Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis, Merchandise, Fans // Mittwoch, 26.07.2017

ERC präsentiert seine neuen Trikots

Angriffslustiges Blau und klassisches Weiß: Der ERC Ingolstadt hat am Mittwochabend vor Fans und Medienvertretern seine Trikots für die Saison 2017/18 vorgestellt. Tommy Samuelssons Mannschaft startet am 8. September in die neue Spielzeit der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

Zur Trikotpräsentation

Der ERC Ingolstadt hatte in diesem Jahr auch die Fans zur Trikotvorstellung in den SATURN am Westpark eingeladen. ERC-Torjäger John Laliberte und die beiden Neuzugänge Matt Pelech und Laurin Braun präsentierten die Spieluniformen und gaben im Anschluss Autogramme. „Die neuen Trikots sind ein echter Hingucker“, sagte Laliberte, der im Vorjahr auch das Kapitäns-C auf dem Trikot trug. „Wir werden sie mit Stolz tragen und das hoffentlich ganz, ganz lange ins nächste Frühjahr hinein.“

„Wir freuen uns sehr, dass der ERC nun bereits zum dritten Mal seine neuen Trikots bei uns im SATURN vorstellt. Es ist jedes Mal ein tolles Highlight für die Fans und unsere Kunden. Wir wünschen den Panthern für die kommende Saison 2017/18 viel Erfolg und drücken ganz fest die Daumen!", so Dirk Huffert, Geschäftsführer des SATURN am Westpark. Der Technikfachmarkt hatte für die Fans einen Burger-Foodtruck organisiert und den ganzen Tag über ein spezielles ERC-Angebot: So konnten Fans das Pantherlogo für den Schnäppchenpreis von fünf Euro auf die Handyhülle drucken lassen.

Zum Trikot

„Die Aufbruchsstimmung, die bei der Mannschaft, den Fans und dem gesamten Umfeld des ERC spürbar ist, soll sich auch im Trikot widerspiegeln“, sagt Claudius Rehbein, Direktor Marketing und Kommunikation. „So ist das ganz dunkle Blau der Vorjahre beim Heimtrikot einem aggressiven helleren Farbton gewichen, der in einem Streifen am unteren Rand des Trikots sowie an den Ärmeln eingesetzt wird. Das weiße Auswärtstrikot hingegen vereinigt klassische und moderne Elemente, zum Beispiel den blauen Streifen, der von zwei dünnen dunkelblauen Linien umrahmt wird.“

Um die Identifikation mit der Region noch weiter herauszustellen, findet sich der Panther aus dem Stadtwappen heuer auch als Wasserzeichen auf dem Rücken des Trikots wider. Die Nummern auf Ärmeln und Rücken sind doppelt genäht, so dass jeweils eine kleine Outline entsteht.

„Das Trikotdesign ist eine konsequente Weiterentwicklung der Vorjahre“, sagt Rehbein. Der bei Spielern beliebte Sotchi-Schnitt, den auch die deutsche Nationalmannschaft spielt, wurde beibehalten, ebenso die unaufgeregte, aufgeräumte Gestaltung. Beliebte Elemente wie das Stadtwappen am Kragen sowie die zentrale Platzierung des aufgenähten ERC-Wappens wurden beibehalten.

Auch zur neuen Saison gibt es das Heim- und Auswärtstrikot zusätzlich als Kurzarm- und Girlie-Variante, um das Tragen auch beim Freizeitsport oder im Biergarten zu ermöglichen und dieses Feld nicht komplett dem Fußball zu überlassen.

Ab sofort bestellbar

Die neuen Trikots sind ab sofort bestellbar über das Trikotformular, das im Fairplay Hockey Shop und auf der Geschäftsstelle erhältlich ist. Auch im Online-Shop sind sämtliche Varianten für Sie freigeschaltet: www.erc-ingolstadt.de/shop

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Entscheidung: Mike Collins verwandelt auch den zweiten Penalty gegen Augsburgs Ben Meisner. Foto: ST-Foto.de / Johannes Traub

Di, 21.11.2017 // AEV - ERCI 1:2 n.P.

ERC beendet gleich zwei schwarze Serien

Ingolstadt siegt in Augsburg mit 2:1 nP ...

Eine Szene aus dem Hinspiel: Sean Sullivan (rechts) im Duell mit Arvids Rekis. Foto: st-foto.de / Johannes Traub

Mo, 20.11.2017 // Profis

ERC mit Dienstagsderby

Buck & Co. in Augsburg gefordert ...

Matt Pelech gewann die Fan-Wahl als Spieler des Monats. Foto: Jürgen Meyer / kbumm.de

Mo, 20.11.2017 // Profis

Pelech ist Panther des Monats

Darin Olver für 500 DEL-Spiele geehrt ...

Der ERC ergatterte drei verdiente Derbypunkte. Foto: MFIPICS.DE / Markus Fischer

So, 17.09.2017 // ERCI - AEV 4:2

Derbysieg!

ERC schlägt Augsburg mit 4:2 ...

conti

Anzeige