Montag, 27. April 2009

Tyler Bouck kommt von den Portland Pirates

Tyler Bouck von den Portland Pirates verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt für die kommende DEL-Saison. Der 29-Jährige Stürmer wurde im kanadischen Canmore geboren und spielte fünf Spielzeiten für die Prince George Cougars in der Western Hockey League (WHL).

1998 wurde der Linksschütze in der zweiten Runde an 57. Position im NHL-Draft von den Dallas Stars gezogen. Zwei Jahre später feierte er sein Debüt in der besten Liga der Welt und absolvierte 49 Partien im Dress der Dallas Stars. Im Sommer 2001 wechselte er nach Phoenix und kam im Farmteam der Coyotes, den Springfield Falcons, zum Einsatz. In den Folgejahren ging er für die Manitoba Moose in der American Hockey League auf Torejagd. Insgesamt absolvierte Tyler Bouck 340 Partien in der AHL. Dabei gelangen ihm 45 Tore und 86 Assists.

In der abgelaufenen Saison spielte der Kanadier bei den Portland Pirates zusammen mit Ex-Panther Felix Schütz. «Ich habe mich natürlich, als das Angebot aus Ingolstadt kam, mit Felix Schütz mehrmals unterhalten und er hat mir nur Gutes aus Ingolstadt berichten können. Das hat sicherlich auch mit den Ausschlag gegeben, dass ich mich für die Panther entschieden habe», so der 29-Jährige Stürmer.

« zurück