Pack ma's!

Profis // Sonntag, 28.12.2014

Wagner mit tragender Rolle

"Wir haben gegen das bessere Team verloren", meinte Bundestrainer Pat Cortina. 0:4 war die deutsche U20-Auswahl der kanadischen unterlegen, zog sich zum Auftakt in die U20-Weltmeisterschaften gegen den Gastgeber und Goldfavoriten aber achtbar aus der Affaire. Der Unterschied waren die Special Teams. Einem Spieler des ERC Ingolstadt wurde eine besondere Ehre zu teil.

Fabio Wagner, der im Rahmen des Ingolstädter Weges von Kooperationspartner EV Landshut zu den Panthern kam, ist einer der Assistenzkapitäne der deutschen Mannschaft. Sie wird angeführt von Markus Eisenschmid (Medicine Hat Tigers) und Dominik Kahun (München). Die deutsche Mannschaft zeigte in der Nacht auf Sonntag gegen Kanada eine insgesamt ordentliche Leistung. "Im ersten Abschnitt sind wir zu wenig gelaufen, dadurch haben wir den Gegner kommen lassen. Das ist gegen eine Topmannschaft wie Kanada natürlich gefährlich", meinte Cortina. So ging die DEB-Mannschaft im ersten Drittel wegen zweier Unterzahlspiele in Rückstand. Connor McDavid (5.) und Curtis Lazar (13.) trafen für die Gastgeber.

Im zweiten Abschnitt "sind wir besser geworden, konnten selbst Druck erzeugen und uns Chancen im Powerplay herausspielen", meinte Cortina. Doch Deutschland nutzte vor den 12733 Zuschauern im Centre Bell (Montreal) beste Chancen wie durch Marc Michaelis nicht. ERC-Vertreter Marc Schmidpeter scheiterte im zweiten Drittel ebenso mit zwei Schüssen. Kanada hingegen traf im Schlussabschnitt durch den vielversprechenden Max Domi (50.) und Madison Bowey (Überzahl, 56.) und gewann 0:4.

Das sagt die Statistik zum Spiel der ERC-Talente:

Fabio Wagner: 2. Verteidigungsreihe, 0 Schüsse, 0 Strafminuten, -1
Marc Schmidpeter: 4. Angriffsreihe, 3 Schüsse, 0 Strafminuten, +-0

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der Partie: http://m.worldjunior2015.com/en/games/2014-12-27/GER-vs-CAN/

Für Team Germany geht es bereits heute Nacht (2 Uhr) mit dem Spiel gegen die USA weiter. Bundestrainer Cortina erwartet "einen ähnlich starken Gegner wie zum Auftakt. Das wird erneut eine große Herausforderung für meine Mannschaft." Weiter Daumen drücken für unsere Youngster!

Zurück