Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Sonntag, 25.12.2016

Topscorer-Duell am zweiten Feiertag

Ein Geschenk für alle Eishockeyfans: Der ERC Ingolstadt hat am zweiten Weihnachtsfeiertag die Eisbären Berlin zu Gast in der Saturn Arena. Das Eröffnungsbully fällt zur besten Familienspielzeit um 16.30 Uhr. Es ist das Duell zweier Tabellennachbarn und den beiden Topscorern der Liga. Rest-Sitzplatztickets und Stehplatzkarten erhalten Sie online unter https://eventimsports.de/ols/erc

Zur Ausgangslage
Die Panther haben sich durch den 5:2-Sieg in Augsburg an die Top6 und damit die direkten Playoffplätze herangekämpft. Nun will der ERC, der am ersten Weihnachtsfeiertag am frühen Abend trainierte, nachlegen. Aktuell stellt Ingolstadt den drittstärksten Sturm der Liga – nur der Erste München und der Zweite Nürnberg trafen häufiger.
Der ERC und die Eisbären sind Tabellennachbarn, Berlin liegt einen Punkt voraus. Beide Teams führten in diesem Saisonverlauf schon die Tabelle an und hatten erstklassige Vorstellungen. Über den Saisonverlauf gesehen waren die Leistungen aber zu inkonstant, um sich in der Spitze zu halten.
Berlin, mit einigen Stars wie Goalie Petri Vehanen und Darin Olver ausgestattet, hat kurz vor Weihnachten den großgewachsenen Verteidiger Alex Roach nachverpflichtet. In seinem ersten Spiel am Freitag bezwangen die Eisbären Wolfsburg mit 2:1. Die beiden bisherigen Saisonvergleiche mit dem ERC gingen an Berlin.

Drei Fakten zum filmreifen Spiel:

Golden Eye: Einer der Schlüssel in der ERC-Offensive ist Brandon Buck, der mit 30 Scorerpunkten sogar der DEL-Topmann ist. Berlins Nick Petersen folgt ihm mit 29 Punkten auf dem Fuß. Sie haben in ihren Teams jeweils auch das beste Auge für ihre Mitspieler.
The spy who loved me: Petr Pohl, Torjäger des ERC, spielte im Vorjahr noch für die Eisbären und kennt damit die Spielzüge und Tricks der Berliner. Der Flügelflitzer ist mit elf Saisontreffern zusammen mit Danny Irmen treffsicherster Panther.
Skyfall: Die Geschichte zum 15. DEL-Jahr der Panther: Die Eisbären Berlin sind DEL-Rekordmeister. Ihren letzten Titel holten die Mannen aus der Bundeshauptstadt 2013. Der ERC riss im Jahr drauf den amtierenden Meister in den Pre-Playoffs aus dem Siebten Himmel und krönte sich etwas später selbst.

Zurück

Dies könnte sie auch interessieren

Die Eisbären zogen im zweiten Drittel weg. Foto: City Press

Fr, 17.11.2017 // EBB - ERCI 6:1

Schwarzer Tag in Berlin

Panther unterliegen mit 1:6 ...

Brandon Buck, im Bild aus dem Hinspiel im Zentrum, kehrt planmäßig ins ERC-Aufgebot zurück. Foto: Traub / st-foto.de

Do, 16.11.2017 // Profis

Start in zweite Saisonphase

Panther am Freitag in Berlin, am Sonntag gegen Düsseldorf ...

Im Slot stellte sich Berlin geschickter an. Foto: st-foto.de / Traub

Do, 28.09.2017 // ERCI - EBB 2:3

Im Slot verloren

ERC unterliegt Berlin mit 2:3 ...

Petr Taticek kehrt gegen Berlin auf die Center-Position zurück. Foto: Strisch / st-foto.de

Mi, 27.09.2017 // Profis

Acht starke Reihen

Vorschau gegen die Eisbären Berlin ...

Banner Hofmann Personal

Anzeige