Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis, Fans // Sonntag, 30.07.2017

Zu Gast im Audi-Werk Ingolstadt

"Das war eine spannende Erfahrung", zeigte sich Neuzugang Matt Pelech begeistert. Zuvor hatten die Panther-Profis nach einem Fototermin ein Teambuilding im Audi-Trainingscenter im Werk Ingolstadt absolviert. "Wir haben gelernt, wie Prozesse optimiert und synchronisiert werden können, um am Ende bessere und schnellere Ergebnisse zu erzielen", erklärte Meisterpanther und Audi-Fan Benedikt Schopper. Eigentlich eine simple Aufgabe, die die Panther zu lösen hatten: sie mussten LEGO-Autos zusammenbauen.

Doch schon beim ersten Durchgang merkten die Eishockey-Profis, welche Tücken diese Trainingseinheit für sie bereit hielt. Unter fachkundiger Anleitung lernten sie, wie wichtig es ist, miteinander zu reden, sich gegenseitig zu helfen und im gleichen Takt spezifische Aufgaben zu erfüllen, um am Ende in kürzerer Zeit mehr Autos zu bauen und ein perfektes Ergebnis abzuliefern.

"Eine tolle Idee von Audi", war Cheftrainer Tommy Samuelsson angetan von der Teambuilding-Maßnahme: "Es gibt viele Parallelen zum Eishockey, auch hier muss sich jeder auf den anderen verlassen und nur wenn die Abläufe perfekt ineinandergreifen, kann man gewinnen."

Und die Veranstaltung bei Audi war tatsächlich eine der ersten Möglichkeiten für die Spieler des ERC, sich kennen zu lernen. Viele Gelegenheiten, sich auszutauschen und die Neuen im Team zu "beschnuppern" gab es bisher noch nicht, zumal das Eistraining erst Mitte der Woche beginnt.

"Als Kind habe ich mal eine Werksführung mitgemacht, seitdem ist Audi meine Marke", so Schopper weiter, der sich bei der anschließenden Besichtigung der Montagelinie des Audi A3 bestätigt fühlte: "Es ist schon Wahnsinn, wie viel Arbeit in so einem Auto steckt. Und nachdem wir uns vorher an der LEGO-Linie ausprobieren konnten, sieht man die Arbeit am Band nochmal mit ganz anderen Augen."

Ins Gespräch mit den Audi-Mitarbeitern kamen die Panther dann im Anschluss beim gemeinsamen Mittagessen in der Kantine. Ausgestattet mit Schals und anderen Asseccoires holten sich viele die begehrten Autogramme der Panther, die sich viel Zeit für ihre Fans nahmen.

"Ein ereignisreicher Tag mit vielen neuen Eindrücken und sicher ein guter Start in die Saisonvorbereitung", resummierte Trainer Samuelsson, bevor er ab jetzt vor allem die sportlichen Aspekte in den Vordergrund stellt. Nach Abschluss der Fitnesstests steht das erste Eistraining am Mittwoch, den 3. August an. Das erste Testspiel findet dann am 11. August gegen die Kölner Haie statt.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Der Xaver Kids-Club besuchte Audi. Foto: Sauer

Do, 05.10.2017 // Kidsclub

Kids-Club bei Audi

Werksführung ...

Mit dem Audi Q2 fährt es sich besonders angenehm, auch zu einem Auswärtsspiel des ERC.

Mi, 05.07.2017 // Profis, Tickets

Preis 6: Wochenende mit Audi

Gewonnen mit der Dauerkarte ...

ERC-Trainer Tommy Samuelsson scherzte mit seinem schwedischen Landsmann vor dem Eistraining. Foto: Ritchie Herbert

Mi, 25.01.2017 // Profis

Mattias Ekström zu Gast

Besonderer Trainingsgast: Der DTM-Pilot war am Mittwoch mit dem Team von Tommy Samuelsson auf dem Eis ...

Tommy Samuelsson (Mitte), der neue Cheftrainer des ERCI, flankiert von Geschäftsführer Claus Gröbner (rechts) und Sportdirektor Jiri Ehrenberger (links). Foto: Stefan Bösl / kbumm.de

Mo, 11.07.2016 // Profis

Update: Willkommen, Tommy Samuelsson!

Der neue Cheftrainer ist in der Stadt ...

conti

Anzeige