Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Samstag, 14.10.2017

Start in rheinische Woche

Rheinische Woche für den ERC Ingolstadt: Die Panther treten morgen, 16.30 Uhr, bei der Düsseldorfer EG an. Nach dem Auswärtsspiel bei den Kölner Haien am Freitag erwarten John Laliberte & Co. am 22.10. die Krefeld Pinguine.

Blicken wir auf das morgige Spiel voraus:

Unser ERC

Die Panther errangen am Freitag einen wichtigen Sieg über Vizemeister Grizzlys Wolfsburg. Nach drei Toren im ersten Abschnitt war die Defensive um Timo Pielmeier Trumpf. Nach dem vierten Shutout der ERC-Keeper in zwölf Spielen hat der ERC wieder die beste Gegentorbilanz.
Die Panther reisen am Samstagnachmittag mit unverändertem Personal nach Düsseldorf. Trainer Tommy Samuelsson erwartet „eine Partie, in der man sich die Punkte durch vollen Einsatz erkämpfen muss“.

Unser Gegner

Die Düsseldorfer EG hat im Sommer einen Schnitt im Kader vorgenommen. Trainer Christof Kreutzer, mehrere Routiniers wie Daniel Kreutzer erhielten keinen Anschlussvertrag. Der neue Sportdirektor Niki Mondt, der 2005 mit dem ERC den Pokalsieg errang, verstärkte das Team nordamerikanisch. Dazu hat er Spieler, die nach einem schwächerem Vorjahr aufblühen, darunter der frühere ERC-Center Alex Barta.
Achtung auf John Henrion, der bereits sieben Saisontore erzielte. Bernhard Ebner gehört wiederum zu den offensivstärksten Verteidigern der Liga. Nachdem sich Stammtorhüter Mathias Niederberger verletzte, verpflichtete die DEG unter der Woche Dan Bakala nach, zuletzt Back-up bei Frölunda Göteborg.

Drei Fakten zum Spiel

Topscorer: Alexander Barta genießt in diesem Jahr bei der DEG mehr Wertschätzung und rechtfertigte dies mit bereits 11 Punkten. Thomas Greilinger vom ERC hat bisher zehn Zähler gesammelt.
Auf den ist Verlass: Ingolstadt und Düsseldorf stellen die beiden Verteidiger mit der besten Plus-Minus-Statistik. Diese rechnete für einen Spieler auf, bei wie vielen Toren des eigenen Teams er mehr auf dem Eis war als bei Gegentreffern. Dustin Friesen (ERC) hat mit +11 die ausgewogenste Bilanz. Ihm folgt der Ex-Panther Alexandre Picard auf dem Fuß (+8).
Im Herzen ein Ingolstädter: Die DEG steht seit einigen Jahren auf frühere Ingolstädter. Die ganze Kapitänsriege war in den vergangenen Jahren für den ERC aktiv: Kapitän Darryl Boyce, Alex Barta und Alex Picard. Alle sind sie Leistungsträger. Weitere Ex-Panther: Co-Trainer Tobi Abstreiter, Manager Niki Mondt, Stephan Daschner und der verletzte Meisterpanther Tim Conboy.

Hilfreiche Links:

Tickets: https://www.eventimsports.de/ols/DEG/
Livestream: https://www.telekomsport.de/event/duesseldorfer-eg-erc-ingolstadt/11973
Radio: www.radion-in.de
Ticker: http://liveticker.erc-ingolstadt.de/

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Düsseldorfer sicherten sich die Punkte. Foto: Traub / st-foto.de

So, 19.11.2017 // ERCI - DEG 1:3

DEG siegt dank Special Teams

Panther warten weiter auf ein Erfolgserlebnis ...

Im Hinspiel siegten die Panther mit 2:0. Foto: Birgit Häfner

Sa, 18.11.2017 // Profis

Ein Erfolgserlebnis muss her

Sonntag gegen Düsseldorf ...

Tolle Woche für alle ERC-Fans: Vier Veranstaltungen mit Panthern.
Fotos: Traub, Häfner

Di, 14.11.2017 // Profis, Fans

Viermal hautnah dabei

Die Panther in dieser Woche erleben ...

Benedikt Kohl und seine Panther treten am Freitag in Krefeld an. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Do, 19.10.2017 // Profis

"Räume vor dem Tor besser besetzen"

Panther vor rheinischem Wochenende ...

conti

Anzeige