.2015

Greilinger im Interview

Thomas Greilinger hat heute einen neuen Vertrag beim ERC Ingolstadt unterschrieben. In einem Interview äußert er sich dazu, spricht über Talent& Training, die ewige Scorerwertung und das anstehende Top-Wochenende.

Interviewer: Thomas, du bist schon seit 2008 in Ingolstadt und hast nun deinen Vertrag um drei Jahre verlängert. Was hat dafür den Ausschlag gegeben?
Greilinger: Ich bin schon lange hier, meine beiden Kinder sind hier geboren. Mit ein Grund für die Verlängerung war auch, dass mir Jiri erzählt hat, was der genaue Weg des Clubs ist. Der ERC will auf deutsche Spieler setzen und sie aufbauen. Ich finde das wichtig und möchte dabei helfen.

Interviewer: Apropos helfen: Du hast dem ERC unter anderem zum Meistertitel verholfen. Deine Hände gelten als mit die besten in der Liga. Liegt das am Talent oder am Training?
Greilinger: Als Kind habe ich schon viel trainiert. Ich habe viel Hockey gespielt, da hat es das Computer-Zeug noch nicht gegeben. Da war man jeden Tag draußen, mit dem Schläger in der Hand. Ich denke aber, dass ich auch das Talent mitbekommen habe, anders wäre es schwierig.

Interviewer: Die Top-Ten der ewigen DEL-Scorerwertung ist für dich in Reichweite. Ist sowas Zahlenspielerei oder ein Zeichen der Anerkennung für die Arbeit?
Greilinger: Das habe ich ehrlich gesagt gar nicht gewusst. (überlegt) Gut, wenn man lange genug dabei ist und viele Spiele und eigentlich immer Punkte macht, dann kommt man fast automatisch da vorne hinein. Jetzt haben wir noch ein bisschen Zeit vor uns, vielleicht geht da noch ein bisschen was nach vorn.

Interviewer: Klaus Kathan steht auf Rang 9 dieser Wertung und ist damit bester Bayer. Den zu überholen, wäre doch was.
Greilinger: Das ist mir nicht so wichtig. Freilich ist es eine schöne Nebenmotivation, aber es ist nicht das Wichtigste.

Interviewer: Am heutigen Abend trittst du mit dem ERC in München an, am Sonntag empfangt ihr die Hamburg Freezers (16.30 Uhr, Saturn Arena). Deine Einschätzung?
Greilinger: Wir spielen an diesem Wochenende gegen den Zweiten und Dritten der Tabelle. Es ist verdammt wichtig, dass wir den Abstand nach hinten halten oder vielleicht sogar den nach oben verkürzen können. Vielleicht schaffen wir es sogar, einen zu überholen. Es sind zwei sehr gute Spiele und sehr gute Tests für uns. Wir sehen dann, wo wir stehen.

Tickets für die Partie gegen Hamburg und alle weiteren Heimspiele unter Tickets unter: erc-ingolstadt.de/tickets

Zurück

Magenta Sport Penny DEL

Anzeige