Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Montag, 02.10.2017

Der Eishockey-Feiertag

Nach dem feinen Derby-Sieg am Sonntag hat der ERC Ingolstadt schon am Dienstag wieder Heimspiel. Die Iserlohn Roosters sind ab 14 Uhr zu Gast in der Saturn Arena. Rund ums Spiel findet ein Familientag statt. Eintrittskarten gibt es unter https://eventimsports.de/ols/erc , das begehrte Familientagticket allerdings nur direkt an der Tageskasse.

Darum muss ich unbedingt ins Stadion

Das Eishockey schreibt Momente wie diesen 42 Sekunden vor Ende des Derbys. Darin Olver hatte die Vorentscheidung per emptynetter auf dem Schläger – er verfehlte knapp. Egal, bei dieser Dramatik, bei diesem Spiel. Die Herzen der Zuschauer pumperten wegen des mitreißenden Spiels freuderfüllt, das Klatschen der Leute um einen herum hallte wie in Zeitlupe. Ein besonders intensiver Moment, der im Kopf wie eine Minute vorkam. Stadionsprecher Hannes Langer griff zum Mikro und brachte in drei Worten die Stimmung aller im Stadion auf den Punkt: „Wir lieben Eishockey.“

Unser ERC

Alles wie am Sonntag? Das wäre nicht verkehrt. Tolles Spiel, tolle Fans, drei Punkte. Eins ist schon mal in jedem Fall ähnlich: Die Panther werden voraussichtlich mit dem Personal wie gegen Nürnberg ins Spiel gehen. Sprich: Hinter den Einsätzen von Petr Taticek und Brett Olson schwebt noch ein Fragezeichen. Dies klärt sich im Lauf des Dienstags.
Mit einer ähnlich konzentrierten Leistung der ganzen Mannschaft wie gegen Nürnberg sollen gegen Iserlohn die nächsten Zähler eingeheimst werden.

Unser Gegner

Wie die Panther unternahmen auch die Iserlohner im Sommer einen größeren Schnitt im Kader. Von den Imports blieben nur Scorer Blaine Down und Verteidiger Johan Larsson.
Neu an Bord der Kampfhähne ist unter anderem Meisterpanther Travis Turnbull, der frühere Kölner Johannes Salmonsson und der DEL-Toptorjäger der Vorsaison, Jack Combs. Direkt aus Nordamerika kamen mit Chris Brown, Justin Florek und Chad Costello Scorer.
Schlüsselspieler: Goalie Mathias Lange; Verteidiger Alexander Bonsaksen (zuletzt zweimal in Finnland Meister); Stürmer Down.
Iserlohn ist Tabellenschlusslicht und wird angespitzt ins Spiel gehen.

Drei Fakten zum Spiel:

Topscorer: Die US-Boys Jack Combs und Chad Costello führen die Iserlohner Punktwertung mit je zwei Toren und drei Vorlagen an. Der ERC-Beste ist Thomas Greilinger (sieben Tore, eine Vorlage).
Heim vs. Auswärts: Iserlohn, eigentlich bekanntermaßen heimstark, holte sechs seiner sieben Punkte auswärts. Auch der ERC zeigte bislang vor allem auswärts auf.
Letzte fünf Duelle: Der ERC hat dabei stets gepunktet. Nur im letzten direkten Vergleich gewann Iserlohn. Zumeist waren die Partien eng.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Der ERC geht mit einer Niederlage in Iserlohn in die Länderspielpause. Foto: Jonas Brockmann

So, 05.11.2017 // IEC - ERCI 4:1

Niederlage im Kampfspiel

Iserlohn siegt mit 4:1 ...

Im Hinspiel landeten die Panther einen Sieg. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Fr, 03.11.2017 // Profis

Sonntag in Iserlohn

Letztes Spiel vor der Pause ...

Feier-Tag: Am Tag der dt. Einheit besiegten die Panther Iserlohn. Foto: Stefan Bösl / kbumm.de

Di, 03.10.2017 // ERCI - IEC 5:0

Kantersieg am Familientag

Panther schlagen Iserlohn mit 5:0 ...

Die Panther holten in Iserlohn einen Punkt. Foto: Brockmann

So, 22.01.2017 // IEC - ERCI 3:2 n.P.

Ein Punkt nach 0:2-Rückstand

Panther unterliegen in Iserlohn nach Penaltyschießen ...

Banner Hofmann Personal

Anzeige