Unsere Stadt. Unsere Farben.

Profis // Freitag, 08.05.2015

Sieg für DEB-Team

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat einen großen Schritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Pat Cortinas Mannschaft gewann dank eines starken Schlussdrittels mit 2:1 gegen Lettland.
Die Spannung im Prager Eisstadion war kaum noch zu steigern. Die 58. Spielminute lief, Matthias Plachta hatte die deutsche Mannschaft in Führung geschossen - oder doch nicht? Einer der Unparteiischen stand auf der Torlinie und signalisierte, es wäre kein Treffer gewesen. Minuten der Warterei schienen nicht zu verstreichen, ehe der Videobeweis eindeutig ergab: Plachtas Schuss hatte die Linie überquert, Deutschland führte 2:1.
Bis sich die Deutschen in diese glückliche Lage brachten, hatten sie ein hartes Spiel gegen laufstarke Letten hinter sich. Die Mannen vom Baltikum gingen in der 12. Minute in Führung (Torschütze: Lauris Darzins), als sie nach Patrick Hagers Beinstellen in Überzahl agierten. Darzin hätte beinahe ein weiteres Mal zugeschlagen, doch Benedikt Kohl (ERCI) opferte sich mit einem Foul auf. Die Deutschen fanden bis zur Spielhälfte eher schlecht als recht in die Partie. Während die Letten am Vortag spielfrei gehabt hatten, hatte sich die DEB-Auswahl einen energieraubenden Schlagabtausch mit Schweden geliefert. Erst im Schlussdrittel zeigten die Deutschen Anstrengungen Erfolg.
Patrick Köppchen wurde Opfer eines Knie-gegen-Knie-Checks des Letten Janis Sprukts. Der ERCI-Kapitän musste danach einige Minuten behandelt werden, kam jedoch zurück - Deutschland hatte dann bereits ausgeglichen. Michael Wolf nutzte die Überzahl zum 1:1 (47.). Die DEB-Auswahl war nun am Drücker und erzwang zwei Minuten vor Ende die Entscheidung durch Plachta.
Mit sechs Punkten rangiert Deutschland nach fünf Spielen auf Rang fünf der Gruppe A. Damit hat Cortinas Mannschaft den Klassenerhalt beinahe gesichert.

Die Bilanz der Panther:
Timo Pielmeier: ohne Einsatz
Patrick Köppchen: 0 Tore, 0 Assists, 0 Strafminuten, +-0, 17:50 Spielminuten
Benedikt Kohl: 0 Tore, 0 Assits, 4 Strafminuten, +1, 18:16 Spielminuten
Patrick Hager: 0 Tore, 0 Assits, 2 Strafminuten, +-0, 16:33 Spielminuten

Deutschland - Lettland 2:1 (0:1, 0:0, 2:0)
Deutschland: Endras - Krueger, Mo. Müller; Kohl, N. Goc; Krupp, Köppchen; Baxmann - Rieder, Pietta, Wolf; Reimer, Hager, Ehliz; Kink, Hospelt, Plachta; Oppenheimer, Krämmer, Raedeke; Y. Seidenberg.
Tore: 0:1 Darzins (12., PP1), 1:1 Wolf (47., PP1), 2:1 Plachta (58.).
Strafminuten: Deutschland 10, Lettland 7 plus Spieldauer Sprukts (Knie-Check mit Verletzungsfolge).
Zuschauer: 15.494.

Zurück

conti

Anzeige