Freitag, 8. Februar 2013

Timo Pielmeier wechselt an die Donau

Nachdem Ian Gordon am Saisonende seine beispiellose Karriere beenden wird, ist der ERC Ingolstadt auf der Suche nach einem neuen Goalie fündig geworden. Timo Pielmeier wird ab der kommenden Saison beim ERC Ingolstadt spielen. Er erhält einen Vertrag für die Spielzeit 2013/2014, die Panther haben eine Option für ein weiteres Jahr.
Der 23-Jährige gebürtige Deggendorfer begann seine Laufbahn bei den Jungadlern Mannheim und dem Kölner EC, mit denen er jeweils einmal die DNL-Meisterschaft feiern konnte. 2007 wurde er in Runde 3 an 83 Stelle von den San Jose Sharks gedraftet, nach seinem Wechsel nach Nordamerika spielte er für die St. John´s Fog Devils in der QMJHL, wo er seine erste Saison mit der besten Fangquote der Liga beendete. Bevor er zurück nach Deutschland zu den Landshut Cannibals wechselte bestritt er in drei Spielzeiten 92 Partien in der ECHL, 39 Spiele in der AHL und sogar ein NHL-Spiel für die Anaheim Ducks.


Sportdirektor Jim Boni:
„Wir freuen uns, mit Timo Pielmeier einen jungen, sehr talentierten deutschen Goalie in der Panther-Familie begrüßen zu dürfen. Trotz seiner erst 23 Jahre konnte er bereits sehr wertvolle Erfahrungen in Nordamerika sammeln. Er ist bereit für die nächste Herausforderung und es freut uns, dass er diese in Ingolstadt sucht.“
Timo Pielmeier wechselt an die Donau. Foto: Citypress
Timo Pielmeier wechselt an die Donau. Foto: Citypress

« zurück